Landesgalerie-Ausstellung präsentiert Rektorskette der Katholischen Privat-Uni Linz

Hits: 33
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 14.01.2020 15:38 Uhr

LINZ. An einem außergewöhnlichen Ort befindet sich derzeit die Rektorskette der Katholischen Privat-Universität Linz: Als Diplomarbeit der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung von Alexander Fasekasch im Jahr 2000 fertiggestellt, ist sie derzeit im Rahmen der Ausstellung „Metall und mehr. Helmuth Gsöllpointner und seine Meisterklasse“ in der Linzer Landesgalerie zu sehen.

Dass Metall weit mehr sein kann als ein wichtiger Werkstoff für Industrie und Technik, stellte Helmuth Gsöllpointner unter Beweis. Schon 1955 gründete er die Abteilung für Metallplastik in den Lehrwerkstätten der VOEST Alpine AG. Als langjähriger Leiter der Meisterklasse Metall an der Linzer Kunsthochschule, der heutigen Kunstuniversität, prägte er mehrere Generationen von Studierenden.

Bei einem der Exponate in der Ausstellung handelt es sich um die in den Jahren 1999 bis 2000 von Alexander Fasekasch in der Meisterklasse Metall in rund 300 Arbeitsstunden aus Chrom und Nickelstahl hergestellte, kunstvoll gearbeitete Rektorskette der KU Linz. Diese war ein Geschenk der männlichen Ordensgemeinschaften und Stifte der Diözese Linz anlässlich des 20-Jahr-Jubiläums der Katholisch-Theologischen Fakultät.

Bis 1. März zu sehen

Die Ausstellung „Metall und mehr. Helmuth Gsöllpointner und seine Meisterklasse“, die noch bis 1. März 2020 in der Landesgalerie zu sehen ist, nimmt dieses Umfeld Gsöllpointners in den Fokus. Sie zeigt teils dokumentarisch, teils in Originalen, Werke aus der Studienzeit und Diplomarbeiten der Künstler, wirft aber gleichzeitig einen Blick auf die vielfältigen Karrieren nach dem Studium. Neben Schnappschüssen zeugen einzelne Filmdokumente von der inspirierenden Stimmung und dem künstlerischen Austausch innerhalb der Meisterklasse.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Baier: Kommunalpaket „ein wichtiger Impuls für notwendige Investitionen“

LINZ. Das mit einer Milliarde Euro dotierte Hilfspaket des Bundes für Gemeinden und Städte bringt bis zu 26 Millionen Euro für die Stadt Linz. ÖVP-Vizebürgermeister Bernhard Baier zeigt sich damit ...

„Viele entdecken erst bei uns an Bord die geniale Flusslandschaft der Donau“

LINZ/OTTENSHEIM. Seit Anfang Mai dreht er auf der Donau zwischen Linz und Ottensheim bereits an Wochenenden seine Runden, ab 1. Juni wieder täglich zwischen 9 und 18.20 Uhr: Der „Donaubus“ der ...

Badespaß mit Auflagen, „Sorgenkind“ Stadthotellerie

LINZ. Die Beherbergungsbetriebe und Hotels, aber auch die Bäder, dürfen am 29. Mai wieder öffnen. Dennoch: Die Linzer Stadthotellerie bleibt das Sorgenkind.

Betrunkener attackiert in Linz Sanitäter und Polizisten

LINZ. Weil ein 38-Jähriger in Linz vor eine Straßenbahn gelaufen sein soll, wurden Rettung, Notarzt und Polizei alarmiert. Der offensichtlich Betrunkene wollte sich aber nicht helfen lassen und ging ...

Mitmachen beim „Turnfest Dahoam“ des ÖTB Oberösterreich

OÖ. Als Ersatz für die Corona-bedingt ausgefallenen Meisterschaften veranstaltet der ÖTB Oberösterreich einen großen Online Bewerb für alle Sportbegeisterten: Das „Turnfest Dahoam“. Schon 360 ...

Bewaffneter Trafik-Überfall: Täter auf der Flucht

LINZ. Im Linzer Stadtteil Neue Heimat hat am 26. Mai kurz vor 7 Uhr früh ein noch bewaffneter Unbekannter eine Trafik überfallen. Der Täter ist auf der Flucht.

Leserbrief „Keine neuen Steuern“

LINZ. Hans Riedler aus Linz hat uns folgenden Leserbrief mit dem Titel „Keine neuen Steuern“ zukommen lassen.

Bursche wollte mit Moped vor Polizei zu flüchten

LINZ. Eine Verfolgungsjagd mit dem Moped lieferte sich ein 15-jähriger Bursche mit der Polizei in Linz: Wie sich herausstellte, hat er keinen Führerschein, das Moped hatte er seinem Vater gestohlen und ...