AEC: Von Künstlicher Intelligenz bis zum Live-Konzert

Hits: 23
Wurzer Katharina Wurzer Katharina, Tips Redaktion, 23.02.2021 15:37 Uhr

LINZ. Kann Künstliche Intelligenz Gefühlsregungen deuten? Das Programm des Ars Electronica Center (AEC) Linz für Zuhause beinhaltet diese Woche einen Vortrag zu Künstlicher Intelligenz und Emotionen, aber auch einen Rückblick auf das Leben von Hannes Leopoldseder sowie ein Live-Konzert. Ars Electronica Home Delivery kann jederzeit nachgesehen werden.

Freude, Trauer, Überraschung, Wut oder Furcht - Menschen können am Gesichtsausdruck viel über die Gemütslage des Gegenübers ablesen. Ob Künstliche Intelligenz ebenfalls dazu imstande ist, behandelt das Ars Electronica Home Delivery am Mittwoch, 24. Februar um 14.30 Uhr. Im Detail wird aktuelle Gesichtserkennungssoftware wie die App Affectiva unter die Lupe genommen. Dabei werden sowohl Vorteile als auch Gefahren dieser Technologie aufgezeigt sowie der dabei verwendete Gesichtserkennungsalgorithmus beleuchtet.

Ein Leben für Ars Electronica

Weiter geht das Programm am Donnerstag, 25. Februar mit einem Rückblick auf die letzten 40 Jahre des Lebens von Hannes Leopoldseder. Beginn ist um 17 Uhr live im Deep Space. Leopoldseder war für die Entwicklung und den Aufbau des Ars Electronica Festivals mitverantwortlich sowie Honorarprofessor an der Kunstuniversität Linz und Journalist. Am 12. Februar ist er mit 80 Jahren verstorben. Am Donnerstag werfen Christine Schöpf, Jutta Schmiederer, Horst Hörtner und Gerfried Stocker, die einen großen Teil des Weges im AEC gemeinsam mit Hannes Leopoldseder gegangen sind, einen Blick auf maßgebliche Stationen seines Lebens.

Am Freitag, 26. Februar um 19 Uhr steht ein Live-Konzert von Maki Namekawa und Dennis Russell Davies auf dem Programm. Zu hören sind unter anderem die Coriolan-Ouvertüre und die Drei Märsche von Ludwig van Beethoven. Begleitet wird die Klaviermusik von Visualisierungen in Echtzeit, die Medienkünstler Cori O'lan gestaltete. Das Konzert wird auch auf Facebook und Youtube gestreamt, wo das Publikum mittels Kommentarfunktion mit den Künstlern sprechen oder Fragen stellen kann.

Videos zum Nachsehen

Das Programm des Ars Electronica Home Delivery kann auch online nachgesehen werden. Darunter sind bisher etwa Vorträge zu Jan van Eyck oder Gustav Klimt, Gespräche mit Wissenschaftlern und Künstlern über ihre Arbeit sowie Konzerte und Führungen durch verschiedene Bereiche des Ars Electronica Center. Das Angebot will die künstlerisch-wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Zukunft für ein breites Publikum zugänglich machen und wird von der Linz AG unterstützt.

Zum gesamten Programm

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kunstuni Linz startet mit Corona-Selbsttests ins neue Semester

LINZ. Die Kunstuni Linz bietet mit Beginn des Sommersemesters ab 1. März die Möglichkeit an, sich kostenlos auf Covid-19 testen zu lassen, per Selbsttest. Parallel dazu schaltet die Uni ihre Corona-Ampel ...

Covid-19-Situation in OÖ: 258 Neuinfektionen (Stand: 27. Februar, 17 Uhr)

OÖ. Von 26. auf 27. Februar wurden vom Land OÖ 258 Covid-19-Neuinfektion gemeldet. Die Anzahl der Verdachtsfälle bei Virusmutationen in OÖ ist auf knapp über 1.350 gestiegen. Neue Todesfälle mussten ...

Poschner und Trawöger im Gespräch mit Wagner

LINZ. Markus Poschner, Chefdirigent des Bruckner Orchester Linz, und Norbert Trawöger, der Künstlerische Direktor des Orchesters, fallen mit Gastgeberin Karin Wagner ins Gespräch, am 1. März, 19.30 ...

„Darwins Polyethylen“ von Noebauer-Kammerer in der Maerz-Galerie

LINZ. Die Maerz Künstlervereinigung zeigt „Darwins Polyethylen“ von Rainer Noebauer-Kammerer bis 9. April in der Galerie in der Eisenbahngasse 20. Im Mittelpunkt steht die Orchidee als bildhauerisches ...

Virtueller Infotag für Studieninteressierte

LINZ. Am Donnerstag, 4. März, findet an der Privaten Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz von 16 bis 17.30 Uhr ein Infotag statt, in virtueller Form.

Fahndung läuft: Unbekannter Täter schlug 28-Jährigen mit Faust ins Gesicht

LINZ. Nach einem Einsatz in der Linzer Gruberstraße sucht die Polizei nach einem Täter, der am Freitagabend einen 28-jährigen Wiener vor einem Haus zusammengeschlagen hat. Wie zwei ...

Linzer FPÖ fordert, Sportstätten wieder zu öffnen

LINZ. Sportstätten sind seit Monaten geschlossen. Viele Sportler würden nach dieser Zwangspause nicht mehr aktiv in ihre Vereine zurückkehren, halten der Linzer Vizebürgermeister Markus Hein und Stadtrat ...

Silberweiden an Donaulände bleiben erhalten

LINZ. Am 3. und 4. März wird wie berichtet der dritte Brückenbogen der Neuen Donaubrücke eingeschwommen. Die Silberweiden, die sich im Nahbereich der Baustelle befinden, wechseln deshalb temporär ihren ...