Achleitner: Arbeitsgespräch mit Minister Nehammer auf Weg zu Grenzöffnungen für OÖ

Hits: 140
Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 12.05.2020 17:07 Uhr

OÖ. Bei einem Arbeitsgespräch von Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner und Innenminister Karl Nehammer war die Grenzöffnung Oberösterreichs zu Bayern ein wichtiges Anliegen. Der Innenminister sicherte Unterstützung dafür zu.

Mögliche Grenzöffnungen, insbesondere mit dem benachbarten Bayern, standen im Mittelpunkt eines Arbeitsgesprächs von Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner mit Innenminister Karl Nehammer gestern Abend in Wien: „Die geringen Infektionszahlen sowohl in Oberösterreich als auch in Bayern sind ermutigend. Daher sollte das schrittweise Hochfahren des öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens nun auch entsprechende Grenzerleichterungen umfassen, nicht nur wie jetzt bereits für Pendler auf beiden Seiten der Grenze, sondern insbesondere auch für den Tourismus“, unterstrich Landesrat Achleitner in seinem Gespräch mit dem Innenminister in Wien.

Ziel: Vollkommene Grenzöffnung im Sommer

„Daher sollten die aktuellen Einreisebestimmungen mit Grenzkontrollen und Quarantäne-Verpflichtungen entsprechend gelockert werden. Die vorübergehenden Erleichterungen für Verwandtenbesuche anlässlich des Muttertags am vergangenen Sonntag können da durchaus als Vorbild dienen“, so der Vorschlag von Landesrat Achleitner. Das Ziel wäre eine vollständige Öffnung der Grenzen zumindest mit Deutschland und auch Tschechien für den Sommer. „Erfreulicherweise hat Innenminister Nehammer seine Unterstützung für dieses Anliegen Oberösterreichs zugesichert. Er wird sich dafür auch insbesondere in Gesprächen mit seinen Amtskollegen in Bayern und in der deutschen Bundesregierung, Joachim Herrmann und Horst Seehofer, einsetzen“, betonte Achleitner im Anschluss an das Arbeitsgespräch.

Gespräche im Gang

„Oberösterreich ist in der Corona-Krise aktuell auf einem sehr guten Weg. Das zeigen einerseits die Infektionszahlen, aber auch die Disziplin der Oberösterreicher bei der Einhaltung der bisherigen Corona-Beschränkungen und der Gesundheitsvorgaben“, hob Innenminister Nehammer gegenüber Landesrat Achleitner hervor. „Wir sind bereits mit Bayern und der deutschen Bundesregierung in intensiven Gesprächen über die weitere Vorgangsweise im Bezug auf die Grenzsituation“, kündigte der Innenminister an.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



LASK verliert gegen Tottenham

LINZ. Im ersten Spiel der Europa League-Gruppenphase verliert der LASK auswärts gegen die Tottenham Hotspurs mit 0:3. 

Corona-Ampel: Sieben rote Bezirke in OÖ

OÖ. Die neue Schaltung der Corona-Ampel liegt vor. In Oberösterreich gibt es keinen grünen Bezirk mehr. Nach Wels leuchten nun sechs weitere Bezirke in OÖ rot: Rohrbach, Grieskirchen, Ried, Schärding, ...

Covid-19-Situation in OÖ: mit 449 Neuinfektionen neuer Höchstwert (Stand 22. Oktober, 17 Uhr)

OÖ. Laut Land OÖ liegt die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle mit Stand 22. Oktober, 17 Uhr, bei 2.624, nach 2.272 am Vortag. Mit fast 450 Neuinfektionen von 21. auf 22. Oktober Mittag wurde neuerlich ...

SPÖ-Vorsitzende Birgit Gerstorfer positiv auf Covid-19 getestet

OÖ. SPOÖ-Chefin Birgit Gerstorfer wurde positiv auf Corona getestet, nachdem sie leichte Symptome zeigte. Auch AK-Präsident Johann Kalliauer wurde positiv getestet.

Helena Detsch: „Fragmente“ in der „Damen&Herrenstraße“

LINZ. Künstlerin Helena Detsch zeigt im Kulturverein Damen&Herrenstraße DH5 ihre Arbeiten unter dem Titel „Fragmente“. Sie verwandelt während des Malens alltägliche Beobachtungen in bruchstückhafte, ...

afo architektorforum OÖ ist ein Klimabündnis-Betrieb

LINZ. Das afo architekturforum oberösterreich ist das neueste Mitglied des Klimabündnis-Betriebe Netzwerks. Tobias Hagleitner vom afo nahm die Urkunde von Norbert Rainer (Regionalstellenleiter, Klimabündnis ...

Die katholischen Privatschulen haben neue Gremien-Leiter

LINZ. Die katholischen Privatschulen in Oberösterreich haben ihre Leitungsfunktionen neu gewählt. Diese werden jetzt die kommenden drei Jahre Gremien leiten, informiert die Diözese Linz.

Telefonbetrüger gaukeln Covid-Erkrankung vor

LINZ. Ein Telefonbetrüger gaukelte einer 70-jährigen Linzerin vor ihre Tochter sei an Covid-19 erkrankt. Das rettende Impfserum koste mehrere Tausend Euro, welche die Frau überweisen müsse.