Fünf Jahre am Markt und bald 100 Mitarbeiter: hello again auf Überholspur

Hits: 161
David Ramaseder Tips Redaktion David Ramaseder, 18.02.2022 13:26 Uhr

LEONDING. Kundenbindungs-Experte hello again feiert heuer sein 5-jähriges Jubiläum. Seit 2017 mischt das österreichische Unternehmen den Kundenbindungs-Markt auf und ist auf starken Expansionskurs im DACH-Raum (Österreich, Deutschland, Schweiz). Kunden wie das Handelsunternehmen Müller, die Bäckereikette Resch&Frisch oder auch Dienstleister wie Friseure verwirklichen ihre Digitalisierungsstrategie mit der innovativen Lösung von hello again.

Die Digitalisierung ist nicht mehr aufzuhalten und genau da kommt hello again ins Spiel: mit einer für jedes Unternehmen individuell zusammengestellten Lösung revolutioniert das Scale-up aus Leonding den Kundenbindungs-Markt im DACH-Raum. Gestartet hat die Erfolgsgeschichte in Oberösterreich mit dem Gründer Franz Tretter und seinen drei Co-Foundern Michael Schöndorfer, Sebastian Auberger und Mario Pecile. Mittlerweile zählen viele renommierte Unternehmen zu ihren Kund:innen, wie zum Beispiel die Handelsunternehmen MyShoes und Müller, Bäckereien wie Resch&Frisch, einige Städte und Regionen sowie Gastronomen und Dienstleister.

hello again auf Erfolgskurs

In den fünf Jahren, in denen hello again jetzt schon am Markt ist, können sie auf eine erfolgreiche Geschichte zurückblicken: Gestartet hat alles 2017, der erste Kunde wurde sogar vor Firmengründung gewonnen, denn das „Minimum Viable Product“ (MVP) überzeugte bereits. Durch die gesetzliche Verpflichtung den QR-Code auf den Rechnungen abzudrucken, schafft es hello again ohne große technische Anbindungen an Kassensystemen oder ähnliches eine umfangreiche Kundenbindungs-Lösung anzubieten. „Wir möchten vor allem den klein- und mittelständischen Unternehmen ein einfaches und effektives Werkzeug an die Hand geben, damit auch sie am Markt vorne dabei sind und sich ihren Erfolg sichern können”, so Franz Tretter, Founder und CEO von hello again.

Von 4 auf 100 Mitarbeiter

Als hello again 2018 ihren ersten Mitarbeiter ein stellte, dachte noch keiner, dass sie fünf Jahre später bereits knapp 70 Mitarbeiter zählen und bis Jahresende dies sogar auf 100 aufstocken werden. „Nicht nur unsere Sales-Mannschaft wächst - wir suchen in allen Bereichen top motivierte Menschen, die mit uns den Power-Mittelstand durch Digitalisierung auf die Überholspur bringen möchten. Denn eines haben wir auf unserem Erfolgskurs gelernt: Nur durch unser starkes Team, konnten wir das Unternehmen so groß machen. Hiermit Danke an alle Mitarbeiter und weiter so!” bedankt sich Franz Tretter bei seinem Team.

Ein großer Meilenstein war das hohe sechsstellige Investment von Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner, Business Angel Hansi Hansmann und ehemaligen Rocket-Vorstand Alexander Kudlich im Jahr 2020. Mit dem Investment konnte die Weiterentwicklung der Technologie ebenso wie die internationale Expansion vorangetrieben werden. „hello again ist eines meiner Lieblings-Investments in ein Scale-Up. Sie schaffen jedes Jahr ein rasantes Wachstum und können vor allem zeigen, dass Unternehmen langfristig mit hello again arbeiten und somit zufrieden sind. Des Weiteren bin ich von der Innovation, sowie der Geschwindigkeit in der Umsetzung immer wieder beeindruckt“, so Florian Gschwandtner, Investor und ehemaliger Runtastic-CEO.

Next Stop: Europa-Expansion

2020 bezog hello again das neue Headquarter in Leonding und eröffnete Verkaufsbüros in München und Hamburg. Mittlerweile ist hello again in ganz Deutschland und in Teilen der Schweiz vertreten.„Unser nächstes großes Ziel ist das Projekt “Howard 1000*.“ Wir möchten unsere Kundenanzahl in den nächsten Jahren verdoppeln - von 500 auf 1.000 zufriedene Unternehmen”, gibt Franz Tretter einen Ausblick auf die Zukunft. „Und dann steht der Europa-Expansion nichts mehr im Wege.“

Kommentar verfassen



Von hinten auf Auto aufgefahren: Motorradfahrer schwer verletzt

OFTERING. Ein Motorradfahrer ist Sonntagvormittag in Oftering von hinten auf ein Auto aufgefahren. Dabei verletzte er sich schwer.

Motorradfahrer bei Unfall auf der Kremstal Bundesstraße schwer verletzt

NEUHOFEN AN DER KREMS. Ein Motorradfahrer (19) ist Samstagabend auf der Kremstal Bundesstraße gestürzt und wurde dabei schwer verletzt.

Mann spuckte in Ansfelden auf Polizisten

ANSFELDEN. Ein Mann hat in Ansfelden auf Polizisten gespuckt. Sie hatten ihn dabei beobachtet, wie er in der Nacht auf Samstag ein Verkehrsschild umschmiss.

Anrainer hielten Brand mit Gartenschläuchen in Schach

ST. MARIEN. Am Freitag, 20. Mai, hatte durch Unkrautvernichtungsarbeiten in Weichstetten-Nord am Nachmittag eine Hecke zu Brennen begonnen. 

Neuhofner Badminton Erfolge

NEUHOFEN. Die Union Neuhofen - Sektion Badminton konnte bei verschiedenen Bewerben am vergangenen Wochenende wieder tolle Erfolge verbuchen und heimste zahlreiche Medaillen ein.

Workshops „Thinking outside the box“

KIRCHBERG-THENING. Junge Menschen benötigen eine Perspektive für ihre Zukunft. Motiviert durch positive Rückmeldungen der Schulprojektwochen 21/22 bietet Damma wos - der Verein zur Förderung der Entwicklung ...

Autofahrer wollte vor Polizei fliehen

TRAUN. Ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land entzog sich am Donnerstag, 19. Mai, gegen 15.45 Uhr in Traun der Anhaltung. Er fuhr dabei mit weit überhöhter Geschwindigkeit durch das dortige Siedlungsgebiet ...

Zusätzliche Kassenarztstelle in Ansfelden

ANSFELDEN. Anlässlich des gestrigen Tag des Hausarztes verkündete Bürgermeister Christian Partoll, dass nach intensiven Bemühungen der Stadt Ansfelden die OÖ. Gesundheitskasse und die OÖ. Ärztekammer ...