Tierretter aus Ebelsberg seit Sommer im Einsatz

Anna Stadler Tips Redaktion Anna Stadler, 21.10.2021 18:52 Uhr

LINZ. Erst im Sommer in Ebelsberg gegründet, ist die Tierrettung ICARA schon vielbeschäftigt. 114 Tieren konnten die Freiwilligen schon helfen.

542 Notrufe, 81 Einsätze, 114 gerettete Tiere, 385 Einsatzstunden und 6.554 gefahrene Kilometer – so sieht die beachtliche Bilanz der ehrenamtlichen Tierretter der Tierrettung ICARA aus. Dabei gibt es die Organisation, die im Süden von Linz gegründet wurde, noch gar nicht so lange: Seit 1. Juli ist die Tierrettung ICARA im Großraum Linz aktiv. Zwar gibt es im Zentralraum schon Tierrettungen, doch gibt es mehr Arbeit für sie, als sie bewältigen können.

Bestürzende Fälle

Bei ihren Einsätzen stolpern die Tierretter immer wieder über traurige und unverständliche Fälle: Erst kürzlich wurden sie über den Tiernotruf zu einem Haus gerufen. „Laut der Anruferin waren zwei Katzen und zwei Hasen in einem Haus zurückgelassen worden, nachdem die ehemalige Besitzerin vor über einer Woche ausgezogen sei. Die Katzen saßen seitdem jeden Abend vor der Haustüre und weinten, weil sie nach Hause wollten“, beschreibt Kommandant und Organisatorischer Einsatzleiter Lukas Riedl, der auch bei der Freiwilligen Feuerwehr Ebelsberg aktiv ist. Mit dem Eintreffen des Renovierungs-Unternehmens wurden zudem noch zwei Hasen im Garten entdeckt. Einer der Hasen war zu diesem Zeitpunkt leider bereits verstorben – vermutlich verhungert. Die Tierretterin Judith Entlesberger und Riedl machten sich sofort auf den Weg. Mithilfe der Nachbarn konnten schließlich alle Tiere gesichert werden. Die zwei Katzen und der eine überlebende Hase wurden zur weiteren Versorgung ins Tierheim Linz überstellt. „Die ehemalige Besitzerin der Tiere ist uns bekannt und es sei ihr, laut eigenen Angaben, ‚egal‘, was mit den ‚Viechern‘ passiert“, ist Riedl bestürzt. Die Dame wurde angezeigt.

Erreichbar ist die Tierrettung unter www.icara-tierrettung.at oder der Notrufnummer 0677/637 62344.

Um laufende Kosten, insbesondere für Tierarztbesuche, decken zu können, ist der Verein auf Spenden angewiesen. Mehr Infos unter www.icara-tierrettung.at/so-helfen-sie/Spendenkonto: ICARA TierrettungIBAN: AT44 3422 6000 0093 3523

Kommentar verfassen



„Wider das Vergessen“: Gedenken an Holocaust-Opfer

LINZ. Hermann Beil und das Merlin Ensemble Wien sind am Freitag, 27. Jänner, 19.30 Uhr, zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust im Brucknerhaus Linz zu Gast. Tips verlost Freikarten. ...

Christbaummärkte starten den Verkauf

LINZ. Elf Linzer Christbaummärkte starten mit dem kommenden Wochenende den Verkauf. Der größte Christbaummarkt ist jener auf dem Urfahrmarkt-Gelände mit sechs verschiedenen Händlern, gefolgt vom Standort ...

Autoraser: Antrag auf Nachtfahrverbot im Neustadtviertel und Gesetzesnovelle

LINZ. „Extremen Rasern“ soll künftig das Auto an Ort und Stelle abgenommen werden. Vizebürgermeister Martin Hajart zeigte sich erfreut über die angekündigte Gesetzesnovelle. Die Linzer Grünen ...

40 Lehrlinge sind neue Klimabotschafter

OÖ. Mehr als 40 neu ausgebildete Lehrlinge bringen ihre Klimaschutz-Kompetenz in oberösterreichische Unternehmen ein. Nach dem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr wurde das Projekt „Klimachecker ...

Voestbrücke: Richtungsfahrbahn Süden ist ab heute gesperrt

LINZ. Seit heute früh, 7. Dezember, ist bei der Baustelle auf der Linzer Voestbrücke (A 7 Mühlkreisautobahn) eine neue Verkehrsführung eingerichtet. Bis Dezember 2023 ist die Richtungsfahrbahn Süden ...

50 Jahre Spitzenhandball in Linz

LINZ. Der HC Linz AG feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag. Aus diesem Anlass wurden bereits die gesamte Saison über in jedem Heimspiel die Legenden aus 50 Jahren Vereinsgeschichte geehrt, beim ...

Baumoffensive: Diese Straßen in Linz sollen grüner werden

LINZ. Die Baumoffensive in der Kroatengasse und im Rathausviertel wird in diesen Tagen abgeschlossen. Nun wurden weitere Straßenzüge und Einzelstandorte im Neustadtviertel ausgewählt. Die Umsetzung ...

Walk of Fem: Drei Frauen sind historisch belastet und werden entfernt

LINZ. Eine Kommission von Experten hat im Auftrag des Linzer Gemeinderates unter Leitung von Walter Schuster die Straßennamen in der Landeshauptstadt auf historische Belastungen überprüft. Im Zuge dessen ...