Start der großen Van Gogh-Ausstellung in Linz verschoben

Hits: 447
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 03.11.2020 11:45 Uhr

LINZ. Aufgrund des aktuellen zweiten Covid-19-Lockdowns und damit einhergehend der Absage von Veranstaltungen und geschlossenen Kultureinrichtungen wird der Start der großen Ausstellung „Van Gogh - The Immersive Experience“ in der Tabakfabrik Linz vorerst auf Anfang Dezember verschoben. Die Nachfrage nach Tickets ist schon jetzt groß.

Aufgrund des verhängten Veranstaltungsverbotes für den November 2020 muss die geplante Eröffnung der Ausstellung - eigentlich für 12. November geplant - auf den 2. Dezember verschoben werden. Bereits gekaufte Karten behalten Gültigkeit und müssen nicht umgetauscht werden: Timeslot-Tickets für die Zeit vom 12. November bis 1. Dezember und November-Flex-Tickets werden automatisch und ohne Aufzahlung in Flex-Tickets für die Folgemonate umgewandelt.

Multimediales Ausstellungs-Spektakel

Die Ausstellung - die erstmals in Österreich zu sehen sein wird - ist ein völlig neu konzipiertes Multimedia-Spektakel, das auf noch nie zuvor gese- hene Art und Weise die weltberühmten Kunstwerke des niederländischen Malers Vincent van Gogh präsentiert. Die Gemälde des Künstlers werden mithilfe von aufwendigen Lichtinstallationen und Projektionen mehrfach vergrößert und an den Wänden zum Leben erweckt. Die Besucher können direkt in die weltberühmten Werke wie „Sonnenblumen“, „Das Nachtcafé“ oder, die „Sternennacht“ und in alle Details eintauchen.

Die Ausstellung zeigt nicht nur über 500 Arbeiten Van Goghs, sie erklärt auch das Leben des 1853 geborenen Künstlers.

Tickets vorab online

Der Kartenvorverkauf ist bereits erfolgreich angelaufen. Online sind Zeitfenster-Tickets erhältlich, so werden die Besucher-ströme optimal gelenkt, die Verweildauer ist dabei zeitlich unbegrenzt. Auch sind flexible Flex-/Geschenk-Tickets ohne zeitliche Bindung erhältlich.

Zu sehen ist die Ausstellung bis 14. Februar 2021.

Infos und Tickets unter www.van-gogh-experience.com, Tel. 0900/9496096 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Eine Tierwohlkennzeichnung kann es nicht zum Nulltarif geben“

LINZ/OÖ. Die Bäuerin aus Überzeugung, Präsidentin der Landwirtschaftskammer (LK) OÖ und Spitzenkandidatin des OÖ Bauernbundes Michaela Langer-Weninger im Gespräch mit Tips über die Herausforderungen ...

AK-Rechtsschutz: Rekordhoch bei Anfragen

OÖ/LINZ. Mit fast 375.000 Anfragen verzeichnete der AK-Rechtsschutz 2020 einen Rekord.

Covid-19-Situation in OÖ: 214 Neuinfektionen, 291 Covid-Patienten in den Spitälern (Stand: 19. Jänner, 17 Uhr)

OÖ. Die Zahl der aktuell Infizierten in OÖ bleibt mit 1.986 weiter unter jenen Wert von 2.000, der am Montag erstmals wieder erreicht wurde. Von 18. auf 19. Jänner wurden vom Land OÖ 214 neue Covid-19-Fälle ...

34 neue Oberärzte am Ordensklinikum

LINZ. Aufstrebende Nachwuchsmediziner wurden am Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern Elisabethinen zu Oberärzten ernannt. „Wir freuen uns sehr, dieses Jahr 34 neue Oberärztinnen und Oberärzte ...

Kritik nach Politiker-Impfungen in OÖ

OÖ. Die Corona-Impfungen in den Alten- und Pflegeheimen laufen, allerdings sorgen mittlerweile auch in Oberösterreich Meldungen für Unmut, wonach vereinzelt etwa Bürgermeister ebenfalls geimpft wurden, ...

SPÖ fordert breiten Corona-Impfgipfel

LINZ/OÖ. SPÖ-Gesundheitssprecher Labg. Peter Binder nimmt zu den aktuellen Unsicherheiten rund um die Covid-Impfungen Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander (ÖVP) in die Pflicht und fordert eine ...

Kautionsfonds: über 34.000 Euro für 48 Linzer ausbezahlt

LINZ. Seit Bestehen des Linzer Kautionsfonds zu Beginn des Jahres 2020 haben in Summe 48 Linzer die Sozialleistung in Anspruch genommen. Insgesamt wurden im letzten Jahr mehr als 34.000 Euro ausbezahlt. ...

„Bauern können die Tiere nicht in Kurzarbeit schicken“

OÖ. Die Corona-Pandemie belastet Unternehmen wie öffentliche Haushalte. Aufgrund des konsequenten Null-Schulden-Kurses der letzten Jahre kann das Land Oberösterreich jetzt mehr helfen als andere. Das ...