Vortragsreihe über das „Loslassen, ohne zu vergessen“

Hits: 81
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 24.11.2020 17:20 Uhr

LINZ. Der Verlust eines geliebten Menschen ist ein einschneidendes Ereignis im Leben. Für die Hinterbliebenen ist es schwer, Abschied zu nehmen. Zur Bewältigung von Schicksalsschlägen brauchen Betroffene persönliche Nachbetreuung und Unterstützung. Mit der Vortragsreihe „Loslassen, ohne zu vergessen“ versucht Linz AG Bestattung Betroffene in der Trauerphase bestmöglich zu unterstützen. Die nächste Vortragsveranstaltung findet am Donnerstag, 26. November, um 18.30 Uhr via Live-Stream statt.

„Auch in Zeiten wie diesen möchten wir bei der Trauerbewältigung niemanden alleine lassen. Daher bieten wir Interessierten die Möglichkeit, via Live-Stream an der Veranstaltung „Loslassen, ohne zu vergessen„ teilzunehmen“, sagt Mario Wagenhuber, Leiter der Linz AG Bestattung & Friedhöfe. Aufgrund der coronabedingten Situation findet die kommende Veranstaltung ausschließlich via Live-Stream statt. Zum oben genannten Zeitpunkt ist dieser unter www.linzag.at/trauer-veranstaltungen verfügbar.

August Höglinger wird die Teilnehmenden durch den Abend begleiten. Nach Jahren leitender Tätigkeit in der Wirtschaft hat er als Meditationsleiter, Lebensberater und Begleiter von Menschen umfassende Erfahrungen zu den Themen Abschied, Trauer und Tod gesammelt. Die Veranstaltung bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich mit dem Abschiednehmen auseinanderzusetzen, Erlebtes aufzuarbeiten und so wieder gestärkt ins Leben zurückzufinden. Werner Edelauer wird den Vortrag mit außergewöhnlichen Klängen und Instrumenten musikalisch umrahmen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Tag der Wehrpflicht: „Stellenwert muss angehoben werden“

OÖ. Anlässlich des „Tages der Wehrpflicht“ am 20. Jänner unterstreichen der stellvertretende Bundesparteiobmann der FPÖ, LH-Stellvertreter Manfred Heimbuchner und Landtagsabgeordneter Michael Gruber ...

Online-Talent-Day: Berufsorientierung für Schüler am Smartphone

LINZ/WELS. In Zeiten von Lockdowns und Distance Learning ist auch das Thema Berufsorientierung für Schüler eine Herausforderung, Berufsorientierungsmessen oder Unternehmensbesuche sind nicht möglich. ...

101-Jährige im Seniorenzentrum Franz-Hillinger geimpft

LINZ. Eine besondere Impfung gab es im Seniorenzentrum Franz-Hillinger. Dort ließ sich die 101-jährige Maria Mayer zu ihrem Geburtstag impfen.

KPÖ Linz organisiert Lichtermeer für Geflüchtete

LINZ. Die KPÖ Linz veranstaltet am Sonntag, 24. Jänner, zwischen 18 und 20 Uhr ein Lichtermeer für Geflüchtete. Auf dem Pfarrplatz werden auch Spenden gesammelt.

Domviertel bekommt große Begegnungszone

LINZ. Im Linzer Domviertel entsteht eine große Begegnungszone. Diese soll eine Verkehrsberuhigung für die Anrainer bringen.

Corona-Wirtschaftshilfen werden verlängert und erweitert

WIEN/OÖ/NÖ. Wie bereits am Wochenende angekündigt wurde heute im Ministerrat die Verlängerung einiger Corona-Hilfsmaßnahmen beschlossen, darunter der Härtefallfonds und die Regelung zur Pendlerpauschale ...

Bei Impfung vorgezogene Lokalpolitiker: „Diese Praxis muss abgestellt werden“

WIEN/OÖ/NÖ. Weiter für Wirbel sorgen Fälle, wonach Lokalpolitiker sich bereits in Alters- und Pflegeheimen impfen haben lassen. Immer mehr solcher Fälle in ganz Österreich werden bekannt. Absolut ...

Bestellung rezeptpflichtiger Medikamente aus dem Ausland: Strafe an sich bestätigt

LINZ. Weil eine Linzerin ohne entsprechende Einfuhrbescheinigung rezeptpflichtige Medikamente aus Indien bestellt hatte, verhängte der Bürgermeister der Stadt Linz eine Geldstrafe von 150 Euro. Die ...