15 Jahre Aktion „Fair Play“: Stelzer lud Schulklassen ins Landhaus

Hits: 29
von links: Carolin Ammer, Direktor Kollegium Aloisianum Klaus Bachler, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Josef Hayböck und Tobias Huch bei der Jubiläumsfeier zu 15 Jahre Fair Play (Linzer Landhaus) (Foto: Land OÖ/Max Mayrhofer)
Wurzer Katharina Wurzer Katharina, Tips Redaktion, 10.06.2021 15:33 Uhr

LINZ/OÖ. Seit 15 Jahren engagieren sich das Land Oberösterreich und Schulen mittels der Aktion Fair Play für Entwicklungshilfe. Anlässlich des Jubiläums und der Präsentation eines Films lud Landeshauptmann Thomas Stelzer am Montag, 7. Juni, sechs mitwirkende Schulklassen ins Linzer Landhaus.

Seit 2006 beteiligen sich Oberösterreichs Schulen an der Aktion Fair Play, die Gelder für konkrete Projekte in Ländern des Globalen Südens sammelt. Dafür wurde bisher etwa gebastelt, gesungen, gemalt, gekocht, gebacken, Theater oder Fußball gespielt. Zwischen 2006 und 2020 haben sich fast 300 oberösterreichische Schulen beteiligt und mehr als 800 Schulaktionen ins Leben gerufen. „Schüler aus Oberösterreich tragen im Rahmen der Aktion Fair Play Großartiges zur Idee einer gerechteren Welt bei: Dafür bin ich dankbar und es macht mich auch stolz. Denn gerade in der Entwicklungszusammenarbeit gilt der Grundsatz, dass viele kleine Schritte notwendig sind, um einen großen Schritt zu setzen, vor Ort zu helfen und die Welt dadurch besser zu machen. Das macht die vielen Schritte, die im Rahmen dieser Aktion kommen, so besonders wertvoll“, hielt Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) bei der Filmpräsentation am Montag, 7. Juni fest. Dabei waren Vertreter der Volksschule Tumeltsham (Bezirk Ried), der Volksschule Grünbach bei Freistadt, der Mittelschule Hofkirchen an der Trattnach (Bezirk Grieskirchen), der HBLA (Höhere Bundeslehranstalt, Anm.) St. Florian (Bezirk Linz-Land), der HTL (Höhere technische Lehranstalt, Anm.) Steyr und des Kollegium Aloisianum Linz zu Gast.

Stelzer: „Hilfe zur Selbsthilfe und Bewusstseinsbildung“

Gelder, die die Schulen aus Eigeninitiative sammeln, werden vom Land Oberösterreich um bis zu 2.000 Euro verdoppelt. Insgesamt stellte das Land seit Beginn der Aktion Mittel von mehr als 900.000 Euro zur Verfügung. Gemeinsam mit dem gesammelten Geld der Schulen wurden verschiedene Projekte der Entwicklungszusammenarbeit daher mit insgesamt rund zwei Millionen Euro unterstützt. „Die Aktion Fair Play vereint eine Reihe von Zielen der Entwicklungszusammenarbeit, nämlich Hilfe zur Selbsthilfe, Bekämpfung von Armut vor Ort, Förderung einer nachhaltigen, wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung sowie Gestaltung lebenswerter Rahmenbedingungen. Dazu kommt, dass sie auch ein wichtiger Motor für die Bewusstseinsbildung in Oberösterreich ist“, schließt Stelzer. Er sei davon überzeugt, dass der neue Film einen Teil dazu beitragen werde. Weitere Fotos der Veranstaltung finden sich auf der Webseite des Land OÖ.

Der Film zur Aktion kann online sowohl als Langversion als auch als Kurzversion geschaut werden.

Kommentar verfassen



Corona-Beschränkungen in Heimen aufheben: Forderungen werden laut

OÖ. Mittlerweile sei es an der Zeit, die Corona-Beschränkungen in den Alten- und Pflegeheimen aufzuheben bzw. weiter zu lockern, fordern am Mittwoch SPÖ-Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer, der OÖ ...

Zwei Erfolgsautoren bei den Linzer Krimitagen

LINZ. Die Linzer Krimitage gehen in die nächste Runde: Am Mittwoch, 30. Juni, 19 Uhr, sind gleich zwei Autoren zu Gast im Wissensturm. Manfred Baumann und Gerhard Loibelsberger lesen aus ihren neu aufgelegten ...

Corona-Update: 24 Neuinfektionen, neue Impftermine (Stand: 23. Juni, 14.30 Uhr)

OÖ. Am Sonntag wurden mehr als 64.000 zusätzliche Covid-Impftermine in Oberösterreicher freigeschalten. Entsprechend dem positiv Trend treten mit 1. Juli neue Lockerungen in Kraft, die Veranstaltungen, ...

Kepler Uniklinikum: Im Herzen des Campus entsteht bis 2030 modernstes Kinderzentrum

LINZ. Der in die Jahre gekommene Kinderbettentrakt am Kepler Uniklinikum wird ersetzt, mit einem modernen neuen Kinderzentrum am Med Campus III. Das Land OÖ nimmt dafür 220 Millionen Euro in die Hand, ...

Stadt Linz verleiht Umweltpreis Iris 2021 an neun Projekte

LINZ. Zum zwölften Mal vergab die Stadt Linz am Dienstag, 22. Juni, den Umweltpreis Iris. Dabei wurden neun Projekte in drei Kategorien ausgezeichnet. Insgesamt gingen 47 Einreichungen ein.

Blau-Weiß Linz holt zwei neue Spieler

LINZ. Der amtierende Meister der zweiten Fußball-Bundesliga gab heute die Verpflichtung von zwei Neuzugängen bekannt.

„Jugendliche brauchen Platz im öffentlichen Raum“

LINZ. Die monatelange soziale Isolation, Herausforderungen im Distance-Learning, das Verbot von Vereinsaktivitäten und die Einschränkungen, sich mit Freunden unbeschwert zu treffen, wirken sich negativ ...

Body Positivity und Hass im Netz: Schülerinnen planten eigenen Workshop

LINZ. Themen wie der Umgang mit Hasskommentaren im Netz oder die Wertschätzung des eigenen Körpers beschäftigt vor allem junge Generationen. Zusammen mit dem Gesundheitsverein Proges erarbeiteten ...