Alkoholprävention: In Maßen genießen

Hits: 1072
Den Selbsttest und mehr gibt es auf www.dialogwoche-alkohol.at Foto: Wodicka
Anna Stadler Anna Stadler, Tips Redaktion, 24.05.2017 11:03 Uhr

LINZ. Im Rahmen der ersten „Dialogwoche Alkohol“ ging alles um das Thema Suchtprävention.

„Wenn Sie Alkohol trinken, wie viele Gläser trinken Sie dann üblicherweise an einem Tag?“ – Das ist eine der Fragen aus dem Alkohol-Selbsttest. Dieser soll anregen, den eigenen Alkoholkonsum kritisch zu analysieren.

Droge Nr. 1

Rund fünf Prozent der erwachsenen Bevölkerung in Österreich gelten als alkoholkrank, weitere neun Prozent konsumieren Alkohol in einem gesundheitsgefährdenden Ausmaß. Auf Oberösterreich umgelegt konsumieren rund 200.000 Personen Alkohol in einem problematischen bzw. abhängigen Ausmaß. „Die Droge Nummer 1 ist nicht Crystal Meth oder Heroin, sondern mit Abstand Alkohol“, erläutert Christoph Langemann, Leiter des Institutes Suchtprävention von pro mente, und erklärt: „Es gibt viele Menschen, die schwerwiegende Probleme aufgrund ihres Alkoholkonsums erleiden. Dies betrifft nicht nur sie selbst, sondern auch ihr gesamtes Umfeld, wie zum Beispiel die Familie.“

Bewusst genießen

Dementsprechend wichtig sind Prävention und ein offener Umgang mit der Thematik. „Wenn der Umgang mit Alkohol zum Problem wird, kann ein Gespräch Klarheit und Orientierung geben“, betont Landesdrogenkoordinator Thomas Schwarzenbrunner. Es geht nicht darum, Alkoholkonsum zu verteufeln, vielmehr soll auf riskante Konsummuster aufmerksam gemacht und informiert werden.

Aufklärung & Vorbildwirkung

„Alkoholkonsum ist in unserer Gesellschaft Teil des Kultur- und Sozialverhaltens. Aus diesem Grund ist es von großer Wichtigkeit, Jugendlichen einen sorgsamen und verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol näherzubringen“ betont die Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander. Wirksame Suchtprävention ist integriert in den Alltag und setzt dabei auf unterschiedliche Strategien, wie etwa den Lebenskompetenzansatz. Dazu zählt beispielsweise die Stärkung von Fähigkeiten wie Konfliktlösung, Kommunikationsfähigkeit, einem guten Umgang mit Gefühlen usw. Zudem setzt die professionelle Suchtprävention stark auf Multiplikatoren. Das sind Personen, die einerseits Kompetenzen im Bereich Suchtprävention besitzen und diese andererseits an ihr Umfeld weiter geben.

„Aber auch unser Umgang mit Alkohol im Sinne einer Vorbildwirkung für Jugendliche ist sehr wichtig“, so Haberlander, „da sie den Umgang mit Alkohol so praktizieren, wie wir Erwachsene dies vorleben.“

Beratung in OÖ

„Wenn der Umgang mit Alkohol zum Problem wird, kann ein Gespräch Klarheit und Orientierung geben.“ betont Landesdrogenkoordinator Thomas Schwarzenbrunner Die Alkoholberatung des Landes OÖ ist Teil der Gruppe Sucht- und Drogenkoordination der Abteilung Gesundheit des Landes Oberösterreich und bietet kostenlose und vertrauliche Informations- und Beratungsangebote. „Die Beratungsangebote sind sowohl suchtbegleitend als auch abstinenzorientiert und werden im Einzel-, Paar-, Familien- und Gruppensetting umgesetzt.“, so Schwarzenbrunner. Totale Abstinenz sei meist nicht mehr das Ziel, da diese oft eine zu hohe Hürde darstellt. Stattdessen wird auf realistisch umsetzbare Ziele gesetzt. Zudem verweist Schwarzenbrunner darauf, dass sich die Angebote der Alkoholberatung nicht nur an Personen mit problematischem Alkoholkonsum richten, sondern auch an Angehörige von Menschen mit Alkoholproblemen sowie Vertreter von Einrichtungen, Behörden und Betrieben, sowie andere Interessierten.

www.dialogwoche-alkohol.at

Alkoholberatung des Landes OÖ

Alkoholberatung in der Stadt Linz

Kommentar verfassen



Covid-19-Situation in OÖ: 354 Neuinfektionen (Stand: 5. Mai, 17 Uhr)

OÖ. Von 4. auf 5. Mai wurden vom Land OÖ 354 Covid-19-Neuinfektionen gemeldet, nach 250 Fällen am Vortag. Die Zahl der insgesamt aktuell in OÖ positiv getesteten Personen ist gesunken, auf 3.157, nach ...

Neueröffnungen im Einkaufszentrum Biesenfeld

LINZ. Das Einkaufszentrum Biesenfeld im Linzer Stadtteil Dornach-Auhof wird 40 Jahre alt. Bevor gefeiert wird, öffnen noch neue Geschäfte ihre Türen. Darunter sind unter anderem ein Biolebensmittelgeschäft ...

Geringe Hebammendichte im internationalen Vergleich - AK fordert Personalaufstockung

LINZ/UNTERWEITERSDORF/OÖ. Die AK-Krankenhaus-Studie von 2019 hat gezeigt, dass die Aufgaben der Hebammen stetig wachsen. Während der Corona-Pandemie hat sich die Situation noch weiter zugespitzt. Im ...

Schweigekundgebung für getötete Frauen

LINZ. Neun Frauen wurden in diesem Jahr österreichweit von ihren Partnern oder Ex-Partnern ermordet. Am Dienstag, 4. Mai, wurden wie berichtet zwei Kundgebungen gegen Gewalt an Frauen durchgeführt. Die ...

Bischof Scheuer unterzeichnet Gesetzestexte zur Umsetzung der Pfarrstrukturreform

OÖ. Der 4. Mai, der Gedenktag des hl. Florians, war heuer ein geschichtsträchtiges Datum für die Katholische Kirche in Oberösterreich: Diözesanbischof Manfred Scheuer unterzeichnete an diesem Tag ...

Das sind die ersten Acts beim Musikfestival „Stream“

LINZ. Das Linzer „Stream Festival“ geht heute unter dem Motto „Streaming Stream“ komplett als digitales Musikfestival über die Bühne. Von 27. bis 29. Mai werden alle zwölf Konzerte via Live-Stream ...

BRG Fadingerstraße wird zur ersten digitalen AHS Österreichs

LINZ Mit dem Beginn des Schuljahres 2022/2023 startet am BRG Fadingerstraße der neue Schulzweig „Digitalisierung und Robotik“. Coding, Datenbankmanagementsysteme, Netzwerktechnik und Physical Computing ...

Angebot der Selbsttests unter Aufsicht wird ausgebaut

OÖ. Nach den Pilotversuchen der „Selbsttests unter Aufsicht“ in drei Corona-Teststraßen des Landes sowie in der Gemeinde Traunkirchen ist das Land OÖ zufrieden und baut das Angebot aus. Die Kapazität ...