Freitag 23. Februar 2024
KW 08


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Sei So Frei organisiert Holzsparöfen für Familien in Guatemala

Wurzer Katharina, 02.12.2020 16:18

LINZ/JOYABAJ. Die entwicklungspolitische Organisation Sei So Frei stellt jedes Jahr im Advent ein Projekt aus den Partnerländern in Afrika und Lateinamerika vor. Diesmal sind es Holzsparöfen in Guatemala, die offene Feuerstellen ersetzen sollen.

Die entwicklungspolitische Organisation Sei So Frei organisiert im Dorf Joyabay Holzsparöfen. (Foto: Sei So Frei)
photo_library Die entwicklungspolitische Organisation Sei So Frei organisiert im Dorf Joyabay Holzsparöfen. (Foto: Sei So Frei)

In den entlegenen Bergdörfern der Gemeinde Joyabay in Guatemala leben 85 Prozent der Menschen in Armut. Acht- bis zehnköpfige Familien schlafen, wohnen und kochen oft in einfachen Behausungen mit nur einem Raum. In der Mitte befindet sich im Regelfall eine offene Feuerstelle, die zum Kochen dient und wärmt. Eine der Frauen, die hier mehrmals am Tag Feuer macht, ist Tomasa. Sie braucht pro Mahlzeit etwa zehn Scheite Holz, die ihr 9-jähriger Sohn sammeln muss. Für Brennholz fehlt der Familie das Geld. Brennholz würde etwa 3,50 Euro kosten, das Haushaltsbudget beträgt jedoch nur 85 Euro pro Monat. Das offene Feuer hat allerdings den Nachteil, dass Tomasa und ihre Kinder sich verbrennen und husten. Weitere Folgen sind eine entzündete Haut und Augen sowie Herzkreislauferkrankungen.

550 Familien nutzen bereits einen Holzsparofen

Die Frauen in Joyabay wandten sich vor sieben Jahren an die Sei So Frei Projektpartnerin Mayra Orellana. Mitarbeiter von Ökofen in Niederkappel entwickelten daraufhin kostenlos einen einfachen gemauerten Holzsparofen mit Eisenplatte und Rauchabzug, der mittlerweile von 550 Familien verwendet wird. Ein weiterer Holzsparofen kann mit einer Spende von 420 Euro gebaut werden, 66 Euro kosten die Ziegel für den Bau. Mit zehn Euro kann eine Familie eine Woche lang mit Brennholz versorgt werden. Der Ofensetzer Miguel Tiño, der weitere junge Männer aus der Region im Bau dieser Öfen ausgebildet hat, schildert die zusätzlichen Vorteile: „Die Kochstelle befindet sich in größerer Höhe. Das Kochen wird ergonomischer, die Kinder verbrennen sich nicht so leicht, Ameisen, Hunde und Katzen können das Essen nicht mehr erreichen und die Kochstelle fungiert auch als Esstisch. Darüber hinaus lassen sich die bitterkalten Nächte mit einem Ofen in der Hütte deutlich besser aushalten. Das Holz verbrennt langsamer, die Wärme wird stetig abgegeben“.

Eine weitere Folge ist nun, dass die Kinder, statt stundenlang Holz suchen zu müssen, in die Schule gehen können. Den Müttern bleibt mehr Zeit für die Arbeit auf dem Feld. In den Dörfern der Gemeinde Joyabay leben etwa 66.500 indigene Menschen.

Zur Webseite von Sei So Frei

Spendenkonto von Sei So Frei OÖ: IBAN: AT30 5400 0000 0069 1733


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Linz im Klima-Check: Der preisgekrönte Forscher Franz Essl über die Stärken und Schwächen der Stadt

Linz im Klima-Check: Der preisgekrönte Forscher Franz Essl über die Stärken und Schwächen der Stadt

LINZ. Anlässlich der Tagung „Stadtlandschaft im Wandel“ war der Biodiversitätsforscher Franz Essl in Linz zu Gast. Was Linz von anderen ...

Tips - total regional Anna Fessler
Nichts geht mehr: Stau im Freitagnachmittagsverkehr rund um die Nibelungenbrücke in Linz

Nichts geht mehr: Stau im Freitagnachmittagsverkehr rund um die Nibelungenbrücke in Linz

LINZ. Viel Geduld müssen Autofahrer aktuell, Freitagnachmittag, 23. Februar, aufbringen, die über die Nibelungenbrücke von Linz nach Urfahr ...

Tips - total regional Online Redaktion
Rauferei im Volksgarten unter Frauen

Rauferei im Volksgarten unter Frauen

LINZ. Eine 38-jährige bosnische Staatsbürgerin stahl im Linzer Volksgarten ein Medikament aus der Tasche einer 24-jährigen Linzerin. Als die ...

Tips - total regional Online Redaktion
Etty Hillesum & Leonard Cohen: Zusatzvorstellung am Frauentag in der Tribüne Linz

"Etty Hillesum & Leonard Cohen": Zusatzvorstellung am Frauentag in der Tribüne Linz

LINZ. Nach 13 ausverkauften Vorstellungen gibt es eine Zusatzvorstellung der szenischen Lesung „Etty Hillesum & Leonard Cohen“ anlässlich ...

Tips - total regional Nora Heindl
Amphibien-Leben retten: Froschklauber in Steyregg gesucht

Amphibien-Leben retten: Froschklauber in Steyregg gesucht

STEYREGG. Wenn der Frühling kommt, machen sich wieder tausende Frösche, Kröten, Unken, Molche und Salamander auf zu ihren Laichplätzen. Das ...

Tips - total regional Marlis Schlatte
IT:U holt Marketing-Experte Peter Weixelbaumer ins Boot

IT:U holt Marketing-Experte Peter Weixelbaumer ins Boot

LINZ. Der Kommunikations-, Marketing- und Strategieprofi Peter Weixelbaumer wird als Sprecher und Experte für strategisches Marketing ins Team ...

Tips - total regional Marlis Schlatte
Für das Herberstein in der Linzer Altstadt wird ab sofort ein neuer Pächter gesucht

Für das "Herberstein" in der Linzer Altstadt wird ab sofort ein neuer Pächter gesucht

LINZ. Ende des vergangenen Jahres wurde bekannt, dass Gastronom Thomas Altendorfer das Lokal „Herberstein“ in der Linzer Altstadt nicht mehr ...

Tips - total regional Marlis Schlatte
JKU-Forscher an der Entdeckung einer neuen Form des Magnetismus beteiligt

JKU-Forscher an der Entdeckung einer neuen Form des Magnetismus beteiligt

LINZ. Wie Magnetismus funktioniert ist schon lange erforscht, trotzdem hält dieses Phänomen immer noch Überraschungen bereit. Ein internationales ...

Tips - total regional Marlis Schlatte