Gesetzesentwurf fertig: Impfpflicht nun doch ab 18 Jahren

Hits: 560
Karin Seyringer Tips Redaktion Karin Seyringer, 16.01.2022 20:04 Uhr

Ö. Die Impfpflicht wird mit Anfang Februar in Kraft treten. Der Gesetzesentwurf ist fertig und wurde am Sonntag vorgestellt. Eine der Änderungen nach der Begutachtungsfrist: Die Impfpflicht wird erst ab 18 Jahren gelten, nicht wie vorher geplant ab 14 Jahren. Bis Mitte März gilt eine „Eingangsphase“, danach wird kontrolliert.

Bundeskanzler Karl Nehammer, Verfassungsministerin Karoline Edtstadler und Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein gaben die Details zum Gesetzesentwurf bekannt.

Neu ist, dass die Impfpflicht nur für Personen ab 18 Jahren gelten werden, ursprünglich war eine Altersgrenze von 14 Jahren geplant. Nicht verpflichtend sein wird eine Covid-Impfung auch für Schwangere, Ausnahmen gibt es, wenn eine Impfung aus medizinischen Gründen nicht möglich ist, ausgenommen sind zudem Genesene, für einen Zeitraum von einem halben Jahr.

Drei Phasen

Eingeführt wird die Impfpflicht in drei Phasen. Von Anfang Februar bis 15. März gilt eine „Eingangsphase“ mit Zeit, sich noch eine Impfung zu holen.

Danach wird sie zum Kontrolldelikt. Bis zum ersten Impfstichtag, den das Gesundheitsministerium festlegt, wird kontrolliert, etwa bei Kontrollen im Straßenverkehr. Verfügt man über keinen gültigen Impfnachweis oder einen Ausnahmegrund, wird von der Bezirksverwaltungsbehörde ein Verfahren eingeleitet.

Ab dem ersten Impfstichtag wird die Einhaltung der Impfpflicht durch einen Datenabgleich aus Melderegister, zentralem Impfregister und Epidemiologischen Meldesystem ermittelt, die Nichteinhaltung durch die Bezirksverwaltungsbehörde geahndet. Im „besten Fall“ werde man diese dritte Phase laut Nehammer aber nicht brauchen.

600 bis 3.600 Euro Strafe

Der Strafrahmen reicht von 600 Euro (abgekürztes Verfahren) bis 3.600 Euro (ordentliches Verfahren). Beugehaft und Ersatzfreiheitsstrafe sind nicht geplant. Laut Edtstadler werde maximal viermal pro Kalenderjahr gestraft.

Am Montag soll der Gesetzesentwurf im Gesundheitsausschuss behandelt werden, am Donnerstag soll er im Nationalrat beschlossen werden. Dafür genügt eine einfache Mehrheit.

Kommentar verfassen

Kommentare

  1. josef+renate h.
    josef+renate h.20.01.2022 16:44 Uhr

    - Es ist eine Frechheit wie hier über die Bevölkerung drüber gefahren wird ...einerseits beteiligen sich die Grünen als Steigbügelhalter für die Türkisen ..und die noch !! Spö Cheffin Rendier Wagner,, ( 2021 mit der Spö gibt es garantiert keine Impfpflicht ) sammt ein parr Führerlosen Neos sowieso eine Chaostruppe..!!!!. dann wird dabei noch Großmundig über die Milliarde der Impflotterie geprallt !!! Herr Nehammer das ist STEUERGELD und auch das Geld der UNGEIMPFTEN die weg gesperrt sind .... aber wie heisst es so schön ..wer zu letzt lacht, lacht am besten !! Es grüßen die un-geimpften..... Biba bei der Nächsten Wahl



Musiktheater für Kinder in Linz

LINZ. Mit viel Musik und Bewegung zeigen Elementare Musikpädagogik-Studierende der Anton Bruckner Privatuniversität, was man gemeinsam schaffen kann: „Die Pflastersteinbande“ für Kinder ab 6 Jahren ...

„Auftritt der Frauen“ rückt Linzer Künstlerinnen ins Rampenlicht

LINZ. Der Blick auf rund 100 Jahre Kunstschaffen emanzipierter Frauen in der Nordico- Ausstellung „Auftritt der Frauen“ korrigiert die lokale Kunstgeschichtsschreibung. Bis 16. Oktober werden rund ...

Buchtipp „111 Orte für Kinder in und um Linz, die man gesehen haben muss“

LINZ. Die Stadt aus Kinderperspektive zu entdecken, dazu lädt der neue Familienführer „111 Orte für Kinder in und um Linz, die man gesehen haben muss“ von Judith Mazzilli ein.

Neuer „Erster Konzertmeister“ im Bruckner Orchester

LINZ. Das Bruckner Orchester Linz begrüßt Jacob Meining als „Ersten Konzertmeister“ im Bruckner Orchester Linz. Der 26-Jährige in Dresden geborene Violinist gewann das Probespiel und wird die Stelle ...

Stadt Linz: Rechnungsabschluss 2021 wieder positiv

LINZ. Nach zwei Jahren herausfordernder Arbeit gegen die Covid-19-Pandemie und einem negativen Rechnungsabschluss 2020 schließt die Stadt Linz das Haushaltsjahr 2021 wieder positiv ab.

Mozart und seine Schüler im Brucknerhaus

LINZ. Mozart und seine schüler stehen im Mittelpunkt einer Sonntagsmatinee am 12. Juni, 11 Uhr, im Brucknerhaus Linz. Es spielt „Das Neue Orchester“ unter der Leitung von Christoph Spering.

Hajart: „Salzburger Radfahrstrategie als Vorbild für Linz“

LINZ/SALZBURG. Ebensowie Linz ist Salzburg eine Einpendelstadt. Im Gegensatz zu Linz hat die Stadt jedoch jetzt schon einen Radfahreranteil von rund 20 Prozent. Was sich Linz von Salzburg abschauen kann, ...

Forschungs-Game im Deep Space 8K

LINZ. Die spielerische Begegnung von Mensch und Roboter steht von 30. Mai bis 3. Juni bei einem ungewöhnlichen Projekt im Linzer Ars Electronica Center im Mittelpunkt.