Schmerzen lindern mit CBD-ÖL

Victoria  Preining   Anzeige, 06.09.2018 16:18 Uhr

LINZ. Dem CBD-Öl werden zahlreiche Heilwirkungen nachgesagt. Tatsächlich verfügt das CBD-Öl, das aus den Blüten der Hanfpflanze gewonnen wird, über diverse Funktionen, die auch wissenschaftlich bestätigt worden sind.

Mit CBD-ÖL können nicht nur Angstzustände, Entzündungen und Stress reduziert, sondern auch eine Reihe an unterschiedlichen Schmerzarten gelindert werden.

Um die Wirkung des CBD-Öls auf den menschlichen Körper und vor allem die schmerzlindernden Fähigkeiten vollständig zu verstehen, muss auf die genaue Wirkungsweise dieses Cannabidiols (CBD) eingegangen werden.

So funktioniert die Schmerzlinderung

Das CBD-Öl kann beispielsweise durch Kapseln oder in Tropfenform eingenommen werden, damit es in den Organismus gelangt. Da das körpereigene Endocannabinoid-System eine natürliche Verbindung mit Cannabidiol ermöglicht, können die Inhaltsstoffe des Öls direkt vom Körper aufgenommen werden. Der Vorteil dieser Verbindung kann darauf zurückgeführt werden, dass das Endocannabinoid-System die Schmerzregulierung und das Immunsystem beeinflusst.

Hierbei bewirkt die Aufnahme des CBD-Öls eine Anregung des Immunsystems und eine effektive Linderung von Schmerzen. Obwohl die exakte Funktionsweise des CBD-Öls im Körper noch nicht vollständig geklärt ist, können einzelne Prozesse bestätigt werden.

So verhindert Cannabidiol unter anderem die Entstehung von Hormonen, die zu weiteren Entzündungen führen könnten. Dieser entzündungshemmende Effekt kann wiederum die vorhandenen Schmerzen lindern. Darüber hinaus kann das CBD-ÖL auch die Anandamidwerte im Blut positiv beeinflussen, welche eine schmerzhemmende Wirkung aufweisen.

Arten von Schmerzen

Die Wirkungsweise des CBD-Öls im Körper erklärt die Verminderung unterschiedlicher Schmerzarten. Der Einsatz des Cannabidiols kann besonders bei Gelenk- und Nervenschmerzen sowie bei krampfartigen Beschwerden zum Einsatz kommen.

Leichte Schmerzen, die beispielsweise durch Unterleibskrämpfe oder Magen-Darm-Verstimmungen auftauchen, können somit durch das CBD-Öl weitestgehend unterdrückt werden. Im direkten Vergleich zu zahlreichen synthetischen Arzneiprodukten weist das natürliche Cannabidiol zudem über keine bekannten Nebenwirkungen auf.

Schmerzen, die durch einen operativen Eingriff oder eine Chemotherapie ausgelöst werden, können dagegen nur zum Teil durch das Cannabidiol gehemmt werden. Es sollte in diesem Zusammenhang jedoch beachtet werden, dass durch den Einsatz des CBD-Öls der Bedarf nach starken Medikamenten zumindest herabgesetzt werden kann. Demzufolge können auch die Nebenwirkungen von starken Schmerzmitteln langfristig durch das CBD-Öl gesenkt werden.

Da Cannabidiol über keinen Gewohnheitseffekt aufweist, können die Schmerzen von chronischen Erkrankungen nachhaltig gehemmt werden. In diesem Fall verändert sich der Bedarf nach einer höheren Dosis nicht dauerhaft. Die Einnahme des CBD-Öls bleibt daher weitestgehend konstant, da sich der Körper nicht an die Inhaltsstoffe gewöhnt.

 Darüber hinaus können auch die typischen Schmerzen von Krankheitsbildern wie Arthritis oder Multipler Sklerose aufgrund der entzündungshemmenden Wirkung abgeschwächt werden. Eine konventionelle Schmerztherapie kann aus diesem Grund effektiv durch die Einnahme des CBD-Öls ergänzt werden.

Fazit

Die Wirkungsweise des Cannabidiols auf den Körper konnte bereits in großen Teilen erforscht werden. Insgesamt ermöglicht die Einnahme des CBD-Öls eine vielfältige Lösungsmöglichkeit, um leichte, schwere und chronische Schmerzen einzudämmen.

Während leichte Schmerzen problemlos durch die Einnahme des CBD-Öls gehemmt werden können, müssen starke und chronische Schmerzen weiterhin durch synthetische Medikamente ergänzt werden. Ein großer Vorteil des CBD-Öls besteht darin, dass es eine Schmerztherapie ideal ergänzen kann und über keine gravierenden Nebenwirkungen verfügt.

CBDNOL Shop Linz Urfahr

Hauptstraße 59

4040 Linz 

CBDNOL Shop Linz Zentrum

Herrenstraße 23

4020 Linz 

CBDNOL Shop Linz Süd

(Eröffnung demnächst)

Bulgariplatz 15

4020 Linz

 

Öffnungszeiten der Shops:

Mo bis Fr von 11 bis 18 Uhr

Samstags von 12 bis 18 Uhr

 

Kontakt allgemein:

0732 773 886

info@cbdnol.com

www.cbdnol.com

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Wohnungsbrand in Linz fordert drei Verletzte - Brandmelder als Lebensretter

LINZ. Drei Verletzte forderte ein Wohnungsbrand in der Nacht auf heute, 19. Juli, in der Wiener Straße in Linz. Laut Berufsfeuerwehr Linz wurde dabei ein Homerauchmelder zum Lebensretter.

Schreckgespenst Demenz: „Wir sind gefordert, Strukturen aufzubauen“

Derzeit leben in Oberösterreich rund 22.000 Demenzerkrankte. Bis 2050 soll sich auf Basis der demographischen Entwicklung diese Zahl verdoppeln. Um sich auf diesen Anstieg vorzubereiten, informierte ...

Zwiegespräche von Wörtern und Klängen in der Ursulinenkirche

LINZ. Schauspieler Joachim Rathke, Pianistin Eva Hartl und Cellist Andreas Pözlberger sorgen für einen hochkarätigen Abend in der Ursulinenkirche Linz, am Montag, 22. Juli.

Minsk - wenn eine Stadt besucht werden will

OBERÖSTERREICH/MINSK. Mit den Europäischen Spiele in Minsk, wo 3896 Athleten in 200 Medaillenentscheidungen und 23 Disziplinen um den Sieg kämpften, wollte sich die weißrussische ...

Tips.at wird schneller, übersichtlicher und noch regionaler

Tips ist die meistgelesene Zeitung in Oberösterreich* und begeistert auch mit der Plattform Tips.at die Leser, die regionale Inhalte regelmäßig online konsumieren - und das weit über ...

Regionales Abfallwirtschaftsprogramm 2019: „Jeder Linzer kann helfen, Müll zu vermeiden und richtig zu trennen“

Linz. Globale Themen wie die Klimakrise oder Luftemissionen sind in den Köpfen der Linzer weitaus mehr präsent, als die regionale Verantwortung zum Bewusstsein der richtigen Mülltrennung ...

Linzer Innenstadt: Schienenersatzverkehr aufgrund von Gleisarbeiten

LINZ. Weil im Bereich Goethekreuzung Gleisarbeiten durchgeführt werden müssen, kommt es ab Sonntag, 21. Juli zu mehreren Unterbrechungen der Straßenbahnlinien 1, 2, 3, und vier zwischen ...

Bisse und Kratzer: Aufweckversuch artet in Linz in Körperverletzung aus

LINZ. Damit hatte ein 20-jähriger Linzer wohl nicht gerechnet: Er wollte in den frühen Morgenstunden einen schlafenden Mann vor einem Wohnhaus in der Wiener Straße wecken, wurde von dem ...