Hochwasser-Lage in OÖ: Pegelstände fallen - Entwarnung (Update 5. August, 15 Uhr)

Hits: 1736
Karin Seyringer Online Redaktion, 05.08.2020 15:17 Uhr

SCHÄRDING/OÖ. Die heftigen Regenfälle der vergangenen Tage haben die Flüsse und Bäche in Oberösterreich stark anschwellen lassen. Laut Hydrographischem Dienst des Landes OÖ wurden die Höchststände in der Nacht erreicht, am Inn in Schärding um 3 Uhr früh. Am 5. August um 15 Uhr wurde offiziell Entwarnung gemeldet.

An mehreren Flüssen und Bächen wurde Hochwasser-Voralarm ausgerufen, darunter, Schärding, Steyr und auch Linz, besonders am Inn war die Lage bis in die Nacht hinein angespannt.

Wie der Hydrographische Dienst in den Morgenstunden des 5. August bekannt gab, war es aufgrund der unergiebigen Niederschläge in den letzten Stunden davor zu keinem nennenswerten Anstieg der Wasserstände am Inn, Salzach, der oö. Donau sowie der Enns gekommen.

Der Pegel Ach/Salzach ist bereits stark fallend und auch an der Messstelle Schärding/Inn wurde der vorläufige maximale Wasserstand um 3 Uhr erreicht, mit 729 Zentimetern. Zu den prognostizierten 850 Zentimetern kam es damit nicht. Stand 7 Uhr: 695 Zentimeter. „Wohnhäuser wurden in Schärding kaum in Mitleidenschaft gezogen. Einige Keller wurden geflutet. Die Schäden sind jedoch überschaubar“, teilt das Land OÖ mit.

Da sämtliche Zubringer zum Inn und der Salzach fallende Tendenz aufweisen, ist mit weiter fallenden Pegelständen zu rechnen.

Hydrographischer Dienst gibt Entwarnung (Update 15 Uhr)

Um 15 Uhr hat der Hydrographische Dienst offiziell Entwarnung gegeben. Sämtliche Pegelstände zeigen fallende Tendenz. Auch die Warngrenzen an der oberösterreichischen Donau sind laut OÖ Notfallplan Donauhochwasser unterschritten und es ist mit keinem weiteren Anstieg mehr zu rechnen. Für die nächsten Tage sind keine weiteren hochwasserrelevanten Niederschlagsereignisse mehr prognostiziert.

Zuvor war an der oberösterreichischen Donau noch mit leicht schwankenden Wasserständen zu rechnen, da an der bayrischen Donau noch steigende Pegel prognostiziert wurden.

Die (vorläufigen) Höchsständen an der Donau: Achleiten 567 Zentimeter, Linz 592 Zentimeter, Mauthausen 603 und Grein 969 Zentimeter.

Alle aktuellen Pegelstände sind unter hydro.ooe.gv.at zu finden.

Für die nächsten Tage sind keine weiteren hochwasserrelevanten Niederschlagsereignisse prognostiziert.

Angespannte Lage am Vortag

In Schärding wurde laut Prognosen ein Ansteigen des Inns auf 850 Zentimeter erwartet, auch im Bezirk Perg wurde Zivilschutzalarm ausgelöst, der Hochwasserschutz aufgebaut. Alle Infos zur Lage am Vortag in OÖ unter www.tips.at/n/513111

 

Dieses Kurzvideo vermittelt einen Eindruck von der Hochwassersituation am 4. August 2020 in Schärding - © FlightKinetic, zur Verfügung gestellt vom Land OÖ.

 

 

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung: „Der Gast kann viel dazu beitragen“

LINZ/OÖ. Im Rahmen einer Aktionswoche von 28. September bis 4. Oktober 2020 macht die Initiative „United Against Waste“ auf das Problem Lebensmittelverschwendung aufmerksam. An der Initiative sind ...

Bewusster Blick auf Regionalität

OÖ. Herbstzeit ist Erntezeit, und jene Zeit, in der es für die eingebrachte Ernte Dank zu sagen gilt. Österreich hat global betrachtet die höchsten Produktions- und Tierwohlstandards und kann daher ...

Covid-19-Situation in OÖ: 96 Neuinfektionen, starker Anstieg bei Rieder Fleischverarbeiter (Stand 30. September, 17 Uhr)

OÖ. Laut Land OÖ liegt die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle mit Stand 30. September, 17 Uhr, bei 810, nach 717 am Vortag um 17 Uhr. In Oberösterreich gab es von 29. auf 30. September 96 gemeldete ...

Linzer Kinderwunsch Institut bietet österreichweit erste NIPID-Untersuchung an

LINZ. Als bis dato einziges Institut in Österreich bietet das neue Kinderwunsch Institut Dr. Loimer in Linz die non-invasive genetische Untersuchungsmethode des Embryos „NIPID“ an. Das Aufritzen der ...

Hörbeeinträchtigungen bei Kindern: unsichtbar und doch folgenreich

LINZ. Schädigungen des Gehörs haben bei Kindern weitreichende Folgen auf ihre psychische und physische Entwicklung. Daher sind Früherkennung sowie eine individuell abgestimmte Therapie und frühe audiopädagogische ...

Sterbehilfe: 36-Jähriger Linzer festgenommen (Update: 29. September)

LINZ. Mit einer Decke und einem Kopfpolster soll ein 36-Jähriger Linzer seinen 29-jährigen Freund auf dessen Wunsch in seiner Wohnung getötet haben: Dies gestand der Mann am 26. ...

EU Haftbefehl vollzogen – Seriendieb festgenommen

LINZ. Polizisten des Landeskriminalamtes OÖ konnten am 29. September 2020 gegen 10:45 Uhr in der Linzer Innenstadt einen 22-jährigen ungarischen Staatsbürger festnehmen, gegen den ein europäischer ...

AK-Zukunftsfonds zum Anschauen

LINZ. Seit Jänner 2019 fördert die Arbeiterkammer Oberösterreich mit dem AK-Zukunftsfonds Projekte zu Digitalisierung und Innovation. Im Mittelpunkt: die Beschäftigten in den Unternehmen. Die Stadt ...