Mittwoch 10. Juli 2024
KW 28


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

FH Gesundheitsberufe OÖ: Romana Kulischek übernimmt Regionalleitung

Nora Heindl, 10.07.2024 14:18

LINZ. Seit 2018 bietet die FH Gesundheitsberufe OÖ das Bachelor Studium Gesundheits- und Krankenpflege an den Standorten Linz, Steyr, Grieskirchen, Vöcklabruck und Ried an. Heide Maria Jackel prägte als Studiengangsleiterin und zusätzlich Regionalleiterin am Ordensklinikum den Standort maßgeblich. Nun übernimmt Romana Kulischek die Regionalleitung und bringt ihre langjährige Erfahrung in diese Position ein.

Romana Kulischek (l.) folgt auch Heide Maria Jackel als Regionalleiterin (Foto: Gesundheitsberufe OÖ)
Romana Kulischek (l.) folgt auch Heide Maria Jackel als Regionalleiterin (Foto: Gesundheitsberufe OÖ)

Die FH Gesundheitsberufe OÖ bildet seit mittlerweile sechs Jahren angehende Gesundheits- und Krankenpfleger aus. An den sechs Standorten stehen jährlich 340 Studienplätze zur Verfügung. In sechs Vollzeitsemestern, die mit dem Bachelor of Science in Health Studies abschließen, werden alle relevanten Inhalte für die verantwortungsvolle Tätigkeit in der Gesundheits- und Krankenpflege vermittelt.

Heide Maria Jackel, seit Anbeginn Studiengangsleiterin und ab 2019 zusätzlich Regionalleiterin am Campus Gesundheit am Ordensklinikum Linz-Elisabethinen, hat im Februar 2023 die Regionalleitung des Bachelor Studiengangs Gesundheits- und Krankenpflege am Med Campus 6 in Linz übernommen. Ihre Nachfolge am Ordensklinikum tritt nun Romana Kulischek an, die die Regionalleitung interimistisch seit März 2023 und nun offiziell mit Juni 2024 übernommen hat. Romana Kulischek verfügt über umfassende Erfahrung in der Lehre. Sie ist seit vier Jahren an der FH Gesundheitsberufe OÖ tätig. Nach ihrer Ausbildung zur Diplomkrankenpflegerin arbeitete sie im Klinikum Austria GmbH in Bad Hall. Während dieser Zeit absolvierte sie diverse Fortbildungen, darunter „Pre-Camp Gesundheitswissenschaft“ an der Universität für Weiterbildung Krems und „Wunddiagnostik und Wundmanagement“ an der Wiener Medizinischen Akademie. Ihre Kompetenz im Bereich Lehre und Forschung vertiefte sie durch das Studium der „Gesundheits- und Pflegepädagogik“ an der Universität für Weiterbildung Krems. Zudem leitete sie das Projekt „New Work“ zur Förderung innovativer Lehr- und Methodenkonzepte und verlegte ihren Schwerpunkt auf Lehre, Training, Transfer sowie Simulationen. „Auf Grund der langjährigen Zusammenarbeit mit Auszubildenden ist mir der Austausch mit den Studierenden und die Weiterentwicklung der Lehre sowie des Theorie-Praxis-Transfers sehr wichtig. Ich pflege einen engen Kontakt mit den Trägern, damit eine optimale Weiterentwicklung in diesen Bereichen stattfinden kann.“, bekräftigt Romana Kulischek die neue Regionalleitung.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden