„Der Name ist keine Beliebigkeit, er macht mich und dich einmalig“

Hits: 110
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 02.03.2021 12:51 Uhr

LINZ. Zehn erwachsene Taufwerber wurden im Linzer Mariendom von Bischof Manfred Scheuer zur Taufe zugelassen.

Beim Gottesdienst wurden die zehn Taufwerber aus acht Pfarren Bischof Manfred Scheuer und der Feiergemeinde mit ihren Namen vorgestellt. Danach legten die Glaubensbegleiter Zeugnis für sie ab und bekundeten deren gewissenhafte Vorbereitung. Nachdem die zukünftigen Täuflinge ihrerseits die Bereitschaft zur Taufe bekundet hatten, wurden sie von Bischof Scheuer einzeln zur Taufe zugelassen und gesegnet.

Bischof Scheuer in seinen Worten an die Taufwerber: „Der Name ist keine Beliebigkeit, er macht mich und dich einmalig. Auch von Gott kennen wir einen Namen. Er erschien Mose im brennenden Dornbusch und hat seinen Namen genannt, sein Name ist: ‚Ich-bin-da‘. In der Lesung bei Jesaja haben wir gehört, was das bedeutet: in reißenden Strömen, im sengenden Feuer: Gott sagt, er ist bei uns. Gott ist keiner, der sich vor der Verantwortung drückt. Er tut das, weil er uns bei unserem Namen ruft – wir sind keine Zahl, keine Nummer in einer göttlichen Bürokratie.„

Coronabedingt wurde die Feier heuer nicht zweisprachig (Deutsch / Farsi) gestaltet. Dafür spiegelte sich die kulturelle Vielfalt in der musikalischen Gestaltung des Gottesdienstes durch eine vierköpfige Musikgruppe wider.

Feier der Zulassung jährlich im Mariendom

In der Diözese Linz dauert die Vorbereitung auf die Erwachsenentaufe – so wie in allen anderen österreichischen Diözesen – mindestens ein Jahr. In dieser Zeit lernen die Taufwerber gemeinsam mit ihren Begleitern die Grundlagen des Christentums sowie Gebets- und Feierkompetenz und christliche Lebensgestaltung kennen.

Während die Aufnahme in den sogenannten Katechumenat (= Taufvorbereitung) sowie auch die Feier der drei Sakramente der Eingliederung (Taufe, Firmung und Eucharistie) in den jeweiligen Pfarren selbst stattfinden, hat die Feier der Zulassung ihren Ort in der Bischofskirche, im Mariendom in Linz. Hier treffen sich jedes Jahr zu Beginn der Fastenzeit jene Taufwerber aus den oberösterreichischen Pfarren, die aufgrund ihrer Vorbereitung die Voraussetzung zum Erhalt der Sakramente erfüllen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Covid-19-Situation in OÖ: 490 Neuinfektionen (Stand: 22. April, 17 Uhr)

OÖ. Von 21. auf 22. April wurden vom Land OÖ 490 Covid-19-Neuinfektionen gemeldet. Insgesamt gibt es aktuell 4.399 positive Fälle in Oberösterreich. Über 400.000 Impfungen wurden in OÖ mittlerweile ...

Linz AG baut 2021 Zahl der Photovoltaikanlagen stark aus

LINZ/PASCHING. Mehr als verdoppeln will die Linz AG 2021 die Anzahl der Photovoltaik-Anlagen und 50 neue Anlagen bauen.

Neue Ausstellung im Botanischen Garten

LINZ. Die Kunstausstellung „Zwischen den Himmeln“ ist ab Samstag, 24. April, im Botanischen Garten in Linz zu sehen. 

Spendenaktion am Welttag des Buches (23. April)

OÖ. Der Welttag des Buches am Freitag, 23. April, steht bei Thalia ganz im Zeichen einer Spendenaktion. Für jeden an diesem Tag in einer der Thalia-Buchhandlungen oder online getätigten Buchkauf wird ...

Frau schlug Autodieb mit Ohrfeigen in die Flucht

LINZ. Mit Ohrfeigen schlug eine 41-jährige Ungarin aus Linz den Dieb ihres Autos in die Flucht.

Ab Montag wieder mehr Präsenzunterricht möglich

OÖ. Nicht mehr nur Volksschulen und Abschlussklassen dürfen ab kommenden Montag, 26. April, im täglichen Präsenzunterricht geführt werden, sondern Klassen aller Schulstufen, sofern in der Klasse weniger ...

Neue Linzer Bürgerliste rund um Potocnik

LINZ. Eine sechsköpfige Gruppe aus Mitgliedern großer Linzer Bürgerinitiativen kandidiert gemeinsam mit Gemeinderat Lorenz Potocnik im Herbst 2021 für den Linzer Gemeinderat.

In 18 Monaten berufsbegleitend zur Pflegefachassistenz

LINZ. Ein neues berufsbegleitendes Ausbildungsmodell ermöglicht in 18 Monaten die Weiterbildung vom Pflegeassistenten zur Pflegefachassistenz.