Danke.Schön.Punsch würdigt Einsatz von Freiwilligen in Oberösterreich

Anna Fessler Tips Redaktion Anna Fessler, 06.12.2022 15:15 Uhr

LINZ. Zum internationalen Tag der Freiwilligen bedankte sich der Verein dieziwi. mit einem Danke.Schön.Punsch bei über 200 Freiwilligen und Freiwilligen-Organisationen für ihr Engagement.

Ob Engagement für Kinder und Jugendliche, Menschen im Alter, Geflüchtete oder Menschen in Not: fast jeder zweite Österreicher engagiert sich freiwillig oder ehrenamtlich, sieben Prozent davon im Sozialbereich. Der Linzer Verein dieziwi. – Die Zivilgesellschaft wirkt. bedankt sich für das Engagement von Freiwilligen in ganz Oberösterreich jährlich am 5. Dezember, dem internationalen Tag der Freiwilligen. Beim Danke.Schön.Punsch gibt es neben Punsch und Keksen auch viel Platz für Austausch.

200 Freiwillige folgten der Einladung

Über 200 Personen kamen dieses Jahr zu der Veranstaltung am Martin-Luther-Platz. Unter den Besuchern fanden sich auch zahlreiche Vertreter von sozialen Einrichtungen, NGOs, Vereinen und Initiativen wieder. Der erste Danke.Schön.Punsch geht bereits mehr als zehn Jahre zurück. Damals wurde er noch vom Unabhängigen Landesfreiwilligenzentrum (ulf) – einem der größten Arbeitsbereiche des Vereins dieziwi. – abgehalten.

„Jeder Einzelne wird für sein Tun wertgeschätzt“

„Aktionen wie der Danke.Schön.Punsch waren dem ulf schon immer ein wichtiges Anliegen, denn sie sind Teil der Dankeskultur für Freiwillige. Solche Gesten zeigen nicht nur aktiven Freiwilligen, sondern auch jenen, die es noch werden wollen, dass jede und jeder Einzelne für ihr Tun wertgeschätzt wird“, erklärt Tina Roth, die im ulf Freiwillige und Freiwilligenorganisationen berät und begleitet.

Ulf unterstützt bei der Suche nach Einsatzmöglichkeiten in der Region

Magdalena Plöchl, Leiterin des ulf, lädt Interessierte an freiwilligem Engagement ins ulf ein: „Wir im ulf nehmen uns Zeit für persönliche Gespräche, unterhalten uns über die Vorstellungen, Hobbys und Zeitressourcen. Auf Basis dessen schlagen wir geeignete Einsatzmöglichkeiten in der Region der Interessierten vor und unterstützen bei Fragen rund um das Engagement.“, so Plöchl.

Zurzeit besonders gefragt seien übrigens Freiwillige in Sozialmärkten. Wer sich im Bereich Flucht und Integration engagieren möchte, findet mit „zusammenhelfen in OÖ“ eine Anlaufstelle. Hier werden Freiwillige mit (Rechts-)Informationen, Bildungsangeboten, Austauschtreffen und Supervisionen unterstützt.

Kommentar verfassen



Die Kraft des Unterbewusstseins: Vortrag in Linz

LINZ. Coach, Speaker und Hypnotherapeut Christoph Dunajski spricht am Montag, 13. Februar, 19.30 Uhr, im Spiegelsaal in den Redoutensälen darüber, welchen Einfluss Gedanken auf die Realität nehmen können. ...

Die Soko Linz ermittelt wieder - Staffel 3 bereits fixiert
 VIDEO

Die Soko Linz ermittelt wieder - Staffel 3 bereits fixiert

LINZ. Eine Hauslehrerin aus Linz wird auf einem Campingplatz erstochen aufgefunden. Eine erste Spur führt zum vorbestraften Gustl Ribisch. Aber was ist mit dem Ehepaar Tannfeld, dessen Tochter von der ...

Am Linzer Freinberg soll ein gemeinsamer Diözesan-Campus entstehen

LINZ. Rund 2.000 Studierende sowie 1.000 Schüler sollen künftig auf dem Diözesan-Campus am Fuße des Linzer Freinbergs unterrichtet werden. Die Pädagogische Hochschule der Diözese Linz wird saniert, ...

29 neue Oberärzte für das Ordensklinikum Linz

LINZ. Ende Jänner nahm das Ordensklinikum Linz 29 seiner Mediziner in einer feierlichen Zeremonie in die Riege der Oberärzte auf.

Eine alternative Wohnform in der Neuen Heimat

LINZ. Der Bedarf an leistbaren Wohnungen steigt, das spiegeln auch die Investitionen der gemeinnützigen Wohnbaugesellschaft GWG wider: 44 Millionen Euro werden dieses Jahr in sozialen Wohnbau investiert, ...

Fliegerbombe im Linzer Stadtteil Spallerhof gefunden

LINZ. Im Linzer Stadtteil Spallerhof im Bereich Teutschmannweg ist Mittwochfrüh bei Bauarbeiten eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Laut Polizei wurde ein Sperrkreis von rund ...

Inklusiver Spielplatz im Volksgarten kommt noch dieses Jahr

LINZ/WELS. Im März 2022 diskutierte der Linzer Gemeinderat über einen Antrag, den Spielplatz im Volksgarten zu erneuern und inklusiv zu gestalten. Die letzten Monate griffen Studierende der FH Wels die ...

Gerichtlicher Vergleich zwischen Stadt Linz und Bawag beendet Swap-Verfahren

LINZ. Der elf Jahre andauernde Rechtsstreit um den so genannten „Swap 4175“ ist seit Dienstag endgültig beigelegt, indem am Handelsgericht Wien ein gerichtlicher Vergleich zwischen der Stadt Linz ...