Tierretter aus Ebelsberg seit Sommer im Einsatz

Hits: 348
Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 21.10.2021 18:52 Uhr

LINZ. Erst im Sommer in Ebelsberg gegründet, ist die Tierrettung ICARA schon vielbeschäftigt. 114 Tieren konnten die Freiwilligen schon helfen.

542 Notrufe, 81 Einsätze, 114 gerettete Tiere, 385 Einsatzstunden und 6.554 gefahrene Kilometer – so sieht die beachtliche Bilanz der ehrenamtlichen Tierretter der Tierrettung ICARA aus. Dabei gibt es die Organisation, die im Süden von Linz gegründet wurde, noch gar nicht so lange: Seit 1. Juli ist die Tierrettung ICARA im Großraum Linz aktiv. Zwar gibt es im Zentralraum schon Tierrettungen, doch gibt es mehr Arbeit für sie, als sie bewältigen können.

Bestürzende Fälle

Bei ihren Einsätzen stolpern die Tierretter immer wieder über traurige und unverständliche Fälle: Erst kürzlich wurden sie über den Tiernotruf zu einem Haus gerufen. „Laut der Anruferin waren zwei Katzen und zwei Hasen in einem Haus zurückgelassen worden, nachdem die ehemalige Besitzerin vor über einer Woche ausgezogen sei. Die Katzen saßen seitdem jeden Abend vor der Haustüre und weinten, weil sie nach Hause wollten“, beschreibt Kommandant und Organisatorischer Einsatzleiter Lukas Riedl, der auch bei der Freiwilligen Feuerwehr Ebelsberg aktiv ist. Mit dem Eintreffen des Renovierungs-Unternehmens wurden zudem noch zwei Hasen im Garten entdeckt. Einer der Hasen war zu diesem Zeitpunkt leider bereits verstorben – vermutlich verhungert. Die Tierretterin Judith Entlesberger und Riedl machten sich sofort auf den Weg. Mithilfe der Nachbarn konnten schließlich alle Tiere gesichert werden. Die zwei Katzen und der eine überlebende Hase wurden zur weiteren Versorgung ins Tierheim Linz überstellt. „Die ehemalige Besitzerin der Tiere ist uns bekannt und es sei ihr, laut eigenen Angaben, ‚egal‘, was mit den ‚Viechern‘ passiert“, ist Riedl bestürzt. Die Dame wurde angezeigt.

Erreichbar ist die Tierrettung unter www.icara-tierrettung.at oder der Notrufnummer 0677/637 62344.

Um laufende Kosten, insbesondere für Tierarztbesuche, decken zu können, ist der Verein auf Spenden angewiesen. Mehr Infos unter www.icara-tierrettung.at/so-helfen-sie/Spendenkonto: ICARA TierrettungIBAN: AT44 3422 6000 0093 3523

Kommentar verfassen



„Wintergrün“ im Schlossmuseum

LINZ. Die geplante Weihnachtsausstellung im Schlossmuseum wurde aufgrund der aktuellen Covid-Situation adaptiert - sie widmet sich nun der Farbe Grün im Winter. Bis zur Eröffnung bietet die OÖ Landes-Kultur ...

Pilotprojekt bei Rat auf Draht - Jugendliche beraten Jugendliche

OÖ. An zwei Terminen werden bei der Beratungsstelle Rat auf Draht erstmals Jugendliche eine Peergruppe beraten. Erfahrene Rat auf Draht Mitarbeiter unterstützen sie dabei.

Implantat für Schädeldefekte – so exakt angepasst wie nie zuvor

LINZ/WELS/KLAFFER. Die Wahl-Linzerin Claudia Bittner (26) forschte im Rahmen ihres Masterprojekts an der FH Wels an virtuell konstruierten Schädelimplantaten. Das Besondere dabei: die Einbeziehung ...

LASK verliert auswärts gegen Hartberg

LINZ. Nach der 1:2-NIederlage gegen Hartberg dürfte der Zug Richtung Meistergruppe für den LASK abgefahren sein.

Bei 91 Fahrzeugen die Reifen zerstochen: Rumäne ausgeforscht

LINZ. Ein 43-jähriger Rumäne soll von April bis Oktober im Linzer Stadtteil Bindermichl bei 91 Fahrzeugen einen oder mehrere Reifen zerstochen haben. Nun konnte der Mann ausgeforscht werden.  ...

Nordico Vorplatz wird grüner

LINZ. Der Nordico Vorplatz wurde bereits auf ein frühlingshaftes Erwachen vorbereitet. Eine Neugestaltung und Begrünung mit Schirmplatanen und neuen Pflanzenbeeten verwandeln den Platz vor dem Stadtmuseum ...

Brucknerhaus hält 23 Überraschungen bereit, beim virtuellem musikalischen Adventkalender

LINZ. Leider nicht live vor Ort, dafür aber online sorgt das Brucknerhaus Linz mit dem beliebten „Musikalischen Adventkalender“ für Konzertgenuss. Los geht’s am 1. Dezember, jeden Tag bis zum 23. ...

Innviertler Adventkränze schmücken zwei Landhaus-Büros

OÖ. Von Schülern gebastelte Adventkränze schmücken heuer die Polit-Büros von Landtagspräsident Max Hiegelsberger und Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger.