Linzer Vizebürgermeister Hein fordert Antikörpertest vor Impfung

Hits: 507
Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 22.01.2021 12:59 Uhr

LINZ. „Antikörpertest vor Impfung“ fordert der freiheitliche Linzer Vizebürgermeister Markus Hein. So könne derzeit knapper Impfstoff gespart und zugleich die Belastung durch überflüssige Impfungen vermieden werden.

Covid-Impfstoff ist derzeit noch rar. „Bei vielen Impfungen wissen wir nicht, ob der Geimpfte nicht bereits längst Covid19-Antikörper gebildet hat und daher die Impfung nur eine Fleißaufgabe ist. Wie Experten bestätigen, ist bei Genesenen eine Impfung überflüssig. Ein Antikörpertest vor der Impfung könnte hier Abhilfe schaffen“, schlägt der freiheitliche Linzer Vizebürgermeister Markus Hein vor.

Wartelisten wachsen an

Dies sei hinsichtlich der aktuellen Lage besonders wichtig: Denn wenn sich momentan jemand für eine Impfung entscheidet, kann er damit rechnen, nur auf eine Warteliste zu kommen. „Ältere Menschen und Risikogruppen sind selbstverständlich zuerst zu impfen. Dabei sollte alles getan werden, um Ihnen Wartezeiten zu. Bei sehr alten Menschen oder Risikogruppen kann eine unnötige Impfung auch eine zusätzliche Belastung für das Immunsystem darstellen, die vermieden werden könnte“, gibt Hein zu bedenken. Aus derzeitiger Sicht können nur etwa 2.000 Linzer über 80 Jahre bis Ende Jänner geimpft werden. „Die Warteliste ist deshalb mittlerweile stark angewachsen. Diese Warteliste könnte durch einen Antikörpertest deutlich gekürzt werden.“

Einsparungspotential groß

Alleine in Linz würde sich ein Sparpotential von mehr als 15.000 Dosen ergeben. Österreichweit wären es sogar mehrere hunderttausend Dosen. „Wir haben circa 365.000 Genesene. Bei zwei Impfdosen pro Person könnten so rund 730.000 Impfdosen eingespart werden. Es ist außerdem einzurechnen, dass vielen die eigene Immunität aufgrund eines symptomfreien oder sehr milden Krankheitsverlaufs gar nicht bewusst sein dürfte. Insofern gewinnt das Prinzip ‚Antikörpertest vor Impfung‘ noch mehr an Berechtigung und sollte insbesondere bei Risikogruppen ehestmöglich zur Anwendung kommen“, fordert Hein abschließend.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Gastronom Sigi Goufas: „Ich möchte da keine Ketten haben“

LINZ. Mit Frühling öffnen in der neu gestalteten Linzerie – ehemals Arkade – die Türen. Mit ihr öffnet der erste permanente Linzer Foodmarket. Hier sollen vor allem neue, kreative Konzepte eine ...

Covid-19-Situation in OÖ: 230 Neuinfektionen (Stand: 28. Februar, 17 Uhr)

OÖ. Von 27. auf 28. Februar wurden vom Land OÖ 230 Covid-19-Neuinfektion gemeldet. Die Anzahl der Verdachtsfälle bei Virusmutationen in OÖ liegt bei 1.399. Das Land OÖ erweitert noch einmal seine ...

Knalleffekt im Linzer Eishockey: Linz AG und Ke Kelit ziehen sich aus dem Sponsoring zurück (Update, 28.2., 20.53 Uhr)

LINZ. In einer kurzen Pressemeldung gab die Linz AG am Sonntag, den 28. Februar, ihren Rücktritt aus dem Sponsoring im Bereich Profi-Eishockeysport zurück. Nicht betroffen sei der Eishockey-Nachwuchs ...

Online-Vortrag: „Artenvielfalt und noch viel mehr“

LINZ. Die VHS Linz veranstaltet am Donnerstag, 4. März einen Abend zum Thema „Biodiversität? Artenvielfalt und noch viel mehr“. Der Vortrag von Gudrun Fuß von der Naturkundlichen Station findet ...

LASK unterliegt Hartberg

LINZ, PASCHING. Der LASK musste im Heimspiel gegen den TSV Hartberg eine bittere 1:2-Niederlage hinnehmen.

Kunstuni Linz startet mit Corona-Selbsttests ins neue Semester

LINZ. Die Kunstuni Linz bietet mit Beginn des Sommersemesters ab 1. März die Möglichkeit an, sich kostenlos auf Covid-19 testen zu lassen, per Selbsttest. Parallel dazu schaltet die Uni ihre Corona-Ampel ...

Poschner und Trawöger im Gespräch mit Wagner

LINZ. Markus Poschner, Chefdirigent des Bruckner Orchester Linz, und Norbert Trawöger, der Künstlerische Direktor des Orchesters, fallen mit Gastgeberin Karin Wagner ins Gespräch, am 1. März, 19.30 ...

„Darwins Polyethylen“ von Noebauer-Kammerer in der Maerz-Galerie

LINZ. Die Maerz Künstlervereinigung zeigt „Darwins Polyethylen“ von Rainer Noebauer-Kammerer bis 9. April in der Galerie in der Eisenbahngasse 20. Im Mittelpunkt steht die Orchidee als bildhauerisches ...