Liedermacher Chevapcici veröffentlicht neues Musikvideo zu Erinnerungen (Update)

Hits: 171
Wurzer Katharina Wurzer Katharina, Tips Redaktion, 22.01.2021 12:53 Uhr

LINZ. Der Linzer Liedermacher Chevapcici veröffentlicht im Jänner sein neues Musikvideo „Deinheitsstatue“. Dabei geht es um die Frage, wem Statuen und Denkmäler gewidmet werden und wie sich deren Bedeutung im Lauf der Zeit verändert. Tips hat mit dem Künstler gesprochen. Update: Das Video kann nun auf YouTube angesehen werden.

„I wü dir a Statue bauen und olle soin des seng“ heißt es in Chevapcicis Lied „Deinheitsstatue“. Gedreht wurde das Musikvideo unter anderem bei der Pestsäule am Hauptplatz, bei den Statuen von Adalbert Stifter und Franz Stelzhamer, aber auch in einem Linzer Einkaufszentrum. Hier wird der Musiker mit Mund-Nasenschutz selbst zur Statue.

Erinnerung an Person und ihr Schaffen

Wie er auf die Idee kam, einen Song über Statuen und Denkmäler zu schreiben? Man könne „Deinheitsstatue“ als Liebeslied an eine Person, der er gerne selbst eine Statue bauen würde, aber auch als Wertschätzung für einen politischen Führer verstehen, sagt Chevapcici im Gespräch mit den Tips. Die Bedeutung von Denkmälern sieht er darin, dass man an eine Person und ihr Schaffen erinnert werde. Allerdings könne man nicht überall Statuen aufstellen, weshalb sich die Frage stelle, wer wichtig genug dafür sei. „Man konserviert für die Ewigkeit oder bis ein Mob kommt, dem das nicht passt und der die Statue vielleicht stürzt. Bei uns haben sehr viele Heilige Denkmäler. In autoritären Ländern sind es mehr politische Autoritäten“, führt der Liedermacher aus.

Die Linzer Denkmäler und Statuen habe er deshalb für das Musikvideo gewählt, da man gerade schwer in andere Städte fahren kann. Auch Chevapcicis Kameramänner seien alle Linzer, weshalb die Stadt naheliegend gewesen ist. An vielen Denkmälern gehe man täglich vorbei, ohne ihren Hintergrund zu kennen. Zudem findet sich mit der Pestsäule eine Parallele zur Corona-Pandemie, da sie an eine Seuche erinnert.

„Eine Statue für Sebastian Kurz gehört nicht mehr zum Zeitgeist“

Was man als Person erreicht haben muss, um ein Denkmal gewidmet zu bekommen? „Für Sebastian Kurz wird glaube ich keiner eine Statue aufstellen. Das gehört nicht mehr zum Zeitgeist“, sagt Chevapcici. Heute müsse man es wohl selbst in die Hand nehmen, um über das eigene Leben hinaus in Erinnerung zu bleiben. Wenn meine Musik jemandem im Gedächtnis bleibt, freut mich das natürlich, aber vielleicht werde ich auch erst posthum gewürdigt, lacht der Liedermacher.

Derzeit durchkreuzt die Pandemie den ein oder anderen Plan Chevapcicis. Er musste ein Musikvideo abbrechen, das eine Agentur nicht mehr weiterbearbeiten konnte, und plant noch keine konkreten Auftritte. Letztes Jahr hätte er nach dem Album „Wohlstandswampe“ auch verstärkt an seinem zweiten Album weiterarbeiten wollen. Fix ist jedoch, dass Chevapcici weiterhin mit einer Geigerin und einem Bassisten auftreten wird und genug Ideen für neue Lieder und Musikvideos hat. „Deinheitsstatue“ ist am Donnerstag, 21. Jänner auf YouTube erscheinen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Gastronom Sigi Goufas: „Ich möchte da keine Ketten haben“

LINZ. Mit Frühling öffnen in der neu gestalteten Linzerie – ehemals Arkade – die Türen. Mit ihr öffnet der erste permanente Linzer Foodmarket. Hier sollen vor allem neue, kreative Konzepte eine ...

Covid-19-Situation in OÖ: 230 Neuinfektionen (Stand: 28. Februar, 17 Uhr)

OÖ. Von 27. auf 28. Februar wurden vom Land OÖ 230 Covid-19-Neuinfektion gemeldet. Die Anzahl der Verdachtsfälle bei Virusmutationen in OÖ liegt bei 1.399. Das Land OÖ erweitert noch einmal seine ...

Knalleffekt im Linzer Eishockey: Linz AG und Ke Kelit ziehen sich aus dem Sponsoring zurück (Update, 28.2., 20.53 Uhr)

LINZ. In einer kurzen Pressemeldung gab die Linz AG am Sonntag, den 28. Februar, ihren Rücktritt aus dem Sponsoring im Bereich Profi-Eishockeysport zurück. Nicht betroffen sei der Eishockey-Nachwuchs ...

Online-Vortrag: „Artenvielfalt und noch viel mehr“

LINZ. Die VHS Linz veranstaltet am Donnerstag, 4. März einen Abend zum Thema „Biodiversität? Artenvielfalt und noch viel mehr“. Der Vortrag von Gudrun Fuß von der Naturkundlichen Station findet ...

LASK unterliegt Hartberg

LINZ, PASCHING. Der LASK musste im Heimspiel gegen den TSV Hartberg eine bittere 1:2-Niederlage hinnehmen.

Kunstuni Linz startet mit Corona-Selbsttests ins neue Semester

LINZ. Die Kunstuni Linz bietet mit Beginn des Sommersemesters ab 1. März die Möglichkeit an, sich kostenlos auf Covid-19 testen zu lassen, per Selbsttest. Parallel dazu schaltet die Uni ihre Corona-Ampel ...

Poschner und Trawöger im Gespräch mit Wagner

LINZ. Markus Poschner, Chefdirigent des Bruckner Orchester Linz, und Norbert Trawöger, der Künstlerische Direktor des Orchesters, fallen mit Gastgeberin Karin Wagner ins Gespräch, am 1. März, 19.30 ...

„Darwins Polyethylen“ von Noebauer-Kammerer in der Maerz-Galerie

LINZ. Die Maerz Künstlervereinigung zeigt „Darwins Polyethylen“ von Rainer Noebauer-Kammerer bis 9. April in der Galerie in der Eisenbahngasse 20. Im Mittelpunkt steht die Orchidee als bildhauerisches ...