Donnerstag 20. Juni 2024
KW 25


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Bombendrohung gegen Polizeigebäude in Linz

Online Redaktion, 09.06.2024 17:06

LINZ. (Update) Ein Unbekannter hat Mittwochvormittag (22.5.) telefonisch gedroht, das Polizeigebäude in der Linzer Nietzschestraße in die Luft zu sprengen. Die Mitarbeiter wurden evakuiert, mittlerweile gibt es aber Entwarnung.

Nach der Bombendrohung gegen ein Linzer Gymnasium vergangene Woche drohte heute ein anonymer Anrufer das Polizeigebäude in der Nietzschestraße in die Luft zu sprengen. (Foto: TEAM FOTOKERSCHI.AT / TARAS PANCHUK)
Nach der Bombendrohung gegen ein Linzer Gymnasium vergangene Woche drohte heute ein anonymer Anrufer das Polizeigebäude in der Nietzschestraße in die Luft zu sprengen. (Foto: TEAM FOTOKERSCHI.AT / TARAS PANCHUK)

Der Drohanruf ging in der Telefonzentrale im Amtsgebäude der Polizei in der Nietzschestraße 33 ein, um 11 Uhr hätte das Haus in die Luft fliegen sollen. Passiert ist nichts. Die Situation wurde aber sinnvoll genutzt: „Es war eine gute Gelegenheit, um die Abläufe zu testen“, sagt Polizeisprecher David Furtner.  Die Räumung wurde fortgesetzt und Spürhunde durchsuchten das Gebäude. Kurz vor 13 Uhr gab es endgültige Entwarnung und die Beamten konnten an ihre Arbeitsplätze zurückkehren. Gegen den Anrufer wird ermittelt.

Update

Ein Schweizer soll für den Drohungsanruf verantwortlich sein. Er ist „einschlägig bekannt“ und befand sich in psychiatrischer Behandlung, wie ein Polizeisprecher einen Bericht der „Krone“ (Sonntag-Ausgabe) gegenüber der APA bestätigte.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden