Genesenen- und Test-Zertifikate für Linzer ab 11. Juni erhältlich

Hits: 357
Das Genesene und Test-Zertifikate ist für Linzer ab 11. Juni erhältlich. (Foto: Stadt Linz/Dworschak)
Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 10.06.2021 16:45 Uhr

LINZ. Linzer, die bereits eine Covid19 Erkrankung durchgemacht haben, haben ab Freitag, 11. Juni, die Möglichkeit, Covid-19-Genesenen- und Test-Zertifikate zu beantragen.

Bei dem neuen Covid-19-Genesenen- und Test-Zertifikat, das ab Freitag, 11. Juni beantragt werden kann, handelt es sich um Zertifikate mit einem individuellen QR-Code, die eine Genesung von Covid-19 dokumentieren. So wird eine einfache Überprüfung gewährleistet. Das Genesenen-Zertifikat ist für sechs Monate ab der positiven PCR-Testung, mit der die Infektion festgestellt wurde, gültig. „Neben den bisherigen umfassenden Testmöglichkeiten ermöglicht die Stadtverwaltung nun auch eine rasche Abwicklung der Covid-Nachweise für Genesene und stellt auf unkompliziertem Wege Zertifikate für Getestete aus. Es ist wichtig, dass diese sowohl online als auch analog zur Verfügung stehen, um möglichst die gesamte Bevölkerung zu erreichen“, stellt Magistratsdirektorin Ulrike Huemer fest.

Impf-Zertifikate können nach Plänen der Bundesregierung erst zu einem späteren Zeitpunkt beantragt werden.

Drei Möglichkeiten den Antrag zu stellen

Um den Nachweis einer Genesung von Covid-19 zu beantragen, stehen drei Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Über die Plattform der ELGA GmbH (gesundheit.gv.at) mittels Handysignatur oder Bürgerkarte. Jeder Bürger kann hier seine eigene Seite erreichen und vorhandene Zertifikate auf das Mobiltelefon laden oder als PDF ausdrucken.
  • Online über die Gesundheitsbehörde der Stadt Linz: Linzer können ihre Daten in ein Online-Formular eingeben und die Erstellung des Genesenen- oder eines Test-Zertifikats beauftragen. Das Zertifikat wird wahlweise per E-Mail oder per Post zugesendet. Zum Online-Antrag: https://egov.linz.at/cove_formserver/start.do?generalid=COV_GP
  • Persönlich am Vorplatz des Neuen Rathauses (Hauptstraße 1-5): Linzer können am Vorplatz des Neuen Rathauses ihr Genesungs- oder Test-Zertifikat persönlich beantragen. Ein Nachweis der Identität ist dazu notwendig. Dafür sind eigene  Container-Schalter von Montag bis Freitag (7.30 Uhr bis 17 Uhr) geöffnet

„Die Zertifikate ermöglichen eine sichere Wiederaufnahme des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Der Nachweis macht auch das Reisen innerhalb der Europäischen Union wieder möglich, wenngleich hier nach wie vor die epidemiologische Lage in den Mitgliedsstaaten der EU ausschlaggebend bleibt“, betont Bürgermeister und Bezirkshauptmann Klaus Luger.

Kritik an Bund

Kritik am Bund üben sowohl Luger als auch Gesundheitsstadtrat Michael Raml. „Die Vorbereitung sowie die Kommunikation des Bundes mit den umsetzenden Behörden war, wie etwa bereits bei den Massentests rund um Weihnachten, äußerst dürftig. Auch bei den Zertifikaten liegt es wieder an uns, binnen Stunden eine bürgerfreundliche und praktikable Lösung zu erarbeiten “, so Luger. „Die Vorgaben des Bundes trafen einmal mehr sehr spät ein, was uns vor große Herausforderungen stellt. Wir arbeiten aber lösungsorientiert und effizient, weshalb den Kollegen der beteiligten Geschäftsbereiche für diesen neuerlichen Kraftakt großes Lob gebührt. Einmal mehr fordere ich vom Bund rechtzeitige und evidenzbasierende Vorgaben ein“, schlägt Raml in die gleiche Kerbe.

Weitere Informationen sind unter www.linz.at/corona-nachweis abrufbar.

Kommentar verfassen



Corona-Beschränkungen in Heimen aufheben: Forderungen werden laut

OÖ. Mittlerweile sei es an der Zeit, die Corona-Beschränkungen in den Alten- und Pflegeheimen aufzuheben bzw. weiter zu lockern, fordern am Mittwoch SPÖ-Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer, der OÖ ...

Zwei Erfolgsautoren bei den Linzer Krimitagen

LINZ. Die Linzer Krimitage gehen in die nächste Runde: Am Mittwoch, 30. Juni, 19 Uhr, sind gleich zwei Autoren zu Gast im Wissensturm. Manfred Baumann und Gerhard Loibelsberger lesen aus ihren neu aufgelegten ...

Corona-Update: 24 Neuinfektionen, neue Impftermine (Stand: 23. Juni, 14.30 Uhr)

OÖ. Am Sonntag wurden mehr als 64.000 zusätzliche Covid-Impftermine in Oberösterreicher freigeschalten. Entsprechend dem positiv Trend treten mit 1. Juli neue Lockerungen in Kraft, die Veranstaltungen, ...

Kepler Uniklinikum: Im Herzen des Campus entsteht bis 2030 modernstes Kinderzentrum

LINZ. Der in die Jahre gekommene Kinderbettentrakt am Kepler Uniklinikum wird ersetzt, mit einem modernen neuen Kinderzentrum am Med Campus III. Das Land OÖ nimmt dafür 220 Millionen Euro in die Hand, ...

Stadt Linz verleiht Umweltpreis Iris 2021 an neun Projekte

LINZ. Zum zwölften Mal vergab die Stadt Linz am Dienstag, 22. Juni, den Umweltpreis Iris. Dabei wurden neun Projekte in drei Kategorien ausgezeichnet. Insgesamt gingen 47 Einreichungen ein.

Blau-Weiß Linz holt zwei neue Spieler

LINZ. Der amtierende Meister der zweiten Fußball-Bundesliga gab heute die Verpflichtung von zwei Neuzugängen bekannt.

„Jugendliche brauchen Platz im öffentlichen Raum“

LINZ. Die monatelange soziale Isolation, Herausforderungen im Distance-Learning, das Verbot von Vereinsaktivitäten und die Einschränkungen, sich mit Freunden unbeschwert zu treffen, wirken sich negativ ...

Body Positivity und Hass im Netz: Schülerinnen planten eigenen Workshop

LINZ. Themen wie der Umgang mit Hasskommentaren im Netz oder die Wertschätzung des eigenen Körpers beschäftigt vor allem junge Generationen. Zusammen mit dem Gesundheitsverein Proges erarbeiteten ...