780.000 Euro für die mobilen Hospizteams in OÖ

Hits: 59
Symbolbild (Foto: Photographee.eu/Shutterstock.com)
Karin Seyringer Online Redaktion, 13.04.2021 11:34 Uhr

OÖ. Die aktuell 18 mobilen Hospizteams, die Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten, bekommen im Jahr 2021 eine Förderung von rund 780.000 Euro aus dem Sozialressort des Landes OÖ.

Rund 1.100 Menschen werden pro Jahr in Oberösterreich in ihrer letzten Lebensphase von Mitarbeitern der Hospizbewegung betreut. Diese findet durch mobile Hospizteams statt, die nach Hause kommen und die Patienten und deren Angehörige vor Ort unterstützen. Aktuell gibt es in Oberösterreich 18 solcher mobilen Teams, die aus ehrenamtlichen Mitarbeitern aus verschiedensten Berufen kommen und eine Ausbildung für Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung absolviert haben. Unterstützt und begleitet werden sie dabei von hauptberuflichen Koordinatoren.

Finanziert durch Förderung und Spendengeldern

Die Träger sind Institutionen wie Caritas und Rotes Kreuz bzw. Vereine wie Hospiz Freistadt oder die Hospizbewegungen in Bad Ischl, Gmunden, Vöcklabruck und Wels. Da der Landesverband Hospiz Oberösterreich die Kosten dafür nicht zur Gänze aus Eigenmitteln stemmen kann, erfolgt die Finanzierung durch eine Förderung des Landes OÖ und aus Spendengeldern. Für das Jahr 2021 stellt das Sozialressort des Landes OÖ daher eine Landesbeihilfe in der Höhe von insgesamt 781.894 Euro bereit.

„Die weltweite Covid-19-Krise hat uns dramatisch vor Augen geführt, wie furchtbar es für alle Beteiligten ist, wenn Menschen allein sterben müssen und Angehörige keine Möglichkeit haben, sich von ihren Liebsten würdig zu verabschieden. Die Mitarbeiter der Hospizbewegung haben aber auch während der Pandemie und unter schwierigsten Bedingungen eine hervorragende Arbeit geleistet und dafür gesorgt, dass bei uns niemand alleine gelassen wurde. Für mich als Sozial-Landesrätin ist es daher eine Selbstverständlichkeit, dass wir dieses Engagement auch finanziell bestmöglich unterstützen“ bedankt sich Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer.

1994 gegründet 

Der Landesverband Hospiz Oberösterreich wurde im Jahr 1994 gegründet und setzt sich für einen würdevollen Umgang mit Leidenden, Sterbenden und Trauernden ein. Sein Zweck ist es, möglichst vielen Menschen das Sterben in vertrauter Umgebung und geborgener Atmosphäre zu ermöglichen.

Kommentar verfassen



Covid-19-Situation in OÖ: 177 Neuinfektionen (Stand: 15. Mai, 17 Uhr)

OÖ. Von 14. auf 15. Mai wurden vom Land OÖ 177 neue Covid-19-Fälle gemeldet. Die Zahl der insgesamt aktuell in OÖ positiv getesteten Personen ist auf 1.709 gesunken. Ab 15. Mai, 24 Uhr, sind die nächtlichen ...

Nächtliche Ausgangsbeschränkungen laufen aus

OÖ/NÖ. Schon bevor am 19. Mai die Öffnung von Gastro, Kultur und Co kommt, enden in der Nacht auf Sonntag die aktuellen nächtlichen Ausgangsbeschränkungen.

Aggressive 44-Jährige am Hauptbahnhof von Polizei festgenommen

LINZ. Eine äußerst aggressive 44-jährige Linzerin musste am Freitagabend von der Polizei am Linzer Hauptbahnhof festgenommen werden. Die Frau schimpfte, spuckte und ging schließlich ...

Tag der Familie: 70 Jahre Familienhilfe der Caritas OÖ

LINZ/OÖ. Am Samstag, 15. Mai, ist Internationaler Tag der Familie. Anlässlich dazu weist die Caritas OÖ auf das Angebot der Familienhilfe hin, das in schwierigen Zeiten unterstützen soll. 200 Helferinnen ...

Der Himmel kann warten -  tierisches Vergnügen im Schlossmuseum Linz
 VIDEO

„Der Himmel kann warten“ - tierisches Vergnügen im Schlossmuseum Linz

LINZ. Unter dem klingenden Namen „Heaven can wait“ setzt sich die Künstlergruppe Steinbrener/Dempf & Huber im Schlossmuseum mit dem Thema Natur und Zivilisation auseinander. Zeitgleich bietet ...

Kunstuni Linz schaltet ihre Corona-Ampel mit 17. Mai auf Gelb

LINZ. Die Kunstuniversität Linz schaltet ihrer Covid-Ampel ab 17. Mai auf Gelb um. Damit wird etwa wieder der Bibliotheksbetrieb ausgeweitet.

Von Linz und Wels per Zug nach Amsterdam

LINZ/WELS. Bühne frei für die ÖBB-Nightjet-Premiere nach Amsterdam: Ab 24. Mai fährt täglich ein Nightjet von Wien und Innsbruck in die niederländische Hauptstadt, Oberösterreicher profitieren von ...

Bauarbeiten an der Weißenwolffstraße

LINZ. Ab Sonntag, 16. Mai finden im Bereich des KUK Bauarbeiten an der Weißenwolffstraße statt.