Weitere Verschärfungen in Alten- und Pflegeheimen: ein Besucher pro Tag und Bewohner

Hits: 922
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 29.10.2020 11:29 Uhr

OÖ. Aufgrund des derzeitigen Infektionsgeschehens setzt das Land Oberösterreich weitere Maßnahmen zur Erhöhung des Schutzniveaus in den Alten- und Pflegeheimen. Die entsprechende Verordnung tritt morgen, 30. Oktober, in Kraft. Pro Tag und Bewohner ist dann nur mehr ein Besucher erlaubt. „Wir wollen so neuerliche, absolute Besuchsverbote verhindern“, betonen LH-Stv. Christine Haberlander und LR Birgit Gerstorfer.

Konkret sieht die Verordnung vor, dass ab 30. Oktober nur noch eine Person pro Tag und Bewohner zu Besuch kommen darf. Wenn die Besucher aus einem gemeinsamen Haushalt kommen, sind jedoch weiterhin zwei Personen erlaubt. Nach wie vor gilt, dass alle Besucher in den Einrichtungen während des gesamten Aufenthalts einen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen. Personen, die Verdachtssymptome von Covid-19 haben oder in den vergangenen zehn Tagen vor dem Besuch hatten, ist das Betreten der Alten-und Pflegeheime untersagt. Die Besucher sind über diese Umstände aufzuklären und am Eingang einer Gesundheitskontrolle (etwa Messung der Körpertemperatur) und Befragung zu diesen Umständen zu unterziehen.

Aufrecht bleibt ebenso, dass die Besuche nur im Zimmer des Bewohners, in einem dafür vorgesehenen und entsprechend eingerichteten Bereich (Begegnungszone) oder im Freien stattfinden können. Zusätzlich soll der Heimträger nach Möglichkeit virtuelle Begegnungsräume einsetzen.

Zur besseren Abwicklung und Steuerung der Besuche (Anmeldung, Terminvergabe, Kontaktdatenerhebung) sind tägliche Besuchszeiten vom Heimträger festzulegen. Seitens der Abteilung Soziales wird den Heimträgern empfohlen, diese Besuchszeiten am Nachmittag anzusetzen, um die notwendige Betreuung und Pflege in der besuchsfreien Zeit sicherzustellen.

Den Heimen wird darüber hinaus empfohlen, dass die Mitarbeiter FFP2-Masken tragen, sofern der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

„Wollen neuerliche Besuchsverbote verhindern“

„Angesichts der Entwicklung des Infektionsgeschehens in Oberösterreich ist es unsere Pflicht, die Risikogruppe der älteren Personen besonders zu schützen. Wir wollen neuerliche, absolute Besuchsverbote in den Alten- und Pflegeheimen verhindern, weil wir wissen, welche Belastungen für die Altenheimbewohnerinnen und -bewohner sowie deren Angehörige damit verbunden sind. Mit den nun gesetzten Schritten soll die Covid-19-Ausbreitung in den Alten- und Pflegeheimen eingedämmt werden. Gleichzeitig wird auch der Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhöht, welche in diesen Tagen vor besonders großen Herausforderungen stehen. Ihnen gebührt unser besonderer Dank für die wichtige Arbeit, die sie täglich leisten“, betonen LH-Stellvertreterin Christine Haberlander und Landesrätin Birgit Gerstorfer.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



3:0 gegen Altach: LASK baut Heimserie aus

LINZ. Der LASK besiegt in der neunten Runde der Tipico Bundesliga in der Raiffeisen-Arena den SCR Altach mit 3:0 und entscheidet damit auch das fünfte Saison-Heimspiel für sich. 

Aktuelle Covid-19-Situation in OÖ: 550 Neuinfektionen, 8.821 aktuelle Fälle (Stand: 29. November, 17 Uhr)

OÖ. Von Samstag, 28. auf Sonntag, 29. November, wurden in Oberösterreich 550 neue Covid-19-Fälle gemeldet, nach 1.092 am Vortag. Gleichzeitig ist die Zahl der Genesenen gestiegen, somit sind im Bundesland ...

Am 1. Dezember ist der Tag des Gebens

LINZ. Ehrenamtliche Helfer sind in allen Bereichen der Organisation eine wichtige Hilfe und Stütze, zum „Giving Tuesday“, dem Tag des Gebens am 1. Dezember, sagt die Volkshilfe Linz dafür Danke und ...

„Frag Elli!“: Linzer Chatbot mit 43.000 Suchanfragen

LINZ. Seit eineinhalb Jahren gibt es auf der Homepage der Stadt Linz den Chatbot „Frag Elli!“ - die „Elektronische Linzerin“. Im heurigen Corona-Jahr wurde die Online-Assistentin über 43.000 Mal ...

Gerstorfer mit 86,8 Prozent als SPÖ-Landeschefin bestätigt

OÖ/LINZ. Die SPÖ OÖ hielt heute ihren Landesparteitag erstmals komplett virtuell ab - Tips hat berichtet. Birgit Gerstorfer wurde dabei als Landesparteivorsitzende bestätigt, mit 86,8 Prozent der Delegiertenstimmen. ...

SPÖ-Landesparteitag geht virtuell über die Bühne

OÖ/LINZ. Die SPÖ Oberösterreich begeht heute (28. November) ihren Landesparteitag - und zwar komplett online. Birgit Gerstorfer wird als Landesparteivorsitzende wiedergewählt.

Initiative „AusBildung bis 18“ unterstützt bei vielen Fragen

LINZ/OÖ. Bildung und Ausbildung eröffnen jungen Menschen mehr Chancen und bessere Jobperspektiven. Deswegen hat die Bundesregierung 2016 die Initiative „AusBildung bis 18“ ins Leben gerufen. Ziel ...

Offenbar Bonus für Gesundheits- und Pflegebereich in OÖ geplant

OÖ. Das Land OÖ plant offenbar angesichts der angespannten Corona-Situation einen Bonus für Mitarbeiter im Gesundheits- und Pflegebereich, die aktuell besonders gefordert sind.