Land OÖ vergibt neuen Kompositionspreis zu Ehren von Balduin Sulzer

Hits: 581
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 07.09.2019 09:11 Uhr

OÖ/LINZ. Balduin Sulzer war einer der prägenden zeitgenössischen Musikschaffenden Oberösterreichs. Als er am 10. April 2019 im 87. Lebensjahr gestorben ist, hat er ein umfassendes Werk hinterlassen. In Anerkennung der Nachhaltigkeit seines umfassenden Wirkens schreibt das Land Oberösterreich auf Initiative von Landeshauptmann Thomas Stelzer erstmals den „Balduin Sulzer Kompositionspreis“ aus.

„Prof. Balduin Sulzer war ein Musiker, dessen Wirken nie eindimensional war. Er war Priester, Musiker, Komponist, anregender Gesprächspartner, interessierter Beobachter und Kritiker, fordernder und ermutigender Lehrer. Balduin Sulzer war eine in jeder Hinsicht einzigartige, inspirierende Persönlichkeit des zeitgenössischen Musik- und Kulturleben unseres Landes“, betont Landeshauptmann Thomas Stelzer. „Sein Schaffen soll daher mit dem neuen Kompositionspreis nachhaltig im Musikleben Oberösterreichs verankert werden.“

Haupt- und Jugend-Kategorie

Ausgeschrieben wird eine Hauptkategorie, die offen ist für Komponisten aller Altersklassen. Im Sinne des musikpädagogischen Wirkens Sulzers ist zudem eine „jugendliche Kategorie“ bis zum 19. Lebensjahr vorgesehen.

Die Preise sind in der Hauptkategorie mit 3.000 Euro (1. Preis), sowie 2.000 Euro (2. Preis) dotiert, in der Kategorie Jugend mit 1.500 Euro (1. Preis), sowie 1.000 Euro (2. Preis). Die Entscheidung über die Preisvergabe trifft eine Jury.

Ein Preisträgerkonzert ist für Freitag, 17. April 2020 im Stift Wilhering geplant.

Bis 15. Jänner 2020 einreichen

Kompositionen, die den Ausschreibungskriterien entsprechen, können bis 15. Jänner 2020 bei der Direktion Kultur, OÖ. Landesmusikschulen (Promenade 37, 4021 Linz) eingereicht werden. 

Details sind auf www.land-oberoesterreich.gv.at zu finden und  können auch bei der Direktion Kultur, OÖ. Landesmusikschulen, Promenade 37, 4021 Linz angefordert werden.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Fachkräftemangel in OÖ spitzt sich zu

OÖ. Der Fachkräftemangel „schwächt Betriebe und sorgt für Umsatzeinbußen“, sagt Doris Hummer, WKOÖ-Präsidentin. Unternehmen suchen dringend Facharbeiter, doch die ...

EuroSkills 2020 erstmals in Österreich

GRAZ. Von 16. bis 20. September finden die sogenannten EuroSkills erstmals in Österreich statt. Die 7. Berufseuropameisterschaften werden in der steirischen Landeshauptstadt Graz abgehalten. Im Mittelpunkt ...

Mit Bewerbungstipps und -tricks zur idealen Lehrstelle

OÖ. Die Suche nach der passenden Lehrstelle sollte nicht auf die lange Bank geschoben werden. Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen erhöhen die Chance, zu einem Gespräch eingeladen zu ...

Gemeinderatswahlen in Niederösterreich: Was man vorab wissen muss

NÖ. Am 26. Jänner werden in 567 niederösterreichischen Gemeinden die Gemeinderäte neu gewählt. Insgesamt entscheiden 1.459.072 Bürger über die Vergabe von 11.640 ...

Neuer Anstrich für die Lehre am Bau

OÖ/NÖ. Mit einem überarbeiteten Lehrplan, einer digitalen Lehrplattform und neuen Berufsbezeichnungen soll die Baulehre dem Zeitgeist angepasst werden.

Haselblüte beginnt schon im Jänner

OÖ/LINZ/FREISTADT/VÖCKLABRUCK. Aufgrund des warmen Wetters warnen die oberösterreichischen Pollenwarndienste Allergiker schon Ende Jänner vor dem Beginn der Haselblüte.

Achleitner stellt neues Energie-Förderungsprogramm vor

OÖ. Im Rahmen einer Pressekonferenz stellte Wirtschafts- und Landesrat Markus Achleitner ein neues Energie-Förderungsprogramm, das „OÖ. Clean Energy Program“, vor. Dieses soll zusätzliche ...

Vorsorgestudie: Oberösterreicher sparen für das Alter

OÖ/LINZ. Über 50 Prozent der Oberösterreicher sparen für das Alter - dies ergab die neue Sparkasse-Vorsorgestudie, durchgeführt vom Linzer IMAS-Institut.