Großeltern-Bildung: „Oma, Opa und ich - ein echt starkes Team“

Hits: 280
Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 18.01.2020 13:30 Uhr

LINZ. Großeltern sind Bezugspersonen und wertvolle Wegbegleiter im Leben eines Kindes. Um diese Rolle zu stärken, bietet der Katholische Familienverband OÖ nun eine neue Großeltern-Bildungsserie an.

Großeltern sind Bezugspersonen. Sie können intensiv zur Weiterentwicklung des Enkelkindes beitragen und wichtige Spuren hinterlassen. Um diese Rolle zu stärken, hat der Katholische Familienverband OÖ nun eine Bildungsserie für begeisterte Omas und Opas ins Leben gerufen. Die drei Seminare befassen sich mit den wichtigen Themen Großeltern-Kind-Bindung: Spielen ist Lernen, Märchen, Werte und kindgerechte Kommunikation.

Die Seminare

12. Februar 2020; 9-16 Uhr        Großeltern - ein Geschenk für Kinder: Begeisterung ist Doping für das Gehirn, die Bedeutung des Spiels für die Kinder, achtsames Begleiten und gemeinsames Wachsen

26. Februar 2020; 9-16 Uhr     Oma, Opa und ich - ein echt starkes Team: Märchen, Werte und Kommunikation mit Kindern                                               

10. März 2020; 9-16 Uhr        Großeltern werden - Großeltern sein: Sichere Bindung - das stabile Fundament für das Kind, Signale und Bedürfnisse von Enkelkindern verstehen lernen, Feinfühligkeitstraining

Die Kosten belaufen sich pro Person und Seminar auf 40 Euro. Paare bezahlen gemeinsam 70 Euro. Wird die gesamte Seminarreihe besucht, kostet dies pro Person 110 Euro und pro Paar 100 Euro.

Anmeldung bis 6. Februar 2020 unter: 0732/7610-3433 oder elisabeth.asanger@dioezese-linz.at

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Fünfte Jahreszeit endet mit Schlüsselrückgabe

LINZ. Seit 11.11., 11.11 Uhr regierte in Linz der Fasching. Am Faschingsdienstag um 12 Uhr brachte das Linzer Faschings-Prinzenpaar Prinzessin Simona („Die immer gut gelaunte Ebelsbergerin“) und Prinz ...

Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Bauen widersprechen sich nicht

OÖ. Der Klimawandel ist in aller Munde, auch in der Baubranche. Klimaforscher haben gezeigt, dass Gebäude und der Bausektor für 40 Prozent der totalen direkten und indirekten CO2-Emissionen ...

Verdachtsfall von Coronavirus in Linz

LINZ. Auch in Linz gibt es nun einen Corona-Verdachtsfall. Der Mann ist gerade erst von einer Italien-Reise zurückgekehrt.

Oliver Rendel verstärkt die Geschäftsführung der Elisabethinen Linz-Wien

LINZ. Oliver Rendel verstärkt die Geschäftsführung bei „die elisabethinen linz-wien gmbh“. Der 53-jährige Oberösterreicher ist somit gemeinsam mit seinen Geschäftsführungskollegen ...

Mit diesen Tipps gelingt der richtige Start in einen aktiven Frühling

LINZ. Im anstehenden Frühling wieder in Form zu kommen, ist für viele Menschen ein großes Ziel. Die Linzer Fitnesstrainerin Ingrid Moschnitschka („My FitnessRoom“) hat einige wertvolle Tipps zum ...

Caritas-Schülerinnen sammeln Erfahrung im Ausland

LINZ. Wie man Kinder, alte Menschen oder Menschen mit Beeinträchtigungen begleitet, unterstützt und betreut, lernen die angehenden Diplom-Sozialbetreuerinnen der Caritas-Schule für Sozialbetreuungsberufe ...

„Keine Umwidmung des Grünlands für Fabasoft“

LINZ. Planungsreferent Vizebürgermeister Markus Hein beendet die Spekulationen rund um den Umwidmungsantrag der Firma Fabasoft nahe der JKU in Urfahr und stoppt das Projekt an diesem Standort.

„Er ist der Beste, den man sich für eine Schule nur wünschen kann“

LINZ. Kamer Turkey ist seit 13 Jahren als Schulwart für die Reinigung und Instandhaltung der NMS Harbachschule in Urfahr verantwortlich, außerdem betreut er die Volksschule Harbach mit. Zeit für das ...