Über das Lieblingsessen, das Schulsystem und Respekt - ein Besuch beim integrativen Deutschkurs in der Justizanstalt Linz

Hits: 271
Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 27.08.2020 19:47 Uhr

LINZ. Ein Pilotprojekt wird in der Justizanstalt Linz derzeit getestet: Deutschkurse mit Wertevermittlung, die den Häftlingen helfen sollen nach ihrer Entlassung in der österreichischen Gesellschaft erfolgreich zu leben. Justizministerin Alma Zadić und Integrationslandesrat Stefan Kaineder haben dem Kurs einen Besuch abgestattet.

„Mein Lieblingsessen sind Palatschinken“, steht auf der grünen Tafel in der Justizanstalt Linz. „Das ist auch mein Lieblingsessen“, freut sich Justizministerin Alma Zadić. „Was isst du gerne, Stefan?“, fragt sie. „Alles außer Brokkoli!“, lautet die Antwort von Integrationslandesrat Stefan Kaineder, der damit einen Lacher der Schüler erntet. Diese machen, während sie ihre Strafe in der Justizanstalt verbüßen, dort einen Deutschkurs. Das Besondere daran: Es wird nicht nur die Sprache unterrichtet, sondern auch Werte und anderes, für das Leben in Österreich nützliches Wissen vermittelt. „Das besondere ist, dass es auch ein Integrationskurs ist“, betonen Zadić und Kaineder.

Grundlegende Deutsch-Kompetenzen

Dementsprechend auch das nächstes Thema: Das österreichische Schulsystem und wie es sich von den Erfahrungen der Häftlinge unterscheidet. In der Schule war er nie, erzählt einer, in schon halbwegs flüssigem Deutsch. Ein Jahr lang habe er allerdings einen Lehrer gehabt, der ihm ein bisschen was beigebracht habe. Richtig Lesen und Schreiben habe er da aber noch nicht gelernt. Im Deutschkurs des Vereins Arcobaleno lernt er nun grundlegende Kompetenzen im Lesen, Schreiben, Hören und Sprechen der deutschen Sprache sowie die Vorbereitung auf eine Teilnahme an einem regulären Deutschkurs.

Regeln für ein gutes Zusammenleben lernen

„Mit diesem speziellen Kursangebot wollen wir jene erreichen, die bisher kaum die Chance hatten, die deutsche Sprache zu erlernen“, so Kaineder. „Außerdem werden Werte für ein regelkonformes Leben in Österreich vermittelt, wie Respekt im Umgang miteinander, Anerkennung von staatlichen Autoritäten oder Gleichstellung von Mann und Frau. In Rollenspielen und praktischen Übungen werden dabei typische Gesprächssituationen aus dem Alltag und in der Haft geübt.“ Eine Hilfe die für ein besseres Zusammenleben sorgen soll. „Das ist eine kleine Nische wo wir helfen.“ Auch auf die Teilnahme am regulären Arbeitsmarkt bereitet der Kurs vor.

Kurs wird gut angenommen

Bisher gibt es dieses Angebot nur in der Justizanstalt Linz. „In der Form gibt es das wo anders nicht“, sagt Zadić. „Ich kann aber berichten, dass es sehr gut angenommen wird“, so die Justizministerin, die Potential in dem Modell sieht: „Je besser wir die Zeit nach der Haft vorbereiten, desto besser werden Insassen sichere Wege aus der Kriminalität finden. Es gibt weniger Rückfälle, unsere Gesellschaft wird sicherer – und – wir entlasten die Justizanstalten.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



BSC-Derby-Niederlage in Traun

LINZ/TRAUN. Der BSC 70 Linz verlor gestern das Auswärtsspiel gegen den ASKÖ Traun klar mit 1:5. Traun zog ins Finale der Badminton-Bundesliga ein und trifft nun auf Pressbaum.

„Blick auf Corona darf nicht zum Tunnelblick werden“: Stelzers „Land der Möglichkeiten“-Event heuer als Online-TV-Sendung

OÖ/LINZ. Jährlich lädt Landeshauptmann Thomas Stelzer zum Event „Land der Möglichkeiten“. Am Freitag war es wieder so weit: wenn auch ohne Live-Publikum, wurde die Veranstaltung im Musiktheater ...

Steelvolleys fixieren Finaleinzug

LINZ/WIEN. Die Volleyball-Damen von Linz-Steg setzten sich am gestrigen Abend im zweiten Halbfinale der DenizBank AG Volley League Women gegen Sokol/Post neuerlich mit 3:0 durch und sicherten sich damit ...

Dreister Handydiebstahl in Linzer Linienbus

LINZ. Die Polizei sucht aktuell nach einem etwa 20-jährigen Täter, der gestern einer 18-Jährgien im Bus ihr Handy gestohlen hat. Die junge Frau borgte dem Mann das Handy kurz zum Telefonieren ...

Radfahrer in Linz von Unbekanntem geschlagen

LINZ. Von vier Männern angepöbelt und beschimpft wurde am Samstagnachmittag ein 37-jähriger Linzer, der mit seiner Tochter in einer Begegnungszone mit dem Fahrrad unterwegs war. Einer der ...

Covid-19-Situation in OÖ: 524 Neuinfektionen (Stand: 10. April, 17 Uhr)

OÖ. Von 9. auf 10. April wurden vom Land OÖ 524 Covid-19-Neuinfektionen gemeldet. Insgesamt gibt es aktuell 4.430 positive Fälle in Oberösterreich. Aufgrund der konstant hohen Zahlen gilt ab 12. April ...

Ein Weltstar und ein tierisches Vergnügen:  Vorfreude auf Klassik am Dom-Highlights
 VIDEO

Ein Weltstar und ein tierisches Vergnügen: Vorfreude auf Klassik am Dom-Highlights

LINZ. Er ist ein Weltstar und ein „Rockstar an der Geige“: Klassik am Dom bringt David Garrett für gleich zwei Konzerte auf den Domplatz Linz, am 23. und 24. Juli 2021. Für jüngeres Publikum garantiert ...

Erstmals seit acht Jahren Rückgang an Geburten in Linz

LINZ. Ein erstmals leichter Rückgang der Bevölkerungszahl durch die Corona-Krise und ein Rückgang an Geburten erstmals seit acht Jahren sind in der Landeshauptstadt Linz zu verzeichnen.