Schichtbetrieb: Schulen starten am 25. Jänner mit Präsenzunterricht - UPDATE

Hits: 6175
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 13.01.2021 12:45 Uhr

WIEN/OÖ/NÖ. Doch nicht wie bereits spekuliert erst nach den Semesterferien, sondern am 25. Jänner starten die Schulen wieder „schrittweise“ mit dem Präsenzunterricht – und zwar alle Schulstufen, kündigt Bildungsminister Heinz Faßmann an. Es gibt allerdings einige Maßnahmen, geplant ist ein Schichtbetrieb. UPDATE: Die Öffnung gelte nur, wenn der Lockdown nicht verlängert werde, konkretisierte Faßmann in der Mittags-ZiB (ORF).

Ursprünglich war eine Rückkehr an die Schulen am kommenden Montag, 18. Jänner geplant, jetzt wird es der 25. Jänner werden. Das kündigte Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) heute im Ö1-Mittagsjournal an. Eine Verlängerung des Distance Learnings bis zu den Semesterferien ist damit vorerst kein Thema mehr.

Nicht nur für die Pflicht- auch für die Oberstufen soll es am 25. Jänner schrittweise zurück in die Klassen gehen, die Oberstufen sind bereits seit den Herbstferien im Distance Learning.

Schichtbetrieb geplant

Aber auch ab 25. Jänner dann wird es keine Normalität an den Schulen geben. Der Start solle schrittweise erfolgen, „wobei die geringere Anzahl der Schüler und Schülerinnen in der Schule eine wesentliche Komponente ist“, so Faßmann. „Ob das jetzt ein Schichtbetrieb wird, Halbe/Halbe wie wir es schon im Sommersemester gehabt haben, das muss man noch sehen. Aber wir können nicht gleich am 25. die Türe und Tore weit öffnen, dazu ist die Zeit derzeit zu unsicher“, so Faßmann.

Die näheren Details will das Bundesministerium noch mit den Bildungsdirektionen aushandeln. Abhängig seien die Modelle auch von den Infektionszahlen, „aber am 25., wenn alles gut geht, können wir diese Öffnungsschritte setzen“, so Faßmann im Ö1-Interview.

Wie schon zuletzt bleibe die Maskenpflicht aufrecht, zudem kommen die zuletzt vom Bildungsministerium vorgestellten freiwilligen Corona-Selbsttests, Tips hat berichtet, die Schüler wie Lehrer einmal wöchentlich machen sollen.

UPDATE: Öffnung nur, wenn kein Lockdown

Wie Faßmann später in der Mittags ZiB (ORF) einschränkte, könne die Öffnung aber nur stattfinden, wenn die Bundesregierung den aktuellen Lockdown nicht verlängert. Sollte es eine Verlängerung des Lockdowns für alle geben, dann müssten auch die Schulen wieder mitziehen und könnten „sich nicht exkludieren“. 

Bislang gibt es weiter keine Entscheidung dazu, ob der Lockdown in Österreich auch nach 24. Jänner verlängert werden soll. Es gebe dazu Überlegungen und Debatten, bestätigte Finanzminister Gernot Blümel heute nach dem Ministerrat. Eine Entscheidung solle „die nächsten Tage“ fallen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Mehr Geld für Corona-Kurzarbeit

WIEN/OÖ/NÖ. Das Budget für die Corona-Kurzarbeit wird weiter aufgestockt, auf sieben Milliarden Euro. Einen Überblick über den aktuellen Status bei den Corona-Hilfen und am Arbeitsmarkt gaben Finanzminister ...

Städtebauliche Kommission: Attraktiverer Stadtteil rund um die Salzburger Straße

LINZ. Wenig markant und vom Autoverkehr geprägt, stellt sich bisher der Stadtteil Kleinmünchen rund um die Salzburger Straße dar. Dies soll sich künftig ändern.

Aktion gegen Kindergarten-Gebühr vor dem Linzer Landhaus

LINZ. Am Donnerstag, 28. Jänner, um 15 Uhr, wird vor dem Linzer Landhaus ein deutliches Zeichen gegen die im Jahr 2018 eingeführte Kindergarten-Nachmittagsgebühr gesetzt.

Neue Begegnungszone im Domviertel bremst den Autoverkehr ein

LINZ. Jahrelang haben sich die Anrainer im Domviertel für eine Verkehrsberuhigung im vielbefahrenen Stadtteil eingesetzt. Bereits in den nächsten Wochen sollen gleich mehrere Straßenzüge in der Innenstadt ...

Selbsttests auf dem Vormarsch
 VIDEO

Selbsttests auf dem Vormarsch

LINZ. Nach Freitesten und Reintesten wird zunehmend der Wunsch nach Eigeninitiative und Selbstverantwortung in der Bevölkerung spürbar und damit der Trend zum Selbsttesten. Möglich machen sollen das ...

Couchkultur fürs Wohnzimmer

LINZ. Es ist Halbzeit bei der virtuellen Veranstaltungs-Serie „Couchkultur fürs Wohnzimmer“. Sieben heimische Künstler präsentierten bereits ihr Repertoire auf dem YouTube-Kanal der Stadt Linz und ...

„OÖ attraktives Pflaster für Betriebsansiedelungen“

OÖ. Die Standortagentur Business Upper Austria begleitete im vergangenen Jahr 137 Ansiedelungs- und Erweiterungsprojekte in OÖ. „Damit wurde in Oberösterreich auch im schwierigen Jahr 2020 nicht nur ...

Im Zug mit Marihuana erwischt

LINZ. Mit über einem Kilo Marihuana, verpackt in 13 Plastiksäckchen, wurde ein 21-Jähriger im Zug von Linz nach Salzburg erwischt.