Andreas Wieland neuer Trainer des FC Juniors OÖ

Hits: 99
David Ramaseder David Ramaseder, Tips Redaktion, 08.01.2021 12:40 Uhr

PASCHING. Der Zweitligist aus Oberösterreich holt den ehemaligen Trainer zurück zum Verein. Der 37-jährige unterschreibt einen Vertrag bis 2023. „Ich freu mich, dass sich der Verein für mich entschieden hat. Der FC Juniors OÖ hat eine Vielzahl von talentierten Spielern, die ich entwickeln möchte.“

Der FC Juniors OÖ hat sich für Andreas Wieland als Trainer entschieden. Es ist eine Rückkehr für den 37-Jährigen, der bereits in der Saison 18/19 ab Jänner Trainer des damaligen Aufsteigers war. Nach einer erfolgreichen Rückrunde mit 8 Siegen aus 15 Spielen wechselte er damals als Co-Trainer zum LASK, den er auf eigenen Wunsch nach einem Jahr wieder verließ, um eine Zusatzausbildung abzuschließen.

FC Juniors OÖ Präsident Franz Mayer erklärt: „Unser vorrangiges Ziel war es immer schon junge Spieler zu Bundesliga-Spielern zu machen. Wenn uns das gelingt, sind gute Ergebnisse die logische Folge. Wir haben mit Andreas Wieland einen Trainer geholt, der schon bewiesen hat, dass er das kann. Sein vorgestelltes Konzept und sein Plan passen perfekt zu unserer Ausrichtung. Wir freuen uns sehr, dass Andreas wieder da ist“, sagt FC Juniors OÖ Präsident Franz Mayer.

Weiterentwicklung der Spieler ausschlaggebend

Wieland, der auch eine UEFA-Pro-Lizenz hat, sagt: „Für mich ist es eine spannende Aufgabe beim FC Juniors OÖ, an die ich mit viel Einsatz und Gespür, vor allem für die einzelnen Spieler, herangehen möchte. Die Juniors sind ein besonderer Verein, weil hier die Ergebnisse nicht im Mittelpunkt stehen, sondern die Leistung und Entwicklung der Spieler. Ich freu mich, dass sich der Verein für mich entschieden hat. Der FC Juniors OÖ hat eine Vielzahl von talentierten Spielern, einige kenne ich seit der Akademie, die ich entwickeln möchte. Ich erwarte von mir selbst, jeden einzelnen Spieler besser zu machen. Bei guter Entwicklung werden wir aufgrund der Qualität der Mannschaft auch mit dem Abstieg nichts zu tun haben.“

Juniors Präsident Franz Mayer hofft, dass Wieland an die alten Erfolge anschließen kann: „Andreas Wieland hat es 2019 innerhalb von einem halben Jahr geschafft mehrere Talente auf dem Weg zum Bundesliga-Spieler zu begleiten, allen voran Marko Raguž. Wenn er das wiederholen kann, werden wir an unserer Mannschaft bald wieder sehr viel Spaß haben.“

Sein Comeback auf der Trainerbank in einem Pflichtspiel wird Andreas Wieland am 12. Februar zum Auswärtsspiel beim derzeitigen Tabellenführer SV Lafnitz geben.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



27-jähriger Paketzusteller klaute teure Packerl vor Zustellung

LINZ-LAND. Ein 27-jähriger Paketzusteller aus dem Bezirk wurde bei seiner Arbeit von einem Kollegen dabei beobachtet, wie er immer wieder Paketsendungen in seinen privaten PKW einlud. Es handelte ...

Zwei Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen

ASTEN/TRAUN. Zwei Fahrzeuglenker, die unter Suchtmittelbeeinträchtigung standen, erwischte die Polizei am Nachmittag des 25. Februar in Traun und Asten.

Möglichkeit zum Innehalten in der Fastenzeit

TRAUN. Mit dem Aschermittwoch hat die vierzigtägige Fastenzeit, die Vorbereitungszeit auf Ostern, begonnen. Die Stadtpfarre Traun lädt speziell an den Freitagen in dieser besonderen Zeit mit unterschiedlichen ...

Fußballer fordern vehement endlich wieder Trainings

LINZ-LAND. Nach wie vor ruht im Nachwuchs- und Amateurbereich der Trainingsbetrieb. Auch die letzte Regierungspressekonferenz hinterließ wenig Hoffnung auf eine baldige Öffnung. Nach dem Österreichischen ...

Sprichcode 2021 - 20-jähriges Jubiläum

LEONDING. Der Leondinger Jugendpreis für Sprache und Fotografie bietet auch im 20. Jahr jungen Menschen zwischen 14 und 25 Jahren die Gelegenheit, ihr Talent zu zeigen.

Ansfelden investiert 7,5 Millionen Euro und setzt Schwerpunkte für Zukunft

ANSFELDEN. Für 2021 plant die Stadtgemeinde Ansfelden ein großzügiges Investitionsprogramm mit einem Umfang von 7,5 Millionen Euro, welches die Stadt nachhaltig fit für die Zukunft machen soll.

Regloser Mann aus Oedtersee geborgen (Update 24.2. 13.45 Uhr)

TRAUN. Drei Feuerwehren, Wasserrettung, Notarzt, Rotes Kreuz und Polizei wurden heute Früh um kurz nach 7 Uhr zum Oedtersee zur Personenrettung eines reglosen Mannes im Wasser alarmiert.

Neuer ÖVP Stadtparteiobmann für Traun

TRAUN. In einer schwierigen Situation, vor den Gemeinderats- und Landtagswahlen im Herbst, hat Gemeinderat Wolfgang Stadlinger die Agenden des ÖVP Stadtparteiobmannes übernommen.