Oberbank eröffnet Krabbelstube in Linz

Hits: 182
Wurzer Katharina, Leserartikel, 13.10.2021 12:14 Uhr

LINZ. Die Oberbank in Linz hat eine Krabbelstube für die Kinder von ihren Mitarbeitern eröffnet. Sie habe bedarfsorientierte Öffnungszeiten und kleine Gruppen, gibt das Unternehmen in einer Aussendung bekannt.

Die Krabbelstube „Kinkis Nest“ hat eine Indoor- und Outdoorfläche von mehr als 600 Quadratmetern. Insgesamt investierte die Bank rund 500.000 Euro für den Umbau und die neue Einrichtung. „Mit der Krabbelstube kommen wir unserem Ziel, die familienfreundlichste Bank Österreichs zu werden, einen großen Schritt näher. Unser Angebot reicht vom individuellen Karenzmanagement sowie flexiblen und individuellen Teilzeitmodellen über eine finanzielle Unterstützung für die Kinderbetreuung bis zu betreuten Ferienwochen für die Kinder. Erfreulich ist, dass unsere Mitarbeiter das wachsende Angebot der Oberbank so zahlreich annehmen“, sagt Oberbank Generaldirektor Franz Gasselsberger. Er freue sich darauf, zukünftig immer wieder ein Kinderlachen zu hören.

Kooperation mit OÖ Familienbund

Für die Kinderbetreuung kooperiert die Oberbank mit dem OÖ Familienbund, der diesbezüglich für etwa 40 Unternehmen ein Partner ist. Laut Gasselsberger hätten das Engagement und die kompetente Betreuung überzeugt. „Der Trend zu betrieblichen Kinderbetreuungsangeboten hält an und immer mehr Unternehmen entscheiden sich für eine Kinderbetreuung des OÖ Familienbundes. Es freut uns sehr, dass wir die Oberbank mit unserer Expertise und unserem Know-how die nächsten Jahre auf dem Weg begleiten dürfen und damit einen wesentlichen Beitrag zur Entlastung ihrer Mitarbeiter beitragen können“, meint OÖ Familienbund Landesobmann und Vizebürgermeister Bernhard Baier (ÖVP). Betriebliche Kinderbetreuung würde auch die Bindung an den Arbeitgeber stärken, wodurch beide Seiten profitieren könnten, ergänzt Bildungs-Landesrätin und Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander (ÖVP).

Die Oberbank wurde 1869 gegründet und hat in Österreich, Deutschland, Tschechien, der Slowakei und Ungarn fast 200 Filialen. 

Kommentar verfassen



Barbara-Friedhof: Online-Gebete, Musikstationen und Trostkugeln

LINZ. Trotz Lockdown gibt es am Linzer St. Barbara-Friedhof zahlreiche Anregungen für den Advent unter Einhaltung der Covid-19-Regeln.

Mythen und Fakten zu Corona: 25 Fragen und Antworten

OÖ. Die Ärztekammer für Oberösterreich hat es sich zur Aufgabe gemacht, Corona-Mythen aufzuklären. Mit 25 Unwahrheiten räumt sie auf. 

Andreas Stangl: „Ich möchte den Erfolgsweg der AK OÖ weitergehen“

OÖ. Andreas Stangl wurde Ende November mit großer Mehrheit zum neuen Präsidenten der Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich gewählt. Im Tips Talk spricht der langjährige Gewerkschafter über seine Schwerpunkte, ...

Kostenloses Online-Fußballtraining für Nachwuchskicker

LINZ. „Kinder brauchen Sport für ihre psychische und körperliche Gesundheit“, weiß Thomas Leopoldseder, Obmann der Fußballschule OÖ, weshalb er alle fußballbegeisterten Kids wieder zum kostenlosen ...

Sanfter, emotionaler, poppiger: neue Single von Souleen feat. Bustafied
 VIDEO

Sanfter, emotionaler, poppiger: neue Single von Souleen feat. Bustafied

LINZ/GALLNEUKIRCHEN. Mit ihrer mittlerweile fünften Single „Sign“ zeigt sich das Kollaborativ Souleen feat. Bustafied von einer sanften, emotionalen und poppigeren Seite als bisher.

Österreichweiter Lockdown endet am Wochenende, OÖ hält am 17. Dezember fest

Ö/OÖ. Dass der Lockdown am Wochenende für Geimpfte endet, sei nicht die Frage, sondern das Wie, verkündete Bundeskanzler Karl Nehammer bei einer heutigen Pressekonferenz. Oberösterreich hält weiter ...

Erst-Impfeinladung an 275.000 ungeimpfte Oberösterreicher

OÖ. Der Dachverband der Sozialversicherungen und das Gesundheitsministerium werden in dieser Woche Erst-Impfeinladungen an rund 275.000 Oberösterreicher ab 18 Jahren verschicken, die in den letzten zwölf ...

Arbeiterkammer bietet Online-Beratungsabende für Arbeitnehmer auch im Lockdown an

OÖ. Viele Arbeitnehmer wollen oder müssen sich beruflich umorientieren, andere wiederum wollen ihre Chancen in ihrem Arbeitsbereich verbessern, das eigene Wissen erweitern, Bildungsabschlüsse ...