„Lebensqualität Bauernhof“: neue Beratungsstelle in der Landwirtschaftskammer OÖ

Hits: 22
Magdalena Hronek Magdalena Hronek, Tips Jugendredaktion, 23.09.2021 12:00 Uhr

OÖ. Mit Jänner 2022 startet eine neue Anlaufstelle der Landwirtschaftskammer OÖ zur Beratung für Probleme, Fragen und Herausforderungen am bäuerlichen Betrieb.

„Die Beratungsstelle für mehr Lebensqualität am Lebens- und Arbeitsplatz Bauernhof, die in der Landwirtschaftskammer OÖ eingerichtet und gemeinsam mit dem Land OÖ realisiert wird, richtet sich insbesondere an bäuerliche Familien in schwierigen und konfliktreichen Lebenssituationen. Diese neue Erstberatungsstelle ermöglicht in Ausnahmesituationen allen Beteiligten einen Blick nach vorne und soll abseits der betrieblichen und fachlichen Beratung stattfinden“, erläutert Landwirtschaftskammerpräsidentin Michaela Langer-Weninger. Die Beratungsstelle kann ab 1. Jänner 2022 unter 050/69021800 oder per Mail unter lebensqualitaet@lk-ooe.at erreicht werden.

Beratung bei Problemen und Sorgen

Mit der neuen Beratungsstelle soll das bäuerliche Sorgentelefon ergänzt werden. Dieses dient seit über zehn Jahren als erste Anlaufstelle bei Problemen und Sorgen. Insgesamt gab es seit Bestehen des Sorgentelefons über 7.000 psychosoziale Beratungen. Die meisten Anrufenden kommen mit fast 35 Prozent aus Oberösterreich. „Diese Zahlen sprechen für sich und wir sind uns dieser Verantwortung als Landwirtschaftskammer bewusst. Daher setzen wir mit der neuen Beratungsstelle, “Lebensqualität Bauernhof„ ein Zeichen, um die Beratung vor Ort zu verstärken“, so Langer-Weninger. 

Die häufigsten Themen sind Generationenkonflikte und Herausforderungen bei der Hofübergabe, die weit über das Betriebliche hinausgehen, sowie das allgemeine Zusammenleben am Hof. Darüber hinaus sind betriebliche Herausforderungen, vor allem die Arbeitsüberlastung, massive Themen. Auch die Themen Sucht und Gewalt werden auf den Höfen zunehmend häufiger aufgeworfen.

Zusammenarbeit mit bestehenden Beratungsstellen

Mit der neuen Erstanlaufstelle soll keine Konkurrenz zu bestehenden Beratungsinstitutionen, sondern eine koordinierende Stelle aufgebaut werden. „Für viele Bauern ist eben die Landwirtschaftskammer bei vielen Themen die erste Anlaufstelle. Durch die Installation der neuen Beratungsstelle können konflikt- und emotionsreiche Erstkontakte gut und fachlich richtig bewältigt werden und die Anrufer können an die richtigen weiterführenden Beratungseinrichtungen weitervermittelt werden“, so die Heidemarie Deubl-Krenmayr, Projektleiterin in der Landwirtschaftskammer OÖ.

„Zukunft Landwirtschaft 2030“

„Das Thema Lebens- und Arbeitsplatz Bauernhof ist der zentrale Angelpunkt der Strategie 'Zukunft Landwirtschaft 2030', die im Herbst 2020 präsentiert wurde. In unseren Familienbetrieben sind betrieblichen Abläufe eng mit den persönlichen Beziehungen verknüpft. Das kann eine Stärke sein, ist aber auch oft herausfordernd. Bäuerinnen und Bauern müssen lernen, über ihre eigenen Bedürfnisse zu reden. Das ist auch die Grundlage für eine erfolgreiche Hofübernahme. Wir können nur dann eine starke Landwirtschaft für unser Land erhalten, wenn die Jungen die Betriebe übernehmen wollen und entsprechend passende Lebensbedingungen für sich vorfinden“, betont Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger. Konkrete Zielsetzungen von „Zukunft Landwirtschaft 2030“ sind Bürokratieabbau, Existenzsicherung, Beratungs- und Weiterbildungsangebote, Kooperationen, Dialog und auch eine aktivere Öffentlichkeitsarbeit.

 

Kommentar verfassen



Corona-Update: 541 neue Fälle, erneut Ausreisekontrollen aus dem Bezirk Braunau (Stand: 25. Oktober)

OÖ. 541 neue Covid-Fälle meldet das Land OÖ von 24. auf 25. Oktober, 14.30 Uhr, gesamt aktiv nachweisbar sind aktuell 7.061 Fälle. Aufgrund der oö-weit hohen Intensivbetten-Auslastung durch Covid-Erkrankte ...

Aufrütteln am Equal Pay Day

LINZ/OÖ. Anlässlich des Equal Pay Day im Bund am 25. Oktober machen die SPÖ Frauen OÖ mit der Aktion „Wir lassen uns nicht abspeisen“ heute in Linz auf den Gehaltsunterschied zwischen Frauen und ...

11 Coronafälle beim Roten Kreuz in Linz

LINZ. Die Feier einer 27-köpfigen Sanitäter-Gruppe in einer Berghütte in Wagrain von 9. auf 10. Oktober sorgte beim Roten Kreuz in Linz für groß angelegte Mitarbeiter-Tests und am Ende für elf positive ...

Junges Theater: „Die Weiße Rose“ verschoben, Angebot für Schulen online

LINZ. Aufgrund des Schulerlasses, der ab Risikostufe 3 keine Schulbesuche im Theater mehr zulässt, muss das Landestheater Linz die Produktion „Die Weiße Rose“ erneut verschieben. Das Online-Angebot ...

Eishockey: Keine Siege für die Linzer Teams

LINZ. Neben den Steel Wings am Samstag mussten auch die Black Wings am Sonntag auf heimischem Eis eine Niederlage einstecken.

Durchhalten zahlt sich aus

LINZ. Karl-Alfred Erber, der letztplatzierte Linzmarathon-Teilnehmer, wurde von der Sportsprecherin der Grünen Rossitza Ekova-Stoyanova mit ÖBB-Gutscheinen im Wert von 100 Euro bedacht und mit dem „Grünen ...

Ars Electronica initiiert Starts Center OÖ

LINZ. Ab Februar 2022 schlagen 21 Fellowships in elf europäischen Ländern die Brücke zwischen einer internationalen Community im Schnittfeld von Wissenschaft, Technologie und Kunst – kurz S+T+ARTS. ...

Linzer Altstadt: Einfaches Herumgeschreie entwickelte sich zu größerem Polizeieinsatz

LINZ. Aus einem einfachen Herumgeschreie entwickelte sich Sonntagmorgen in der Linzer Altstadt ein größerer Polizeieinsatz.