Verein LebensBlüten: Erinnerungen, Gedanken und die Stimme bleiben als HörBlüten erhalten

Hits: 226
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 30.11.2021 15:44 Uhr

LINZ/LEONDING. Das Leben hat einen Anfang und ein Ende und ganz viel dazwischen. Der Verein LebensBlüten richtet sich an Menschen mit einer lebensverkürzenden Diagnose, aber auch an alle anderen, die eine positive Rückschau auf ihr Leben halten möchten – festgehalten in kleinen Hörbüchern, genannt HörBlüten.

„Lebensblüten sind schöne Erinnerungen aus meinem Leben, Menschen, die mir am Herzen liegen oder die meine Wege begleiten, meine Stärken und Lebenssituationen, wo ich diese gespürt und gebraucht habe, Orte, mit denen ich wunderbare Erinnerungen verknüpfe, emotionale Momente im Leben, alles, was zu mir gehört und mich aufblühen lässt – in der Vergangenheit und auch im Moment“, erzählt Ursula Teurezbacher, Audiobiografin, Clownkünstlerin und Referentin aus Leonding.

In Form von Interviews werden diese Lebensblüten von ihr und ihrem Kollegen Christian F. Freisleben, Hochschuldidaktiker, Berater, Referent und Improvisateur aus Linz, gesammelt und ein kleines Hörbuch erstellt, genannt HörBlüte, das etwa an die Familie verschenkt werden kann.

Wertschätzende Rückschau auf das eigene Leben

Seit 15 Jahren setzen die beiden gemeinsam unterschiedlichste Bildungs- und Beratungsangebote um. Ein wichtiger Aspekt ist dabei stets der wertschätzende Blick auf das eigene Leben. Mit dem neuen Projekt haben sie genau das zum Ziel. Denn: LebensBlüten richtet sich vor allem auch an Menschen mit einer lebensverkürzenden Diagnose. „Sie müssen sich viel intensiver dem Thema stellen, dass vieles Alltägliche und bislang Selbstverständliche wahrscheinlich das letzte Mal möglich ist. Damit verschieben sich Prioritäten deutlich, Abschied nehmen rückt stärker in den Fokus und die herausfordernde Frage, welche Erinnerungsstücke zurückgelassen werden. Was von mir bleibt, wenn ich gehe“, erklären Teurezbacher und Freisleben.

Die Aufnahme einer HörBlüte soll die Menschen dabei unterstützen, wertschätzend und lächelnd auf Lebensstationen, kleine und große Entscheidungen zurückzuschauen. Dieser Blick auf Vergangenes stärke auch den Blick auf das, was noch kommen mag – auch irgendwann der eigene Abschied.

„Hören ist einer der ersten Sinne, der sich im Mutterleib ausbildet und die Stimme ist das Erste, was wir vergessen, wenn ein Mensch stirbt. Wir haben viele Bilder im Kopf und sicherlich einige Handyvideos, Fotos und vielleicht Erinnerungen an manche Geschichten, aber die Stimme – der Klang der Stimme ist nicht mehr greifbar. Mit den HörBlüten bleibt die Stimme erhalten sowie die Geschichten und persönlichen Erzählungen“, erklärt Freisleben.

Für Menschen in der letzten Lebensphase kostenlos

Für Menschen in der letzten Lebensphase ist die Erstellung eines Hörbuchs kostenlos. „Es soll keine finanzielle Hürde darstellen, seine Lebensblüten für sich selbst und zur Weitergabe an die Familie aufzunehmen“, so das Duo. Möglich wird das unter anderem durch Crowdfunding (bis 10. Dezember auf https://wemakeit.com/projects/lebensblueten) und Spenden.

Kommentar verfassen



Kostenlose Lernhilfe für Linzer Pflichtschüler

LINZ. Die kostenlose Lernunterstützung durch die Volkshochschule gehört seit 2011 fest zum städtischen Bildungsangebot für Linzer Pflichtschüler. Dazu zählen neben der Unterstützung direkt an den ...

„Verändern wir Perspektiven“: Ungewöhnliche Spendenkampagne zeigt die verkehrte Welt von Ghana

LINZ/OÖ. Illegale Waisenhäuser, Kinder die ohne ihre Familien aufwachsen, fehlende Bildung, ungenutzte Chancen und Möglichkeiten. Es ist eine verkehrte Welt. Die wir ändern können. Die Kreativagentur ...

Erinnerungen digitalisieren

LINZ. In der DigitalisierBar der Stadtbibliothek Linz im Wissensturm können Kunden ab sofort ihre analogen Bild-, Ton und Videodokumente digitalisieren.

Linzer City Ring jubelt über Umsatz-Rekord bei Gutscheinen

LINZ. Der Linzer City Ring startet mit Euphorie ins neue Jahr: Durch den anhaltenden Boom des City-Gutschein-Verkaufs im vergangenen Jahr, konnte das Rekordergebnis von 2020 noch einmal übertrumpft werden. ...

Gruppe für Alleinerziehende: „Das Gefühl im selben Boot zu sitzen, verbindet“

LINZ. Getreu dem Motto „Geht's den Eltern gut, geht's den Kindern gut“ (und natürlich umgekehrt) bietet ein kostenloses Gruppenangebot alleinerziehenden Müttern die Möglichkeit für Gespräche unter ...

100.000 historische Namen von oö. Höfen online abrufbar

OÖ. Spannende historische Infos wie die Namen zu rund 100.000 Häusern und Höfen - vom großen Gutshof bis zum kleinen Häusel - die vor über 200 Jahren in Oberösterreich existierten und vielfach heute ...

„Bauen Leistungen für Menschen mit Beeinträchtigungen weiter aus“

OÖ. Neben dem Wohnplätze-Ausbauprogramm für Menschen mit Beeinträchtigungen setzt das Land OÖ weitere Schwerpunkte für Menschen mit Beeinträchtigungen. Zum Einen wird verstärkt in die Frühförderung ...

Verwaltungsgericht: Beschwerde über Polizeieinsatz bei Gartenparty in Linz-Urfahr unbegründet

LINZ. Der Einsatz und die Maßnahmen der Polizei rund um eine Gartenparty im Stadtteil Dornach im April 2021 wurde durch eine Beschwerde des Veranstalters zum Fall für das Landesverwaltungsgericht. Dieses ...