Knapp 2.800 Menschen haben bisher Linzer Impfbus genutzt

Hits: 107
Wurzer Katharina, Leserartikel, 24.09.2021 15:06 Uhr

LINZ. Knapp 2.800 Menschen wurden bis dato im Linzer Impfbus geimpft. Das gab der Magistrat Linz bekannt. In der kommenden Woche ab Montag, 27. September, hält der Bus unter anderem auf dem Gelände der Voestalpine und an seinen fixen Standorten in der solarCity und Neuen Heimat.

„Seit seinem Start im Juli wurden im Impfbus im gesamten Stadtgebiet knapp 2.800 Impfdosen vergeben. Das zeigt, dass wir jene Menschen erreichen, die von den stationären Einrichtungen mit Anmeldung via Internet nicht Gebrauch machen. Ich bitte alle Linzerinnen und Linzer, die noch nicht geimpft sind, dieses kostenlose Angebot zu nutzen“, sagt der Linzer Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) in einer Aussendung. In der kommenden Woche von Montag, 27. September, bis Samstag, 2. Oktober hält der Bus wieder an seinen fixen Standorten wie beim Hofer in der Wiener Straße, in der solarCity, beim Einkaufszentrum Industriezeile (Interspar) und beim Maximarkt in der Neuen Heimat.

Von der voestalpine bis zu Plasser & Theurer

Darüber hinaus sind Sonderhalte geplant. Der erste ist am Dienstag, 28. September, bei der Voestalpine. Interessierte können zwischen 9 bis 11.30 Uhr vor das Betriebsgebäude 39 sowie zwischen 11.30 Uhr bis 15 Uhr vor die Stahlwelt (Museum) kommen. Das Angebot richtet sich nicht nur an alle Mitarbeitenden der umliegenden Firmen, sondern an alle Bürger.

Die nächsten Sonderhalte des Impfbusses sind am Dienstag, 5. Oktober vor dem Seniorenzentrum Spallerhof sowie am Donnerstag, 7. Oktober, vor dem Seniorenzentrum Dornach-Auhof (jeweils nachmittags).

Zudem hält der Impfbus am Mittwoch, 6. Oktober, von 9 bis 12 Uhr auf dem Betriebsgelände des Eisenbahntechnikunternehmens Plasser & Theurer. Hinter dem Angebot stehen die Stadt Linz, das Land Oberösterreich, das Rote Kreuz, der Arbeiter-Samariter-Bund sowie die Linz AG. Der aktuelle Fahrplan ist online abrufbar.

Auswahl zwischen zwei Impfstoffen

Interessierte haben mittlerweile die Möglichkeit, ihren Impfstoff selbst auszuwählen. An allen Standorten des Impfbusses stehen Johnson & Johnson (Einmalimpfung ab 18 Jahren) sowie Biontech/Pfizer zur Verfügung (zwei Teilimpfungen, ab 12 Jahren). Damit Jugendliche unter 14 Jahren geimpft werden dürfen, ist eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten nötig. Wer nur mehr die zweite Teilimpfung beim Bus wahrnehmen möchte, braucht keinen Termin, aber den Impfpass oder die entsprechende Bescheinigung.

„Mein Grundsatz lautet nach wie vor: Alle Menschen, die das möchten, sollen die Möglichkeit für eine kostenlose Impfung erhalten, jedoch ohne eine Impfpflicht zu propagieren. Durch die professionelle Zusammenarbeit aller Beteiligten sind wir in der Landeshauptstadt in der Lage, ein bestmögliches Angebot für alle zu bieten“, sagt Gesundheits-Stadtrat Michael Raml (FPÖ).

Weitere Impfaktionen

Weitere Impfaktionen in den kommenden Wochen sind bei der Firma Keba sowie an der Johannes Kepler Universität (JKU) geplant. Am Dienstag, 28. September (Werk in der Industriezeile), sowie am Dienstag, 5. Oktober (Gewerbepark Urfahr), wird jeweils von 13 bis 16 Uhr bei Keba geimpft. Zu Semesterbeginn ist von Montag, 4. Oktober, bis Freitag, 8. Oktober eine Impfaktion an der JKU vorgesehen. Hier wird das Rote Kreuz in der Kepler Hall jeweils von 8 bis 10 Uhr Covid-19-Impfungen mit Biontech/Pfizer angeboten. In beiden Fällen richtet sich die Möglichkeit an die gesamte Bevölkerung. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht nötig.

Kommentar verfassen



Corona-Update: Ausreisekontrollen neben Braunau jetzt auch in Freistadt (Stand: 28. Oktober)

OÖ. 1.269 neue Covid-Fälle meldet das Land OÖ von 27. auf 28. Oktober, 14.30 Uhr, gesamt aktiv nachweisbar sind aktuell 8.833 Fälle. Nach Braunau werden ab Freitag, 29. Oktober, 0 Uhr, nun auch im ...

Auch Oberösterreichs Handel profitiert von Halloween

LINZ/OÖ. Halloween ist längst kein rein amerikanischer Brauch mehr: Die Ausgaben der Oberösterreicher zu Halloween liegen in diesem Jahr bei etwa 8 Millionen Euro.

Wasserski-Ass Nicola Kuhn: „Ziel erreicht“

FLORIDA/LINZ. Wasserski-Fahrerin Nicola Kuhn aus Linz schloss die Saison mit einem Top-20-Platz bei der WM in Florida ab.

Blau-Weiß-Spieler bricht plötzlich zusammen - Spielabbruch (Update am 28. Oktober um 15.00 Uhr)

LINZ. Das gestrige ÖFB-Cup-Achtelfinal-Spiel zwischen dem FC Blau-Weiß Linz und dem TSV Hartberg musste aufgrund eines Zusammenbruchs des Linzer Stürmers Raphael Dwamena abgebrochen werden. Die Partie ...

Sparkasse OÖ: Miteinander Sparen neu denken

OÖ. Während 80 Prozent der Sparer in Oberösterreich auf das Sparbuch als Sparform zurückgreifen, will die Sparkasse OÖ in Zeiten von Nullzinsen mit ihren Kunden neue Wege gehen. „Eine positive reale ...

Passage Linz kürte die „Gesichter 2021“

Linz. Die Gewinner des Contests „Passage En Vogue – Wir suchen das Gesicht 2021“ wurden nun präsentiert. Den beiden Siegern wurden jeweils 500 Euro Shopping-Gutscheine überreicht.

Startschuss zur Begrünung der neuen Erholungsoase Urfahr

LINZ. Die Vorbereitungsarbeiten für die Erholungsoase bei der neuen Eisenbahnbrücke am Urfahrer Donauufer sind abgeschlossen. In den nächsten Wochen werden insgesamt 270 grüne Sauerstoffspender gepflanzt, ...

Performance-Kunst im Francisco Carolinum

LINZ. Neue Doppelausstellung im Francisco Carolinum in Linz: Das Museum zeigt bis 20. Februar die Schau „Action Psyché“ von Gina Pane sowie die Ausstellung „The Woman and the Bird“ von Geta Brătescu. ...