Wohlfühlen in heimischer Gastro: Wirtesprecher Mayr-Stockinger appelliert an Vernunft der Gäste

Hits: 459
Bianca Padinger Bianca Padinger, Tips Redaktion, 12.08.2020 12:00 Uhr

LINZ-LAND/NEUHOFEN. Nach dem coronabedingten wochenlangen Shutdown der Gastronomie freuen sich die heimischen Wirte, wieder Gäste begrüßen und kulinarisch verwöhnen zu dürfen. Die Gastronomie sei momentan gut frequentiert, das Ausbleiben großer Events aber dennoch spürbar.

Oberösterreichs Gastronomie wird von den Gästen wieder gerne angenommen, freut sich Wirteobmann Thomas Mayr-Stockinger über zahlreiche Gäste in den heimischen Gaststätten. „Es wird also honoriert, dass unsere Wirte alles daran setzen, die Gäste – Einheimische gleichwohl wie Urlauber – in ihren Wirtshäusern und Restaurants nicht nur kulinarisch zu verwöhnen. Auch mit diversen Programmen und Veranstaltungen bemühen sie sich, Urlaubsgefühle zu vermitteln“, so der Wirtesprecher. Dennoch gestaltet sich der Neuanfang mühsam, wie Heinz Burgstaller, Wirt vom Hofwirt zum Wimmerwald in Neuhofen, weiß.

Umsätze fehlen

„Das Geschäft tröpfelt, seit Anfang Mai fehlen uns vergleichsweise 40 bis 45 Prozent der Umsätze. Das liegt vor allem daran, dass die großen Veranstaltungen wie Hochzeiten, Geburtstage ausblieben. Wenn wir dieses Level halten können, dann passt es, es ist aber dennoch sehr mühsam“, so Burgstaller. Vorsichtig zeigt man sich auch in Hinblick auf die Situation im Herbst. „Momentan sind die Gäste sehr zufrieden und auch der Gastgarten wird gut angenommen. Spannend wird die Situation im Herbst“, so Wirt Heinz Burgstaller weiter.

Strikte Auflagen für Personal

In Corona-Zeiten seien die Wirte und ihre Mitarbeiter zusätzlich gefordert, gelte es doch das Gasthausvergnügen unter Einhaltung der verordneten Corona-Auflagen wie Maskenpflicht, Mindestabstände und Hygienevorschriften sicherzustellen, erklärt Mayr-Stockinger.

Appell an Vernunft der Gäste

„Um diese gesunde Situation in Gaststätten auch an warmen Sommerabenden bieten zu können, sind wir vor allem auch auf die Vernunft unserer Gäste angewiesen“, appelliert Wirteobmann Mayr-Stockinger einmal mehr, die Abstandsvorschriften zu beachten. Vorrangig ginge es dabei um die vorgabekonforme Verwendung der MNS-Maske in Gaststätten abseits der Tische. Hier seien die Auflagen für Gäste ohnehin deutlich geringer als für Wirte und ihre Mitarbeiter, die die Schutzmaske permanent tragen müssen. Absolut unzulässig sei zudem die Unterschreitung der Mindestabstände durch Zusammenschieben der Tische, erinnert der Wirtsprecher.

Folgen bei Missachtung

Der Wirtesprecher warnt davor, dass die Gastronomie zum „Blitzableiter für unvernünftige Gäste“ werde. Missachtungen der Vorschriften können zu Strafen und im schlimmsten Fall wieder zu coronabedingten Lokalschließungen führen. „Das will mit Sicherheit niemand“, so Wirtesprecher Mayr-Stockinger abschließend.

Hofwirt zum Wimmerwald

Wimmerstraße 32, 4501 Neuhofen an der Krems

Telefon: 07227 4580

zur Homepage

 

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Goldenes Verdienstzeichen für Trauner Oberschulrat

TRAUN. Für seine Tätigkeit im Bezirk wurde der ehemalige Oberschulrat Eugen Brandstetter mit dem Goldenen Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich ausgezeichnet.

Der etwas andere Maibaum und seine positiven Folgen

WILHERING. Das Maifest ist ein jährlicher Fixpunkt im Dorfleben von Dörnbach. Da dieses aufgrund der Corona-Situation heuer nicht stattfinden konnte, hatte die Dorfgemeinschaft Dörnbach eine außergewöhnliche ...

Roland Auer ist neuer Kommandant der FF Nettingsdorf

ANSFELDEN. Am Dienstag, 29. September, wählten die Kameraden der FF Nettingsdorf in ihrem Feuerwehrhaus einen neuen Kommandanten.

„Traun tischt auf“

TRAUN. Gemeinsam mit dem Bio-Markt Mutter Erde und dem Bauernmarkt lud der Weltladen Traun am Samstag, 19. September, zu einem kulinarischen Abend mit viergängigem Menü ins Pfarrheim Traun ein. 

Rollende Kunstwerke von Menschen mit Behinderung auf Österreich-Tour

ANSFELDEN. Mit „Voi fesch“ wird seit Beginn an ein Ziel verfolgt: das künstlerische Potenzial von Menschen mit Behinderungen sichtbar machen und fördern. Mit Kunstwerken auf T-Shirts, Taschen und ...

Bürgerinitiative: Einbindung gefordert

PASCHING. Für Ruth Kropshofer, Sprecherin der Bürgerinitiative Waldschutz-Pasching, liegt es auf der Hand, dass es nach erfolgter Aufforstung aufgrund zunehmender Trockenheit Jahrzehnte dauern wird, ...

„Werde mich weiterhin für Lebensqualität einsetzen“

OFTERING. Dietmar Lackner (SPÖ) ist seit 2013 Bürgermeister von Oftering. Er hat in seiner politischen Laufbahn schon einiges miterlebt. Tips hat mit ihm über seine Motivation und auch über die spezielle ...

Vom Glücksengerl beim Einkauf in Oftering überrascht

OFTERING/OÖ. Das Tips-Glücksengerl fliegt nach der Corona-Pause wieder durch ganz Oberösterreich und überrascht Tips-Leser. Vergangene Woche landete es erfolgreich in Oftering.