Staufrei zum Ski-Weltcup in Hinterstoder

Hits: 708
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 19.02.2020 09:05 Uhr

LINZ. Von 28. Februar bis 1. März gastiert der Alpine Skiweltcup der Herren in Hinterstoder. Der OÖ Verkehrsverbund rechnet am Rennwochenende mit etwa 2.500 bis 3.000 Besuchern, die mit dem Öffentlichen Verkehr anreisen, und verstärkt dementsprechend das Verkehrsangebot. Die Skifans gelangen per Bahn und Bus bis zum Zielgelände – ohne Stau auf den Zubringerstraßen und langwieriger Parkplatzsuche.

Bei den Rennen gehen mehr als 80 Athleten aus über 15 Nationen an den Start – darunter auch Vincent Kriechmayr, der oberösterreichische Publikumsmagnet, sowie Olympiasieger Matthias Mayer. Der Veranstalter erwartet am Rennwochenende rund 20.000 Ski-Sportfans, welche die nationalen wie internationalen Ski-Stars auf der Hannes Trinkl Weltcupstrecke anfeuern wollen.

Der OÖ Verkehrsverbund reagiert auf den zu erwartenden großen Andrang mit mehreren bedarfsgerechten Maßnahmen:

  • Auf der Pyhrnbahn zwischen Linz Hauptbahnhof und Hinterstoder werden die Kapazitäten ausgebaut.
  • Die Verbindungen der S-Bahn OÖ zwischen Linz Hauptbahnhof und Kirchdorf werden bis nach Steyrling verlängert.
  • Sonderhalt für ausgewählte Verbindungen in Klaus und Steyrling.
  • Für eine reibungslose An- und Abreise gibt es zusätzliches Zugbegleitpersonal in den verstärkten bzw. extra bestellten Zügen sowie Security-Personal am Bahnhof Steyrling von den ÖBB.
  • Neben dem vom Veranstalter eingerichteten kostenlosen Busshuttle zwischen Steyrling Bahnhof und dem Zielgelände in Hinterstoder, hat der OÖVV Verstärker- und Sonderfahrten auf den Regionalbuslinien 431 und 432 eingerichtet. Die beiden Linien sind am Rennwochenende für alle Weltcupfans kostenlos.

Dazu sagt Herbert Kubasta, Geschäftsführer der OÖ Verkehrsverbund Gesellschaft: „Neben der laufenden Attraktivierung des Öffentlichen Verkehrs in Oberösterreich, etwa für Pendler, Schüler oder den Tourismus, sehen wir uns in der Verantwortung, auch auf Großveranstaltungen mit unseren Mobilitätsangeboten flexibel zu reagieren. Unser Ziel ist es, Reisenden durch die Vernetzung verschiedener öffentlicher Verkehrsangebote eine umweltfreundliche und zugleich entspannte An- und Abreise zu den Events zu ermöglichen“.

Landesrat für Infrastruktur Günther Steinkellner meint: „Großveranstaltungen sind sehr oft von langen Staus und vollen Parkplätzen geprägt. Das wollen wir in Oberösterreich verändern und mehr Menschen dazu motivieren, mit dem Öffentlichen Verkehr anstatt dem Auto zu Events zu reisen – umweltfreundlich und entspannt.“

„Der OÖ Verkehrsverbund leistet mit seinem erweiterten Angebot während der Renntage einen wichtigen Beitrag, um die Fans umweltschonend zu den Weltcup Rennen nach Hinterstoder zu bringen“, freut sich Herwig Grabner, Chef des Organisationskomitees des AUDI FIS Skiweltcup Hinterstoder 2020 über die gute Zusammenarbeit.

Paul Sonnleitner, Regionalmanager der ÖBB-Personenverkehr AG: „Wir freuen uns, dass die ÖBB für diese wichtige Veranstaltung in Oberösterreich auch heuer wieder ein umfangreiches Bahnangebot bereitstellen können.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Land- und forstwirtschaftliche Schulen: Änderungen im Oö. Schulgesetz nötig

OÖ. Die aktuelle Schließung der Schulen betrifft auch das land- und forstwirtschaftliche Schulwesen. Verschiebungen bei Praktika und im Lehrplan sind die Folge. Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger will ...

Corona-Krise: ÖV-Freifahrt für Soldaten

OÖ. Zur Bewältigung der Covid-19 Krise werden Soldaten für den Einsatzzeitraum in Oberösterreich kostenlos befördert. Das Erkennungsmerkmal ist eine rotweißrote Armbinde.

Jetzt E-mobil unterwegs: Versorgung durch die Linz AG sichergestellt

LINZ. Die Linz AG stellt derzeit auch die Versorgungssicherheit für den Bereich der E-Mobilität sicher. Für alle, die jetzt wichtige Fahrten mit ihrem E-Fahrzeug bestreiten müssen ...

„Gemeinsam sammeln, gemeinsam helfen“: Mit Hofer für Bedürftige spenden

SATTLEDT/OÖ/NÖ. Hofer ruft im Rahmen der Nachhaltigkeitsinitiative „Projekt 2020“ unter dem Motto „Gemeinsam sammeln“ zur Spendenaktion für karitative Einrichtungen auf. ...

Polizeikontrolle: Drogenlenker mit Waffe und gestohlenen Kennzeichen erwischt

LINZ/TRAUN. Ein 29-jähriger Linzer wurde in Traun von der Polizei angehalten, nachdem er gegen eine Einbahn gefahren war. Bei ihm wurden Drogen, eine Waffe und gestohlene Kennzeichen gefunden.

Stream Festival: Möglichkeit der Verschiebung wird geprüft

LINZ. Mit heute, 6. April, ist klar: Das Stream Festival Linz kann nicht wie geplant stattfinden. Die Stadt Linz als Veranstalterin prüft, ob eine Verschiebung des Musikfestivals möglich ist.  ...

Liva-Häuser: Mitarbeiter gehen in Kurzarbeit

LINZ. Mit Verlängerung des Veranstaltungsverbotes bis Ende Juni setzen die Liva-Häuser ihr Programm vorbehaltlich bis Ende Juni aus. Dies bedeutet nicht nur einen tiefen künstlerischen, ...

Baier appelliert an Marktbesucher: „Bitte Mund-Nasenschutz und Einweghandschuhe tragen“

LINZ. Der für Märkte zuständige Vize-Bürgermeister Bernhard Baier ruft die Besucher der Linzer Märkte dazu auf, Mund-Nasenschutz und Einweghandschuhe zu tragen, auch wenn dies ...