„Wir wollen unsere Zukunft zurück“: Buchpräsentation im Kepler Salon

Hits: 79
Karin Seyringer Tips Redaktion Karin Seyringer, 06.02.2022 19:00 Uhr

LINZ. Walter Ötsch und Nina Horaczek fordern mit ihrem neuen Buch: „Wir wollen unsere Zukunft zurück! Streitschrift für mehr Phantasie in der Politik.“ Am Montag, 14. Februar, 19.30 Uhr, präsentieren sie das Buch im JKU - Kepler Salon in Linz. Eintritt frei.

„Der Neoliberalismus hat zu einem systematischen Abbau der politischen Fantasie und des politischen Gestaltungswillens geführt“, meinen Walter Ötsch und Nina Horaczek. Am Anfang jeder Bewegung, jeder großen Entwicklung stünde immer eine Vision. Diese Form der Selbstermächtigung gelte es, wiederzuentdecken.Die gute Nachricht: „Der Verlust der politischen Fantasie, der in den letzten Jahrzehnten schleichend um sich gegriffen hat, ist kein natürlicher oder selbstverständlicher Prozess. Er ist umkehrbar.“ so die Politikwissenschaftlerin und der Professor für Ökonomie und Kulturgeschichte. Sie streiten für eine neue, partizipativere Politik und eine Redemokratisierung der Gesellschaft. Das Ziel ist nicht eine Abwendung von der Politik, sondern ein neuer Schritt zu einer besseren Politik. Nicht von oben, sondern von unten.

Buchpräsentation im Kepler Salon

Die Autoren stellen ihr Buch am Montag, 14. Februar, 19.30 Uhr im JKU - Kepler Salon, Rathausgasse 5, in Linz vor, im Gespräch mit Klaus Buttinger. Der Eintritt ist frei, begrenzte Platzanzahl. Der Abend wird auch im Livestream übertragen. Mehr Infos hier.

Kommentar verfassen



Musiktheater für Kinder in Linz

LINZ. Mit viel Musik und Bewegung zeigen Elementare Musikpädagogik-Studierende der Anton Bruckner Privatuniversität, was man gemeinsam schaffen kann: „Die Pflastersteinbande“ für Kinder ab 6 Jahren ...

„Auftritt der Frauen“ rückt Linzer Künstlerinnen ins Rampenlicht

LINZ. Der Blick auf rund 100 Jahre Kunstschaffen emanzipierter Frauen in der Nordico- Ausstellung „Auftritt der Frauen“ korrigiert die lokale Kunstgeschichtsschreibung. Bis 16. Oktober werden rund ...

Buchtipp „111 Orte für Kinder in und um Linz, die man gesehen haben muss“

LINZ. Die Stadt aus Kinderperspektive zu entdecken, dazu lädt der neue Familienführer „111 Orte für Kinder in und um Linz, die man gesehen haben muss“ von Judith Mazzilli ein.

Neuer „Erster Konzertmeister“ im Bruckner Orchester

LINZ. Das Bruckner Orchester Linz begrüßt Jacob Meining als „Ersten Konzertmeister“ im Bruckner Orchester Linz. Der 26-Jährige in Dresden geborene Violinist gewann das Probespiel und wird die Stelle ...

Stadt Linz: Rechnungsabschluss 2021 wieder positiv

LINZ. Nach zwei Jahren herausfordernder Arbeit gegen die Covid-19-Pandemie und einem negativen Rechnungsabschluss 2020 schließt die Stadt Linz das Haushaltsjahr 2021 wieder positiv ab.

Mozart und seine Schüler im Brucknerhaus

LINZ. Mozart und seine schüler stehen im Mittelpunkt einer Sonntagsmatinee am 12. Juni, 11 Uhr, im Brucknerhaus Linz. Es spielt „Das Neue Orchester“ unter der Leitung von Christoph Spering.

Hajart: „Salzburger Radfahrstrategie als Vorbild für Linz“

LINZ/SALZBURG. Ebensowie Linz ist Salzburg eine Einpendelstadt. Im Gegensatz zu Linz hat die Stadt jedoch jetzt schon einen Radfahreranteil von rund 20 Prozent. Was sich Linz von Salzburg abschauen kann, ...

Forschungs-Game im Deep Space 8K

LINZ. Die spielerische Begegnung von Mensch und Roboter steht von 30. Mai bis 3. Juni bei einem ungewöhnlichen Projekt im Linzer Ars Electronica Center im Mittelpunkt.