Klima- und Energiemodellregion Kürnbergwald stellt Potentialanalyse für Photovoltaik-Anlagen auf Dächern vor

Hits: 133
David Ramaseder Tips Redaktion David Ramaseder, 12.04.2022 10:12 Uhr

LEONDING/WILHERING/KIRCHBERG-THENING. Am Donnerstag, 7. April, informierte Energiemanager Josef Fürnhammer im Gemeindesaal Kirchberg-Thening über die Offensive der Klima- und Energiemodellregion (KEM) Kürnbergwald zum Ausbau der erneuerbaren Energie im Bereich Strom und Wärme.

Das Zurückdrängen der fossilen Brennstoffe ist derzeit aufgrund der aktuellen Situation in aller Munde. Die KEM Kürnbergwald hat sich aber schon zuvor das Ziel gesteckt, den CO2-Ausstoß zu reduzieren und so dazu beizutragen, das Ziel der Klimaneutralität bis 2040 zu erreichen.

„Unser Ziel ist es, Bewusstsein für erneuerbare Energie zu schaffen und den Ausbau zu forcieren“, so Energiemanager Josef Fürnhammer. Damit wird auch versucht, die OÖ PV-Strategie 2030 möglichst umzusetzen und den Ausbau des regional produzierten Stroms auf 80 Gigawattstunden pro Jahr zu erhöhen. Zusätzlich will man mit diesem Schritt den Ausstieg aus Öl und Gas forcieren.

Höheres Potential vorhanden

Zur Analyse wurden alle nach Süden geneigten Dächer und Flachdächer mit einer Größe von über 200 Quadratmetern  herangezogen. Ohne auf Statik, Alter und Deckung des Daches einzugehen, war es den Verantwortlichen wichtig, das rein theoretische Potential abzubilden. Derzeit sind in den drei Gemeinden der KEM 398 Photovoltaik-Anlagen installiert. Damit kommt man auf einen Wert von rund 6.000 Kilowatt-Peak (kWp), was in etwa drei Prozent des gesamten Stromverbrauches entspricht. Die Analyse brachte interessante Fakten zum Vorschein. So wurde etwa in Leonding eine nutzbare Dachfläche von rund 317.000 Quadratmetern ermittelt. Damit könnte PV-Strom für etwa 14.308 Haushalte erzeugt werden – bei 13.362 Haushalten, die Leonding aktuell zählt.

Gemeinsam Strom erzeugen

Zudem gab Norbert Miesenberger Auskunft über das neue Erneuerbaren Ausbaugesetz (EAG) und Martin Fleischanderl, Geschäftsführer Helios Sonnenstrom, informierte über zehn Jahre Erfahrung mit PV-Bürgerbeteiligungsmodellen und zeigte auf, wie damit das Potential noch einmal gehoben werden kann.

Kommentar verfassen



Auto überschlug sich auf der B1, keine Spur vom Unfalllenker

HÖRSCHING. In Hörsching hat sich Donnerstagfrüh bei einer Baustelle auf der B1, der Wiener Straße, ein Kleintransporter überschlagen; vom Unfalllenker fehlt jede Spur.

Fokus liegt auf Flussdialog und Wasserversorgung in Kematen

KEMATEN. Einige Projekte wurden in Kematen in den letzten Monaten abgeschlossen. Was nun als Nächstes in der Gemeinde angegangen wird, erzählt Bürgermeister Markus Stadlbauer im Tips-Interview.

Starke Frauen im Fokus

Wilhering. Der Frauenausschuss der Gemeinde unter Obfrau Vizebürgermeisterin Christina Mühlböck sowie „FrauenLeben Wilhering“ lud am Donnerstag, 19. Mai, zum „Talk im Stift“. Moderatorin, Journalistin, ...

Wichtiges Trinkwasserprojekt für die Region wurde feierlich eröffnet

WILHERING/LINZ. Nach seiner Inbetriebnahme im Oktober 2021 fand am Montag, 23. Mai, die feierliche Eröffnung des neuen Hochbehälters in Hitzing statt. Das wichtige Wasserprojekt befand sich planmäßig ...

Erfolgreiches Knittelturnier

PIBERBACH. 17 Moarschaften konnte SPÖ-Vorsitzender Roland Primetzhofer vergangenen Samstag, 21. Mai im Waldstadion in Piberbach willkommen heißen. Denn nach zweijähriger Pause konnte endlich wieder ...

„Süchte“ in der Kunst

Pasching. Die „Galerie in der Schmiede“ präsentiert von Freitag, 3. Juni, bis zum 1. Juli neue Arbeiten/Aquatintas von Margit Palme zum Thema „Süchte“. Die Künstlerin ist am Eröffnungstag von ...

Reaktionen auf die Neuerungen in der Pflege fallen zwiegespalten aus

Linz-Land. Nicht nur die Coronapandemie hat viele Versäumnisse der letzten Jahre im Pflegebereich augenscheinlich werden lassen. Jetzt hat die Bundesregierung eine Reform angekündigt. Tips hat sich bei ...

Feier zu Ehren ehemaliger ÖVP-Bürgermeister

LINZ-LAND. Die OÖVP Linz-Land lud alle ÖVP-Bürgermeistern des Bezirkes, die in der letzten Periode ausgeschieden sind, zu einer kleinen Ehrungsfeier ein.