Brauchtum: Vom Polterabend bis zum Tragen der Braut über die Türschwelle

Hits: 2290
Olga Streicher Online Redaktion, 23.01.2018 18:00 Uhr

Heiraten ist eine schöne Sache, die noch besser wird, wenn überliefertes Brauchtum und Traditionen in den schönsten Tag des Lebens einfließen.

Gerade in ländlichen Regionen sind rund um eine Hochzeit noch viele Bräuche und Traditionen verankert, die den großen Tag zu einem wahren Fest machen.

Der Polterabend

Entstanden ist diese Tradition in der vorchristlichen Zeit. Schon damals feierten die Menschen den Abschied vom Junggesellenleben. Mit der Zeit entwickelte sich die Tradition, an diesem Tag Porzellan zu zerschlagen. Damit sollten böse Geister vertrieben werden. Die Redewendung „Scherben bringen Glück“ weist darauf hin.

Der Schwellbogen

Ein paar Tage vor der Hochzeit wird vor der Haustüre des Anwesens der Braut mit einem Kranz aus geflochtenen Nadelzweigen geschmückt. Zumeist sind es Freunde und Nachbarn, die diesen Kranz binden. Darin eingearbeitet sind auch Blumenschmuck und Bänder. Für ihre Arbeit werden die Helfer zumeist mit einer Jause belohnt.

Wecken

Mit lauten Tönen beginnt im Mühlviertel in der Regel der große Tag der Hochzeit. Der Grund dafür nennt sich im Dialekt „außaschiaßn“: Schon in den frühesten Morgenstunden treffen sich die Freunde des Bräutigams und schießen diesen mit lauten Knallern oder anderen Geschossen aus den Federn. Danach wartet ein zünftiges Frühstück, bei dem vor allem die gute Laune das Sagen hat.

Hochzeitstorte anschneiden

Ein Highlight der Hochzeitsgesellschaft ist das Anschneiden der Hochzeitstorte durch das Brautpaar: Es soll nicht nur den Zusammenhalt in der Ehe symbolisieren, sondern auch Aufschluss über den ehelichen Alltag geben. Grund: Wer die Hand beim gemeinsamen Anschneiden mit dem Messer oben hat, soll angeblich auch im Eheleben „die Hosen anhaben“.

Brautstehlen

Seinen finsteren Ursprung hatte das Brautstehlen im Mittelalter, als sich der Adel oft das Recht auf die erste Nacht mit der Braut herausnahm. Heutzutage steht aber die Geselligkeit im Vordergrund. Gute Freunde entführen die Braut und später den Bräutigam in ein nahegelegenes Lokal. Der jeweilige Ehepartner kann diese(n) dann durch lustige Darbietungen wieder auslösen.

Über Schwelle tragen

Wenn der Bräutigam nach der Hochzeitsfeier seine Braut nach Hause bringt, trägt er sie über die Türschwelle. Das soll böse Geister fernhalten.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Landestheater bringt Jelinek-Stück ins Schauspielhaus

LINZ. „Was geschah, nachdem Nora ihren Mann verlassen hatte oder Stützen der Gesellschaft“ - dieses Drama von Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek feiert am Samstag, 22. Februar, 19.30 Uhr, ...

Polizei und Land OÖ besiegeln Kooperation für gemeinsame Sport- und Leichtathletikanlage

LINZ. Bund und Land OÖ gaben mit der Unterzeichnung eines Letter of Intent den Startschuss für eine Kooperation für eine gemeinsame Polizeisport- und Leichtathletikanlage in der Derfflingerstraße in ...

Gut sehen von Kindesbeinen an

LINZ. Schlecht Sehen tut nicht weh, daher fallen Fehlsichtigkeiten im Kindesalter nicht immer auf. Doch betroffene Kinder tun sich mit vielem schwerer als nötig, zudem hat eine unbehandelte Fehlsichtigkeit ...

Gelungene Ausstellung: Künstlerin Ingrid Gailer-Stopper zeigt Karl-Lagerfeld in Bildern

LINZ/ENGERWITZDORF. Sie ist selbst großer Karl Lagerfeld-Fan und hat ihm eine Ausstellung gewidmet: Künstlerin Ingrid Gailer-Stopper aus Engerwitzdorf. Die Schau in der Tabakfabrik Linz am Mittwoch, ...

Linzer Softballerinnen erfolgreich

LINZ. Drei Spielerinnen der Linzer Witches, Larissa Donau, Ines Daill und Martina Lackner, sowie Miriam Gubo von den Attnang Athletics nahmen mit dem Österreichischen Softball-Nationalteam am Indoorturnier ...

Nahversorger gegen Landflucht und Klimawandel

LINZ/OÖ. Bundesratspräsident Robert Seeber sieht in der Stärkung der Nahversorgung ein Mittel gegen Landflucht. WKOÖ Präsidentin Doris Hummer verhandelt derzeit über eine ...

Tarockieren für den guten Zweck

LINZ. „Tarockieren für den guten Zweck“ lautet am Donnerstag, 12. März, auch heuer wieder das Motto für das Charity-Tarockturnier des LC Linz.

Studierende präsentieren Projekte, beim Practice Day der FH OÖ am Campus Linz

LINZ. Der Studiengang Sozial- und Verwaltungsmanagement der FH OÖ, Campus Linz, veranstaltet am Donnerstag, 5. März den Practice Day 2020. Die jährliche Veranstaltung bietet eine Plattform für Begegnung ...