Dumme „Corona-Challenge“ in Supermarkt endete mit Anzeige - UPDATE (16. März, 19 Uhr)

Hits: 5020
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 26.03.2020 17:02 Uhr

LINZ/PREGARTEN. Eine mehr als sinnlose Aktion endete für einen Linzer mit einer Anzeige. Er und ein noch Unbekannter sollen in einem Supermarkt im Rahmen einer sogenannten „Corona-Challenge“ unter anderem einen angebissenen Apfel ins Regal zurückgelegt, das Ganze gefilmt und online gestellt haben. Die Polizei aus Pregarten konnte einen der Männer ausforschen. UPDATE: Wie die Polizei mitteilt, ist auch der zweite Täter ausgeforscht.

Ein - noch nicht ausgeforschter Mann - ist auf den online veröffentlichten Videos zu sehen, wie er laut Polizei am 25. März in einer Linzer Supermarkt-Filiale einen Apfel aus dem Regal genommen, diesen angebissen und wieder zurückgelegt hat. 

 

Gefilmt wurde er dabei von einem 26-jährigen Linzer, der das Video über soziale Medien verbreitete. Zudem riss der 26-Jährige die Verpackung von Toilettenpapier auf, entnahm eine Rolle und rollte diese in einem Gang des Geschäftes aus. Auch dieser Vorfall wurde gefilmt und über soziale Medien verbreitet.

„Corona-Challenge“

Beide veröffentlichten Videos wurden mit „Corona-Challenge“ benannt. Mehrere private Anzeiger und schlussendlich auch der Beschuldigte selbst meldeten sich via privater Nachricht auf der Facebook-Seite der Landespolizeidirektion OÖ. Zeitgleich forschten auch Polizisten aus Pregarten den amtsbekannten Mann aus.

Die Polizei ermittelt noch zum zweiten, noch unbekannten Täter, der 26-Jährige wird der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

UPDATE: Zweiter Täter meldete sich

UPDATE (26. März, 19 Uhr): Wie die Polizei mitteilt, ist mittlerweile auch der zweite Mann ausgeforscht. Es handelt sich um einen 27-jährigen Linzer. Er habe sich aufgrund des sozialen Drucks zuerst bei der Pressestelle der Landespolizeidirektion OÖ und auch bei der Polizei in Pregarten gestellt. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Tödlicher Kopfschuss auf Parkplatz: Täter in Linz festgenommen

LINZ. Vor dem Einkaufszentrum G3 in Gerasdorf (NÖ) ist am Samstagabend ein Mann mit einem Kopfschuss getötet worden. Der Täter konnte nach wenigen Stunden in Linz gefasst werden.

Positive Covid-Fälle in zwei Lokalen in Linz und Pasching

LINZ/PASCHING. Wie der Krisenstab des Landes OÖ mitteilt, besuchten zwei Covid-19 positiv getestete Personen Ende Juni Lokalen in Linz und Pasching. Besucher sind aufgerufen, ihren Gesundheitszustand ...

Linzer Sommerkino lockt ins Donauparkstadion und ins Parkbad

LINZ. Das Donauparkstadion und das benachbarte Parkbad dienen von 11. Juli bis 16. August als Locations für das Sommerkino des Moviemento, wo unter Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen der Kinogenuss ...

Lukas Fliesser (29) einstimmig in AK-Vorstand gewählt

LINZ/St. LEONHARD. Lukas Fliesser wurde von der Vollversammlung einstimmig in den Vorstand der AK Oberösterreich gewählt. Wie sein Vorgänger Andreas Wansch, der Ende Dezember 2019 in Pension ging, stammt ...

Hoffnungsschimmer für Nachtgastro: Öffnung ab 1. August, wenn Situation es zulässt

WIEN/OÖ/NÖ. „Wenn die epidemiologische Situation es zulässt“ können Nachtolokale wie Diskotheken und Clubs ab 1. August wieder öffnen und bis 4 Uhr früh offenhalten. Das teilte der Sprecher des ...

Covid-Situation in OÖ - 312 positive Fälle, 127 im Cluster „Freikirche“, neue Fälle an drei Schulen (Stand 4. Juli, 15 Uhr)

OÖ. Die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle in Oberösterreich liegt mit Stand 4. Juli, 12 Uhr, bei 312, nach 284 zur selben Zeit am Vortag. In der Stadt Linz liegt die Zahl der aktiven Fälle bei 88, ...

Eishockey-Liga präsentiert sich mit neuem Namen und neuem Logo

LINZ/WIEN. Vor kurzem wurde bekanntgegeben, wie die höchste österreichische Eishockey-Liga in Zukunft heißen wird.

Alkoholisierte junge Männer beschädigten 21 Fahrzeuge

LINZ. Von mindestens 21 Fahrzeugen traten drei Beschuldigte im Alter von 19, 20 und 21 Jahren in der Nacht auf Samstag die Seitenspiegel herab und demolierten eine Heckscheibe.