Nach Gutachten: Kastanien-Bäume am Auerspergplatz müssen gekürzt werden

Jürgen Affenzeller Tips Redaktion Jürgen Affenzeller, 07.09.2022 17:05 Uhr

LINZ. Aufgrund eines aktuellen Gutachtens werden die Rosskastanien-Bäume am Linzer Auerspergplatz vom Team Stadtgrün und Straßenbetreuung (SGS) gekürzt und bleiben als Habitatbäume in den nächsten Jahren für den Artenschutz erhalten. Gleichzeitig erfolgt eine Neubepflanzung.

Jährlich werden von Mitarbeitern im Geschäftsbereich Stadtgrün- und Straßenbetreuung (SGS) rund 15.000 Bäume in 15 Teams kontrolliert. Dafür sind in jedem SGS-Team speziell geschulte Baumkontrolleure dabei, um bei der Kontrolle geeignete Pflegemaßnahmen festzulegen.

Im Zuge dieser Baumkontrollen und weiterführenden Untersuchungen bei drei Rosskastanien am Auerspergplatz konnte Bruch- und Standsicherheit von den Expert des Geschäftsbereichs Stadtgrün- und Straßenbetreuung nicht abschließend bewertet werden.

Ergebnis der Sachverständigen liegt nun vor

Daher wurden externe Sachverständige beauftragt, u.a. anhand von Zugversuchen die Verkehrssicherheit der Bäume zu ermitteln. Das nun vorliegende Gutachten besagt, dass die Bäume erst nach einer Höhenreduktion um sieben bis acht Meter wieder als standsicher bewertet werden können.

„Unsere Mitarbeiter tun alles, um die Bäume der Stadt Linz zu pflegen und möglichst lange zu erhalten. Und so wurden auch die drei Kastanien am Auerspergplatz speziell seit 2014 besonders intensiv überwacht und gepflegt. Das nun vorliegende Gutachten belegt aber, dass die Bäume leider nicht mehr standsicher sind. Die Kastanien müssen daher gekürzt werden. Als Habitatbäume bleiben sie in den nächsten Jahren noch für den Artenschutz erhalten. Gleichzeitig erfolgt natürlich eine Neubepflanzung“, so Klimastadträtin Eva Schobesberger.

Hintergrund

2014: Nach einer eingehenden Untersuchung aufgrund Pilzbefall im Bereich des Stammkopfes wurde bei den Kastanien eine Kronensicherung eingebaut. Ansonsten hätten die Bäume gefällt werden müssen, da die Bruchsicherheit der meisten Äste nicht mehr gegeben war. 

Ab 2015 wurden regelmäßig zusätzlich zu den jährlichen Kontrollen weitere Inaugenscheinnahmen durchgeführt.

2020: Schallmessung: Ergebnis Kronensicherung ist noch ausreichend.

Im Jahr 2022 wurde bei der weiteren Inaugenscheinnahme auch am Stammfuß die Fruchtkörper des aggressiven Pilzes gefunden. Im Anschluss wurde eine Schalluntersuchung durchgeführt.

Den Recherchen von SGS zur Folge, wurden die Kastanien am Auerspergplatz in den 1870er Jahren gepflanzt. 

 

Kommentar verfassen



Spaziergänger fand acht tote Baby-Würgeschlangen

LINZ. Ein Spaziergänger hat am Tankhafen in Linz acht tote Baby-Würgeschlangen gefunden. 

Tag der Ehrenamtlichkeit (5. Dezember): „Menschen, denen es so gut geht wie mir, sollen auch etwas zurückgeben“

LINZ. Am 5. Dezember ist Tag der Ehrenamtlichkeit. Möglichkeiten sich freiwillig zu engagieren, gibt es viele. Andreas Nutz aus Linz etwa ist als Erwachsenenvertreter beim Verein VertretungsNetz tätig. ...

Afghane wollte 19-Jähriger die Handtasche rauben: festgenommen

LINZ. Ein 45-jähriger Afghane versuchte am frühen Sonntagmorgen um 4:10 Uhr in Linz am Europaplatz einer 19-jährigen Linzerin die Handtasche zu rauben. Die Polizei konnte den Mann wenig ...

Unbekannter legte wieder Feuer bei den öffentlichen Toiletten in der Promenaden-Tiefgarage

LINZ. Ein unbekannter Täter hat Samstagmorgen einen Brand bei den öffentlichen Toiletten in der Promenaden-Tiefgarage in Linz gelegt. Der gleiche Täter steckte bereits am ...

Im Dienste Ihrer Majestät: Bond in Concert im Brucknerhaus
 VIDEO

„Im Dienste Ihrer Majestät“: Bond in Concert im Brucknerhaus

LINZ. Ein Galaabend im Dienste Ihrer Majestät, präsentiert von Tips, wartet im Brucknerhaus Linz, am Samstag, 11. Februar 2023, 20 Uhr: Die legendären Songs und Scores aus den Bond-Filmen erklingen, ...

Diözese Linz feiert 25 Jahre Osthilfefonds

LINZ. Seit 25 Jahren unterstützt der sogenannte Osthilfefonds der Diözese Linz pastorale Projekte in Mittel- und Osteuropa. Sein Jubiläum wird mit einem Festakt am 7. Dezember im Priesterseminar Linz ...

Brandstiftung in öffentlicher Toilette in Linz

LINZ. Kurzzeitig gebrannt hat es in einer öffentlichen WC-Anlage in der Promenade. Das Feuer konnte gelöscht werden, die Ermittlungen dazu laufen.

Gemeindemilliarde: 25 Millionen Euro für Linz

OÖ/LINZ. Die Bundesregierung hat ein viertes Gemeindepaket beschlossen. Insgesamt eine Milliarde Euro stehen für die Jahre 2023 und 2024 zur Verfügung, davon entfallen 25 Millionen Euro auf Linz.