Dienstag 20. Februar 2024
KW 08


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Ehrenamtlicher Wildtierschutz: Ansfeldnerin rettet ausgehungerte und verletzte Igel

Untersmayr Melissa, 28.11.2023 14:00

ANSFELDEN. Karin Brandl aus Ansfelden engagiert sich seit etwa zwei Jahren ehrenamtlich für die Rettung von hilfsbedürftigen Igeln. Im Interview mit Tips hat die 56-Jährige erklärt, woran man einen Igel in Not erkennt und wie man den eigenen Garten so richtig igelfreundlich gestalten kann.

Geschützte Futter- und Wasserstationen im Garten sind für Igel wichtig. (Foto: Karin Brandl)
photo_library Geschützte Futter- und Wasserstationen im Garten sind für Igel wichtig. (Foto: Karin Brandl)

Tips: Wie sind Sie dazu gekommen, Igeln in Not zu helfen?

Brandl: Mein Welpe hat vor ungefähr zwei Jahren einen kleinen Igel in unserem Garten gefunden. Über Facebook bin ich dann auf den Verein „Stadtigel Linz Verein für Wildtierhilfe“ gestoßen. Mir wurde sofort geholfen, der Igel sehr herzlich aufgenommen. Da ich die Arbeit bewundere und wirklich schätze, wollte ich auch mit anpacken.

Tips: Aus welchen Gründen können Igel menschliche Hilfe benötigen?

Brandl: In den meisten Fällen, weil sie zu wenig Futter finden – also aufgrund von Unterernährung. Aber auch Verletzungen durch Rasenmäher, Rasentrimmer, Laubsauger, Zäune, Netze und natürlich durch Autos passieren leider häufig.

Tips: Wie geht es Igeln momentan in ihrer natürlichen Umwelt?

Brandl: Durch Bebauung verlieren sie an Lebensraum. Auch der Trend zur tierfeindlichen Aufräumwut in Gärten und Parks ist ein Problem: Es gibt kaum mehr wilde Grünflächen, weniger heimische Sträucher und Hecken. Außerdem macht den Igeln der Insektenschwund durch giftige Spritz- und Düngemitteln zu schaffen. Viele Leute denken, dass Igel vor allem Schnecken fressen – aber eigentlich sollten Insekten die Hauptnahrungsquelle darstellen.

Tips:Wie sollten Gärten im Idealfall gestaltet werden?

Brandl: Nicht zu Tode gepflegt, mindestens ein Drittel muss naturbelassen sein. Heimische Sträucher, Blumenwiesen, Komposthaufen und Totholzhecken bieten sich bei der Gestaltung an, um den Igeln etwas Gutes zu tun. Auf Schneckenkorn und künstliche Dünger sollte verzichtet werden. Besonders wichtig ist außerdem, das Unterholz nicht zu entfernen. In öffentlichen Parks wiederum wäre die beste Lösung, abgetrennte Flächen für Wildtiere und Insekten zu schaffen, sodass Menschen dort nicht stören.

Tips:Woran erkennt man einen hilfsbedürftigen Igel?

Brandl: In Not geratene Igel haben oft einen birnenförmigen Köper, rollen sich nicht ein, bewegen sich nur schwach und wackelig fort. Untypischerweise gehen sie auch tagsüber auf Futtersuche, meistens sind sie voller Zecken und Flöhe. Igelbabys hingegen können zu jeder Zeit unterwegs sein: Hier sollte man mindestens zwei Stunden lang beobachten, ob die Mutter auftaucht. Wenn nicht, dann bitte helfen!

Tips:Wie verhält man sich richtig, wenn man solch einen Igel findet?

Brandl: Man sollte sich dem Tier vorsichtig und leise nähern. Wie bei jedem Wildtier trägt man im Idealfall Handschuhe, wenn man den Igel anfassen muss. Eine hohe Schachtel, ausgelegt mit Handtuch oder Küchenrolle, eignet sich für die vorübergehende Verwahrung. Am besten bringt man den Igel ins Warme, während man bei der Igelstation anruft. Gefüttert werden sollte erst nach Abklärung – dann bitte nur Katzenfutter und Wasser anbieten.

Tips:Können hilfsbedürftige Igel auch privat aufgepäppelt werden?

Brandl: Nein, ausgehungerte oder verletzte Igel sollten eigentlich immer in erfahrene Hände gegeben oder zu einem igelkundigen Tierarzt gebracht werden. Igel sind keine Haustiere – schon gar nicht für Kinder, da sie absolute Ruhe benötigen. Mit mir oder dem „Stadtigel Linz Verein für Wildtierhilfe“ kann man sich auf Facebook in Verbindung setzen, wenn Not am Mann ist. Wir melden uns sofort zurück.

Tips:Erinnern Sie sich an einen besonders schönen Moment, seit Sie bei der Rettung von Igeln helfen?

Brandl: Unter vielen schönen Momenten war ein ganz besonderes Ereignis die Rettung von meinem „Florian“. Den Namen habe ich ihm gegeben, da er in St. Florian gefunden wurde. Eigentlich dachte ich, dass ich ihn nur noch beim Sterben begleiten darf. Er ist die ganze Nacht über auf meiner Brust gelegen, ich wollte ihm Wärme geben. Um zirka fünf Uhr in der Früh hat er begonnen, sich wieder zu bewegen und er hat auch etwas gefressen. Daraufhin fuhren wir ihn zu unserer Tierärztin, die ihn behandelt hat. Innerhalb von einer Woche war er wieder fit, gestärkt konnten wir ihn in die Freiheit entlassen.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Vortrag mit Live Hypnose von Christoph Dunajski in Leonding

Vortrag mit Live Hypnose von Christoph Dunajski in Leonding

LEONDING. Am Donnerstag, 7. März, um 19.30 Uhr spricht Hypnoseexperte Christoph Dunajski in der Kürnberghalle Leonding darüber, welchen Einfluss ...

Tips - total regional Emma Salveter
Zum 100. Geburtstag von Franz Rieger – Vortragsabend in Oftering

Zum 100. Geburtstag von Franz Rieger – Vortragsabend in Oftering

OFTERING. Franz Rieger, Autor von „Schattenschweigen oder Hartheim“ wäre heuer 100 Jahre alt geworden. Anlässlich dieses Jubiläums findet ...

Tips - total regional Untersmayr Melissa
Unterstützung für Scheidungskinder in Rainbows-Gruppen St. Marien und Enns

Unterstützung für Scheidungskinder in Rainbows-Gruppen St. Marien und Enns

LINZ-LAND. Ab März starten die neuen Frühjahrsgruppen von „Rainbows“ für Kinder nach der Trennung oder Scheidung ihrer Eltern. Im Bezirk ...

Tips - total regional Untersmayr Melissa
Arbeiterkammer-Wahl: Ennser Vizebürgermeister ist Spitzenkandidat der FSG Linz-Land

Arbeiterkammer-Wahl: Ennser Vizebürgermeister ist Spitzenkandidat der FSG Linz-Land

LINZ-LAND. „Mit aller Kraft. Für alle.“ wollen die sozialdemokratischen Gewerkschafter in die Arbeiterkammer-Wahl ziehen. Spitzenkandidat ...

Tips - total regional Untersmayr Melissa
Nachhaltig garteln mit Karl Ploberger im KUSZ Hörsching

Nachhaltig garteln mit Karl Ploberger im KUSZ Hörsching

HÖRSCHING. Am Montag, 26. Februar, macht die Gartenlandtour OÖ im KUSZ Hörsching Halt. Biogärtner Karl Ploberger führt ab 19.30 Uhr durch ...

Tips - total regional Untersmayr Melissa
Projektunterricht an der Fachschule Ritzlhof: Erlös aus Produktverkauf gespendet

Projektunterricht an der Fachschule Ritzlhof: Erlös aus Produktverkauf gespendet

ANSFELDEN. Im Projektunterricht an der Fachschule Ritzlhof haben die Schüler der dritten Klassen nicht nur Unternehmertum, sondern auch Engagement ...

Tips - total regional Untersmayr Melissa
Leonding eröffnet Digital-AHS ab Herbst 2024: Frauenpower bei Voranmeldungen

Leonding eröffnet Digital-AHS ab Herbst 2024: Frauenpower bei Voranmeldungen

LEONDING. Ein „echtes Plus für die ganze Region“ sei die Digital-AHS, welche im Herbst 2024 am Harter Plateau eröffnet wird, laut Leondings ...

Tips - total regional Untersmayr Melissa
7:1-Erfolg für Trauner Mannschaft

7:1-Erfolg für Trauner Mannschaft

TRAUN. Einen klaren 7:1 Sieg für die Trauner Mannschaft gab es im O.Ö. Lokalderby zwischen ASKÖ Traun und BSC 70 Linz.

Tips - total regional Norbert St. Mottas