Reise­versicherung: Konsumenten können Prämien zurück­fordern

Hits: 104
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 14.08.2020 13:00 Uhr

OÖ. Viele wissen es nicht: Findet eine Reise wegen Corona nicht statt, können Konsumenten bei einer Reiseversicherung zumindest einen Teil der Prämie zurückfordern. Konkret geht es um jene Risiken, die erst ab Reiseantritt entstehen würden, informiert die Arbeiterkammer OÖ.

Umfassende Reiseversicherungen enthalten neben einer Stornoversicherung auch die Abdeckung von Risiken, die nur während der Reise eintreten können - üblicherweise eine Reisekranken-Versicherung, eine Reisegepäck-Versicherung und eine Reiseabbruch-Versicherung. Oftmals gibt es auch Leistungen im Falle eines Unfalls auf der Reise.

Bei einer wegen Corona abgesagten Reise wird dieser Versicherungsschutz nutzlos, die Versicherung trägt auch diese Risiken nicht mehr. So steht ihr hier auch keine Prämie mehr zu. Versicherungskunden können daher diesen Teil der Prämie zurückfordern, stellt die Arbeiterkammer OÖ klar.

Was für die Reise­storno-Versicherung gilt

Eine Reisestorno-Versicherung ist Teil eines umfassenden Reiseversicherungspakets, kann aber auch für sich allein abgeschlossen werden. Sie übernimmt die Stornokosten, wenn eine Reise zum Beispiel krankheits- oder unfallbedingt nicht angetreten werden kann. Auch bei der Reisestorno-Versicherung kann die Versicherung mit coronabedingter Absage der Reise für die restliche Vertragslaufzeit, also bis zum Reiseantritt, nicht mehr leistungspflichtig werden. Ob und in welcher Höhe hier eine Rückforderung besteht, ist umstritten. Fest steht, dass die Versicherung vom Vertragsabschluss bis zur Reiseabsage bereits das Risiko eines beispielsweise krankheitsbedingten Stornos getragen hat und für diesen Zeitraum zumindest Anspruch auf eine anteilige Prämie hat. 

Reise wegen Corona selbst stornieren

Will der Reisende seine Reise wegen Corona selbst stornieren, nützt eine Stornoversicherung normalerweise nicht. Viele Versicherungen haben als Stornogrund Pandemie oder Epidemie ausgeschlossen. Manche Versicherer akzeptieren aber derzeit aufgrund der verbesserten Sicherheitslage eine Covid-19 Erkrankung als Stornogrund und verzichten somit auf den Ausschluss (Pandemie/Epidemie), sodass in diesen Fällen Versicherungsschutz gegeben sein kann. Wichtig laut AK OÖ: Die Angst, im Urlaubsland an Corona zu erkranken oder in Quarantäne zu kommen, stellt weiterhin kein versichertes Ereignis dar.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Bargeldraub in Linz: Täter festgenommen

LINZ. Mit einem Messer bedrohte ein zunächst unbekannter Täter am Sonntagnachmittag einen 25-Jährigen aus Linz-Land in der Linzer Böhmerwaldstraße. Er wollte Bargeld: Nachdem ...

Covid-19-Situation in OÖ: 49 Neuinfektionen (Stand 20. September, 17 Uhr)

OÖ. Laut Land OÖ liegt die Zahl der aktuellen Covid-19-Fälle mit Stand 20. September, 17 Uhr, bei 761, nach 746 am Vortag, 17 Uhr. In Oberösterreich gab es von 19. auf 20. September mittags 49 gemeldete ...

Punkteteilung in Tirol

INNSBRUCK/LINZ. Der LASK und die WSG Tirol trennen sich am Innsbrucker Tivoli mit 1:1. Frederiksen brachte die Tiroler bereits in der Anfangsphase der Begegnung in Führung, Marko Raguz nutzte kurz vor ...

„Mutmachermesse“ WearFair+mehr ist beste Botschafterin

LINZ. Corona macht es umso mehr nötig, die „WearFair+mehr“ – Österreichs größte Messe für Nachhaltigkeit, stattfinden zu lassen. Und das tuen die Organisatoren, von 2. bis 4. Oktober in der ...

21-Jähriger bei Altstadt-Schlägerei verletzt

LINZ. Zwei aggressive Brüder, 24 und 28 Jahre alt, musste die Polizei in der Nacht auf Sonntag in der Linzer Altstadt festnehmen. Sie waren zuvor auf einen 21-Jährigen aus Linz losgegangen. Beim ...

Musical-Premiere „Piaf“: Standing Ovations für eine herausragende Daniela Dett

LINZ. Das Landestheater Linz ist zurück - am 18. September wurde die erste Premiere der neuen Saison gefeiert, der erste Premiere seit langen sechs Monaten. Das Musical „Piaf“ über das intensive ...

2.000 Zuschauer beim Heimspiel-Auftakt von Blau-Weiß Linz zugelassen

LINZ. Dank eines mit dem Stadionbetreiber ausgearbeiteten Präventionskonzepts dürfen am Sonntag, 20. September, beim ersten Spiel vor heimischer Kulisse um 10.30 gegen Austria Lustenau 2.000 Fans ins ...

Bewaffneter Überfall auf Trafik in Linz - Update

LINZ. In der Linzer Raimundstraße im Makartviertel ist am frühen Nachmittag eine Trafik überfallen worden. Der unbekannte Täter war mit einem Messer bewaffnet - er konnte flüchten. Die Großfahndung ...