Treffpunkt mit Bosna und Abstand: „Ich mag die Standlkultur einfach!“

Hits: 469
Das Bosner-Eck beim Schillerpark ist Anlaufstelle für Liebhaber von Würstl und Co. Foto: Tips/Schlatte
Marlis Schlatte Marlis Schlatte, Tips Jugendredaktion, 12.05.2021 11:38 Uhr

LINZ. Sich nach der Arbeit gemeinsam in einen Gastgarten zu setzen, war in den letzten Monaten bekanntermaßen nicht möglich. In Zeiten des zuhause Essens und der geschlossenen Gastronomie findet sich zumindest am jeweiligen Würstlstand des Vertrauens die Gelegenheit für ein gemeinsames Plauscherl.

Brot, Würstl, Zwiebel, Curry, Ketchup oder Senf – die Bosna ist die häufigste Bestellung am Würstlstand. Darüber sind sich die Linzer Betreiber einig. „Weil die Leute einfach schnell was auf die Hand haben wollen. Das interessiert sie nicht, etwas Eingepacktes ein paar Meter weiter im Gehen wieder auszupacken“, erläutert Jürgen Auinger vom Würstlstand am Taubenmarkt. Für sich und seinen Arbeitskollegen holt sich dort auch Markus S. eine Bosna: „Öfters schauen wir auch nach der Arbeit hier vorbei, weil es da einfach was Schnelles und Warmes gibt. Man muss sich nicht lang wo reinsetzen und kann trotzdem noch ein bisserl quatschen.“

Kontakte pflegen

Nicht einfach war es für die Imbissstände in den letzten Monaten vor allem auch aufgrund des fehlenden Nachtgeschäfts. Auch das Konsumieren auf Abstand zum Verkaufsstand stellt eine Schwierigkeit dar. „Die Kunden sind natürlich manchmal grantig, dass sie nicht wie gewohnt hier am Stand essen dürfen“, so Jürgen Auinger. Trotzdem besuchen viele Linzer immer noch gerne ihre Würstlstandln, denn Kommunikation kann dort auch mit Abstand stattfinden. Das Bosner-Eck beim Schillerpark besucht Hermann Brückl gerne: „Ich mag die Standlkultur einfach. Hier werden Kontakte gepflegt und interessante Gespräche geführt.“ Auch Oliver Nocke ist hier gerne Kunde: „Ich wohne gleich in der Nähe und bin deshalb auch öfters hier und hol mir eine Bosna. Auch mal die mit den vegetarischen Würsteln, die sind wirklich gut!“

Schnell, gut und preiswert

Einen Anstieg an Besuchern im letzten Jahr bemerkte Philipp Lackner, Sohn der Inhaberin des Bosner-Ecks, schon deutlich: „Es wäre natürlich wünschenswert, wenn die Leute nach der Pandemie die Würstlstandln auch noch so gerne besuchen wie jetzt. Hoffentlich sind sie dadurch drauf gekommen: Es geht einfach schnell, ist gut und preiswert!“ Neben der gerade neu gebauten Donaubrücke betreibt Jasmin Kosik den Würstlstand Da Toni, der vor allem Anlaufstelle für Spaziergänger, Radfahrer und auch Sportplatzbesucher ist. Normalerweise auch mit vier Tischen vorm Stand wird sich dort auf Bosna, Schnitzelsemmerl oder auch Eis getroffen. Auch wenn die Sperrstunde um 19 Uhr allen große Umsatzverluste bereitet, bleibt der Würstlstand mit Bosna und Co. offensichtlich ungebrochen ein beliebter Mittags- und Feierabendtreffpunkt für die Linzer.

Kommentar verfassen



Umbau der Bushaltestelle Linz/Donau Pichling im Spätsommer geplant

LINZ. Die Bushaltestelle Linz/Donau Pichling wurde vor kurzem um etwa drei Buslängen verschoben. Hintergrund ist der fehlende Platz beim Ein- und Ausstieg. Im Spätsommer sollen Haltestelle, Wartehäuschen ...

Dominik Reiter wechselt nach Altach

LINZ. Der 23-jährige Dominik Reiter verlässt die Linzer nach fünf Jahren in Richtung Ländle und schließt sich Altach an. Der Rechtsaußen lief insgesamt 68 Mal für die Schwarz-Weißen auf und begleitete ...

Landeshauptmann zur Klimaneutralität: „Wir wollen keine Arbeitsplätze gefährden“

OÖ. Die Klimaneutralität und somit jener Zustand, in dem menschliche Aktivitäten keine Auswirkungen auf das Klimasystem haben, steht im Fokus vieler Überlegungen. Landeshauptmann Thomas Stelzer (VP) ...

Buch zu Ausstellung im Francisco Carolinum ausgezeichnet

LINZ. Das Buch „Youth, Girls. Luo Yang Selected Works“ zur gleichnamigen Ausstellung im Francisco Carolinum wurde zu einem der schönsten Bücher Österreichs 2020 gekürt.

Corona-Update: 18 Neuinfektionen, neue Impftermine (Stand: 22. Juni, 14.30 Uhr)

OÖ. Mit Sonntag, 20. Juni, wurden mehr als 64.000 zusätzliche Covid-Impftermine in Oberösterreicher freigeschalten. Entsprechend dem positiv Trend treten mit 1. Juli neue Lockerungen in Kraft, die Veranstaltungen, ...

„Der Pakt für Linz konnte 4.500 Menschen ihren Job sichern“

LINZ. Über seine erneute Kandidatur als Bürgermeister, die weiterhin angespannte Situation am Arbeitsmarkt und die Chancen einer Volksbefragung um die umstrittene Ostumfahrung sprach der Linzer Bürgermeister ...

Unfall mit Straßenbahn in Linz

LINZ. In Linz ist es am Dienstagnachmittag zu einem Unfall mit einer Straßenbahn gekommen, ein LKW soll laut ersten Informationen an der Kreuzung Wiener Straße/Abfahrt A7 mit einer Straßenbahn zusammengestoßen ...

Maibaumfeier: Neumarkt ist am 2. Juli zu Gast in Linz

LINZ/NEUMARKT. Wie berichtet kam der Linzer Maibaum nicht mehr zum Hauptplatz zurück. Dennoch lädt die Stadt die Marktgemeinde Neumarkt im Mühlkreis in traditioneller Manier am Freitag, 2. Juli zu einer ...