Vater drehte in Paschinger Indoorspielplatz durch: Lebenslanges Hausverbot

Hits: 3917
Onlineredaktion Tips Onlineredaktion Tips, Tips Redaktion, 26.10.2020 09:13 Uhr

PASCHING. Brutal zusammengeschlagen hat am Sonntag ein 47-Jähriger aus Linz einen Mitarbeiter eines Indoor-Kinderspielplatzes in Pasching. Grund dafür: Der Bummelzug, mit dem seine Kinder fahren wollten, fuhr erst eine Stunde später wieder. 

In dem Indoor-Spielplatz, in dem der 47-Jährige mit seinen beiden kleinen Töchtern und einer 47-Jährigen Frau zu Besuch war, fährt einmal pro Stunde ein Kinderbummelzug drei Runden. Obwohl die drei Runden bereits zu Ende waren, forderte der 47-Jährige mit Nachdruck von einer Angestellten, den Zug erneut in Betrieb zu nehmen, damit seine Kinder damit fahren können. Die Mitarbeiterin erklärte, dass dies nicht möglich sei und der Zug in einer Stunde wieder fährt.

Attacke auf Mitarbeiter

Auf diese Aussage hin, ließ sich der Mann nicht mehr beruhigen und drehte durch. Die Mitarbeiterin verständigte einen 31-jährigen Arbeitskollegen, der dem Mann das Gleiche bestätigte. Der Gast wurde zunehmend aggressiver - plötzlich versetzte er dem Angestellten mehrere Faustschläge sowie einen Kniestoß gegen den Körper und schließlich auch noch einen Kopfstoß ins Gesicht. Er wurde von daraufhin von einem  Sicherheitsmitarbeiter bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Vom Eigentümer wurde sofort ein lebenslanges Hausverbot ausgesprochen. Der Mann wird angezeigt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Gastronomie unterstützen“

LINZ-LAND/ANSFELDEN. Auch wenn die Gaststuben geschlossen sind, bieten dutzende Gastronomiebetriebe in Linz-Land wie bereits im Frühling eine breite Auswahl an Speisen zur Abholung an.

Filmreife Rettung mittels Sprungretter aus zweitem Obergeschoss

TRAUN. Am Donnerstag, 3. Dezember, wurden gegen 14.15 Uhr Feuerwehr sowie Rettung und Polizei zu einem Küchenbrand am Hauptplatz in Traun alarmiert.

Zertifikat online verliehen

WILHERING. Die Marktgemeinde Wilhering hat das Re-Audit zur „Familienfreundlichen Gemeinde“ durchlaufen und gleichzeitig auch das UNICEF-Zusatzzertifikat zur „Kinderfreundlichen Gemeinde“ erhalten. ...

Brauchtum im Lockdown: Nikolaus nutzt heuer verschiedene Wege

BEZIRK LINZ-LAND. Ob Nikolaus und Krampus auch heuer von Haus zu Haus ziehen dürfen, war bis Ende November unklar. Inzwischen hat sich die Bundesregierung festgelegt und eine Ausnahme der Ausgangsbeschränkung ...

Schlägernde Jugendliche ausgeforscht

ANSFELDEN. Am 2. September um 23 Uhr wurde bei der Polizei Anzeige erstattet, dass in Haid in einem Gastgarten eines Lokals mehrere Jugendliche auf eine am Boden liegende Frau, eine 41-jährige Tschechin, ...

Traun Gutschein jetzt noch attraktiver

TRAUN. Seit Jahren ist der Traun Gutschein ein beliebtes Geschenk für Familie und Freunde, der gleich doppelt Freude bereitet: nämlich dem Beschenkten und vor allem den Trauner Betrieben. ...

„Clash of Code“: Softwareentwicklerinnen trainierten schlaueste Künstliche Intelligenz

NEUHOFEN/KLEINZELL/HAGENBERG. Christina Rosenberger (24) aus Neuhofen an der Krems und Claudia Leibetseder (25) aus Kleinzell im Mühlkreis haben den ersten Platz beim Dynatrace Clash of Code errungen. ...

Neuer Hofladen sichert Grünzug

LEONDING. Der vergangene Woche neu gestaltete Hofladen im traditionellen Hofgewölbe St. Isidor bietet den Leondingern beste regionale Qualität. 30 Hektar stehen mitten im Stadtgebiet der Lebensmittelherstellung ...