Lockdown: Gottesdienste werden ausgesetzt

Hits: 2460
Karin Seyringer Karin Seyringer, Tips Redaktion, 14.11.2020 22:57 Uhr

OÖ/NÖ. Die Katholische Kirche „zieht beim Corona-Lockdown mit“ - öffentliche Gottesdienste werden ausgesetzt. Das teilt die Österreichische Bischofskonferenz mit.

„Die Katholische Kirche wird beim angekündigten Corona-Lockdown mitziehen und öffentliche Gottesdienste zeitlich befristet aussetzen“, so der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Erzbischof Franz Lackner im Interview mit  im Interview mit Kathpress. Nähere Details sollen noch in Abstimmung mit den anderen Kirchen und Religionsgesellschaften festgelegt werden, die dann wieder eine Vereinbarung mit der Regierung treffen werden, so Lackner. Im Vorfeld der am Samstag, 14. November, veröffentlichten neuen Maßnahmen zum zweiten Corona-Lockdown in Österreich habe es auch ein direktes Gespräch zwischen Lackner und Bundeskanzler Sebastian Kurz gegeben.

Kirchen offen, keine Gottesdienste

Ähnlich wie beim Lockdown im Frühjahr werden die Kirchen für das persönliche Gebet offen bleiben. „Öffentliche Gottesdienste und kirchliche Veranstaltungen werden aber weitestgehend und zeitlich befristet ausgesetzt. Gottesdienste können dann wie im Frühjahr nur in verschlossenen Räumen und im kleinsten Kreis stellvertretend für die Gemeinde gefeiert werden“, so Lackner. Damit sei gesichert, dass die Eucharistiefeier stattfindet und man über die Medien mitfeiern kann. Darüber hinaus sei auch im Lockdown die seelsorgliche Begleitung von Kranken und Sterbenden weiterhin möglich.

Gespräch mit Religionsgemeinschaften

Wie der Vorsitzende der Bischofskonferenz weiter erklärte, sei diese Vorgangsweise bereits unter den Bischöfen abgesprochen.

In einem nächsten Schritt wollen sich die Kirchen und Religionsgesellschaften am Montag, 16. November, gemeinsam untereinander abstimmen und weitere Aspekte klären.

Bis zum Inkrafttreten der neuen kirchlichen Vorgaben gelten die aktuellen kirchlichen Schutzmaßnahmen. Demnach ist bei Gottesdiensten in Kirchen und unter freiem Himmel ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten und ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Darüber hinaus sind weitere Schutzmaßnahmen zu beachten, die in einer Rahmenordnung der Bischofskonferenz detailliert ausgeführt sind.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Liebhaber krallte sich an Motorhaube fest

LINZ. Beim Streit um eine Frau gerieten sich Ehemann und Liebhaber in die Haare. Letzterer wurde dabei leicht verletzt. Anzeigen folgen.

Lehrling beim größten Linzer Bauprojekt

LINZ. Die Vorbereitungen für den Neubau am Areal der Tabakfabrik laufen auf Hochtouren: An der Ecke Gruberstraße/Untere Donaulände entsteht mit dem Gebäudekomplex Quadrill bis ...

Linzer Manuel Prinz ist neuer Leiter bei SAP Österreich

LINZ. Seit Anfang des Jahres ist der gebürtige Linzer Manuel Prinz bei SAP Österreich Leiter für den Mittelstands- und Partnerbereich. Er folgt auf Sabine Pfriemer-Zenz, die eine eigene Abteilung im ...

Covid-19-Situation in OÖ: 283 Neuinfektionen, 30 Mutations-Verdachtsfälle (Stand: 26. Jänner, 17 Uhr)

OÖ. Die Zahl der Covid-19-Neuinfektionen in Oberösterreich ist von 25. auf 26. Jänner wieder gestiegen: 283 neue Fälle wurden vom Land OÖ gemeldet, nach 140 am Tag davor. Die Anzahl der Verdachtsfälle ...

Hein: „Voller Datenschutz bei Corona-Impfung muss garantiert werden“

LINZ. Bei der Anmeldung auf der offiziellen Impf-Webseite des Landes OÖ muss man der Übermittlung von Daten an Google zustimmen. Der freiheitliche Vizebürgermeister Markus Hein kritisiert das scharf. ...

Breite Corona-Allianz

OÖ/LINZ. Seit vergangener Woche ist klar, dass uns die Corona-Pandemie bis weit in den Frühling hinein vor große Herausforderungen stellen wird. Während für viele Gesellschaftsbereiche bereits mögliche ...

„Corona-Tote sichtbar machen“: Kerzen am Linzer Hauptplatz

LINZ. Auch Linz beteiligt sich an der Initiative „Corona-Tote sichtbar machen“, mit der mittlerweile in mehreren Ländern weltweit den vielen Opfer der Pandemie gedacht wird. Bei der Dreifaltigkeitssäule ...

Stadtbibliothek Linz bietet neues Abholservice an

LINZ. Die Linzer Stadtbibliothek bietet Kunden ab Dienstag, 26. Jänner, an sechs Standorten ein Abholservice für vorbestellte Medien an.