Theaterspectacel Wilhering zeigt heuer „Der Revisor“ coronakonform

Hits: 244
David Ramaseder David Ramaseder, Tips Redaktion, 20.01.2021 10:29 Uhr

WILHERING. Nach der bitteren Absage des theaterSPECTACELs im Corona-Jahr 2020 gibt es endlich wieder erfreuliche Nachrichten von Seiten des Wilheringer Sommertheaters. Die Premiere von „Der Revisor“ findet am 14. Juli statt.

„Wir spielen wieder im Sommer 2021“, freut sich Intendant Joachim Rathke. „Aber nicht in der Scheune, sondern vor der Scheune! Und zwar unter freiem Himmel.“ Da davon auszugehen sei, dass die Beschränkungen im Bereich der Kulturveranstaltungen aufgrund der Covid-19-Pandemie aufrecht bleiben, hat sich Rathke für ein Spiel unter freiem Himmel entschieden, bei dem jedem Besucher der vorgeschriebene Quadratmeter Sicherheitsabstand zugesichert wird.

Für ausreichend Abstand wird gesorgt sein

Auch was die übrige Infrastruktur wie die Toiletten oder den Barbetrieb anbelangt, gibt es ein Konzept und alle Bestimmungen werden eingehalten. „Aber das wär‘s dann mit den Einschränkungen: In lauer Luft, im von Bäumen umrahmten und großzügigen Hof und zur frechen Volksmusik des Komponisten Charlie Schmid kann sich das komödiantische Feuerwerk rund um die Gaunereien eines österreichischen Gemeinderates voll entfalten“, macht Rathke Lust auf Nicolaj Gogols Meisterkomödie aus dem Jahr 1836, die in einer adaptierten Fassung von Regisseur Rathke zu sehen sein wird.

Stück mit Aktualität

Nach dem Zuschauer-Rekord bei „In der Löwengrube“ von Felix Mitterer im ausverkauften Jubiläumssommer 2019 starteten bereits Anfang Jänner des Vorjahres für den Intendanten die Vorbereitungen für die scharfzüngige Komödie. Die Corona-Situation ließ 2020 jedoch den Theatersommer nicht zu. Doch der Inhalt des Stückes ist natürlich weiterhin aktuell, weshalb „Der Revisor“ heuer endlich aufgeführt werden kann.

Aus dem Zarenreich nach Österreich verlegt

Die fulminante Komödie von Gogol geißelte die Raffgier korrupter Eliten im zaristischen Russland. „Was die Raffinesse des Täuschens, den Charme im Entwickeln von Lügengebilden und die sprudelnde Kreativität bei der persönlichen Bereicherung betrifft, da brauchen wir uns in Österreich nicht zu verstecken“, so Rathke mit einem Augenzwinkern. Gute Gründe, dieses Stück in einer frechen Bearbeitung in unsere Heimat zu verlegen.

Absolut wetterfest

Für jeden Spieltag wird es einen Ersatztermin geben. Sollte das Wetter am ausgesuchten Spieltag Regen ankündigen, wird die Aufführung bis spätestens mittags auf den Ersatztermin verschoben. Karten behalten somit auch am Ersatztermin ihre Gültigkeit.

Vorverkauf ab Ende Februar

Karten und Infos unter:

www.theaterspectacel.at, 0699/10976739 oder kontakt@theaterspectacel.at

Premiere: 14. Juli um 20 Uhr

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Zwei Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen

ASTEN/TRAUN. Zwei Fahrzeuglenker, die unter Suchtmittelbeeinträchtigung standen, erwischte die Polizei am Nachmittag des 25. Februar in Traun und Asten.

Möglichkeit zum Innehalten in der Fastenzeit

TRAUN. Mit dem Aschermittwoch hat die vierzigtägige Fastenzeit, die Vorbereitungszeit auf Ostern, begonnen. Die Stadtpfarre Traun lädt speziell an den Freitagen in dieser besonderen Zeit mit unterschiedlichen ...

Fußballer fordern vehement endlich wieder Trainings

LINZ-LAND. Nach wie vor ruht im Nachwuchs- und Amateurbereich der Trainingsbetrieb. Auch die letzte Regierungspressekonferenz hinterließ wenig Hoffnung auf eine baldige Öffnung. Nach dem Österreichischen ...

Sprichcode 2021 - 20-jähriges Jubiläum

LEONDING. Der Leondinger Jugendpreis für Sprache und Fotografie bietet auch im 20. Jahr jungen Menschen zwischen 14 und 25 Jahren die Gelegenheit, ihr Talent zu zeigen.

Ansfelden investiert 7,5 Millionen Euro und setzt Schwerpunkte für Zukunft

ANSFELDEN. Für 2021 plant die Stadtgemeinde Ansfelden ein großzügiges Investitionsprogramm mit einem Umfang von 7,5 Millionen Euro, welches die Stadt nachhaltig fit für die Zukunft machen soll.

Regloser Mann aus Oedtersee geborgen (Update 24.2. 13.45 Uhr)

TRAUN. Drei Feuerwehren, Wasserrettung, Notarzt, Rotes Kreuz und Polizei wurden heute Früh um kurz nach 7 Uhr zum Oedtersee zur Personenrettung eines reglosen Mannes im Wasser alarmiert.

Neuer ÖVP Stadtparteiobmann für Traun

TRAUN. In einer schwierigen Situation, vor den Gemeinderats- und Landtagswahlen im Herbst, hat Gemeinderat Wolfgang Stadlinger die Agenden des ÖVP Stadtparteiobmannes übernommen.

Führerscheinloser versuchte vor Kontrolle zu flüchten

TRAUN/LINZ. Ein 20-jähriger Linzer sollte am Dienstag, 23. Februar, gegen 15.20 Uhr im Bereich der Trauner Kremstalstraße zu einer Verkehrskontrolle angehalten werden. Dem Anhaltezeichen des Polizisten ...