Größtes Klassentreffen der Schulgeschichte

Hits: 206
David Ramaseder Tips Redaktion David Ramaseder, 26.04.2022 14:02 Uhr

Wilhering. Vergangenes Jahr beging das Stiftsgymnasium Wilhering sein 125. Jubiläum. Auf große Feierlichkeiten musste jedoch verzichtet werden. Heuer konnte das größte Absolvententreffen der Geschichte am Freitag, 22. April, nachgeholt werden.

Zahlreiche ehemalige Schüler nutzten die Gelegenheit, ihr altes Gymnasium wieder einmal zu besuchen. Bei den angebotenen Führungen war die einhellige Meinung, dass die Schule mittlerweile auf dem neuesten der Technik ist. Im schon am Nachmittag prall gefüllten Turnsaal nutzten vor allem die älteren Semester die Gelegenheit, sich mit ihren ehemaligen Kollegen die sie oft schon jahrelang nicht gesehen hatten in gemütlicher und altbekannter Atmosphäre auszutauschen.

Zahlreiche Projekte

Christine Simbrunner seit 2015 die erste weibliche Direktorin war besonders stolz, die Vielfalt des Hauses so prominent sichtbar machen zu können. Für die Schule sind neben der Allgemeinbildung besonders die christliche, aber auch menschliche Bildung zentral. So engagierten sich die Schüler mit zahlreichen Hilfsaktionen an der Unterstützung für die Kriegsopfer in der Ukraine. Aber auch der Klimaschutz hat mit 125 Projekten einen besonderen Stellenwert erhalten.

Stiftsgymnasium, quo vadis?

Bei einer Podiumsdiskussion mit verdienten Absolventen wurde zudem die „Zukunft der Bildung“ behandelt. Dazu zeigten Maria Katharina Moser, Direktorin der Diakonie Österreich (Maturajahrgang 1992), Stefanie Huber, Vorstandsvorsitzende Sparkasse OÖ (Maturajahrgang 1993) sowie Christoph Keplinger, Direktor am Max-Plank-Institut für Intelligente Systeme (Maturajahrgang 2002) auf, welche Schwerpunkte sie dabei für wichtig erachten. Anschließend wurde mit den zahlreichen Interessenten noch ausgiebig über die Weiterentwicklung des Bildungskonzeptes aus den Blickwinkeln Sozial- bzw. Finanzbereich sowie Technik diskutiert. Nach einer gemeinsamen Dankandacht in der Stiftskirche mit Abt Reinhold Dessl ließen die Alt-Wilheringer den Abend gemütlich bei Speis und Trank ausklingen.

Kommentar verfassen



Auto überschlug sich auf der B1, keine Spur vom Unfalllenker

HÖRSCHING. In Hörsching hat sich Donnerstagfrüh bei einer Baustelle auf der B1, der Wiener Straße, ein Kleintransporter überschlagen; vom Unfalllenker fehlt jede Spur.

Fokus liegt auf Flussdialog und Wasserversorgung in Kematen

KEMATEN. Einige Projekte wurden in Kematen in den letzten Monaten abgeschlossen. Was nun als Nächstes in der Gemeinde angegangen wird, erzählt Bürgermeister Markus Stadlbauer im Tips-Interview.

Starke Frauen im Fokus

Wilhering. Der Frauenausschuss der Gemeinde unter Obfrau Vizebürgermeisterin Christina Mühlböck sowie „FrauenLeben Wilhering“ lud am Donnerstag, 19. Mai, zum „Talk im Stift“. Moderatorin, Journalistin, ...

Wichtiges Trinkwasserprojekt für die Region wurde feierlich eröffnet

WILHERING/LINZ. Nach seiner Inbetriebnahme im Oktober 2021 fand am Montag, 23. Mai, die feierliche Eröffnung des neuen Hochbehälters in Hitzing statt. Das wichtige Wasserprojekt befand sich planmäßig ...

Erfolgreiches Knittelturnier

PIBERBACH. 17 Moarschaften konnte SPÖ-Vorsitzender Roland Primetzhofer vergangenen Samstag, 21. Mai im Waldstadion in Piberbach willkommen heißen. Denn nach zweijähriger Pause konnte endlich wieder ...

„Süchte“ in der Kunst

Pasching. Die „Galerie in der Schmiede“ präsentiert von Freitag, 3. Juni, bis zum 1. Juli neue Arbeiten/Aquatintas von Margit Palme zum Thema „Süchte“. Die Künstlerin ist am Eröffnungstag von ...

Reaktionen auf die Neuerungen in der Pflege fallen zwiegespalten aus

Linz-Land. Nicht nur die Coronapandemie hat viele Versäumnisse der letzten Jahre im Pflegebereich augenscheinlich werden lassen. Jetzt hat die Bundesregierung eine Reform angekündigt. Tips hat sich bei ...

Feier zu Ehren ehemaliger ÖVP-Bürgermeister

LINZ-LAND. Die OÖVP Linz-Land lud alle ÖVP-Bürgermeistern des Bezirkes, die in der letzten Periode ausgeschieden sind, zu einer kleinen Ehrungsfeier ein.