In 18 Monaten berufsbegleitend zur Pflegefachassistenz

Hits: 84
Die berufsbegleitende Weiterbildung zur Pflegefachassistenz dauert 18 Monate. (Foto: Zoran Zeremski/Shutterstock.com)
Nora  Heindl Nora Heindl, Tips Redaktion, 22.04.2021 15:30 Uhr

LINZ. Ein neues berufsbegleitendes Ausbildungsmodell ermöglicht in 18 Monaten die Weiterbildung vom Pflegeassistenten zur Pflegefachassistenz.

18 Pflegeassistenten aus verschiedensten Bundesländern Österreichs starteten kürzlich ihre Weiterbildung in Linz.„Dank der dadurch erworbenen Höherqualifizierung im Bereich der Gesundheits- und Krankenpflege erlangen sie eine wesentliche Erweiterung ihrer Kompetenzen und in weiterer Folge ihres Handlungsspektrums. Aufgrund ihrer bereits absolvierten Ausbildung zur Pflegeassistenz konnten die Auszubildenden des Lehrgangs gleich in das zweite Ausbildungsjahr der Pflegefachassistenz einsteigen und verlieren auf diese Weise keine Zeit auf Ihrem Bildungsweg“, erklärt Jennifer Nieke, stv. Direktorin der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege (GuKPS) am Kepler Universitätsklinikum.

Ausbildung und Beruf im Wechsel

Ermöglicht wurde dieses neue berufsbegleitende Ausbildungsmodell durch die Kooperation mit der AUVA. Die Auszubildenden sind in einer Gesundheitseinrichtung angestellt und können neben ihrer Berufstätigkeit die Ausbildung im 2-Wochen-Rhythmus absolvieren: zwei Wochen Theorieunterricht an der GuKPS am Kepler Universitätsklinikum im Wechsel mit zwei Wochen Arbeit als Pflegeassistent bei ihrem Arbeitgeber. Die erforderlichen Praktika können im Sommer absolviert werden.

„Dieses neue berufsbegleitende Ausbildungsmodell ist nicht nur eine Bereicherung für unser Ausbildungsangebot, sondern auch eine tolle Chance für die Auszubildenden selbst. Sie kommen aus Gesundheitseinrichtungen aus ganz Österreich und profitieren so von ihren unterschiedlichen Lebens- und Berufserfahrungen“, betonen Karl Lehner, Geschäftsführer der OÖ Gesundheitsholding, und Martina Bruckner, Leiterin der Schulen der OÖ Gesundheitsholding.

Virtueller Infonachmittag

Beim virtuellen Infonachmittag am 5. Mai 2021 ab 14 Uhr erfahren Interessierte mehr über die Ausbildungen der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Kepler Universitätsklinikum. Anmeldung unter www.ooeg.at/ausbildungsinfo

Ein persönliches Beratungsgespräch kann unter 05768087-21841 vereinbart werden.

 

Kommentar verfassen



Ehrenamt: Verein Zu-Flucht unterstützt geflüchtete Menschen

LINZ. Ehrenamtliches Engagement kann ganz unterschiedlich aussehen und ist auch in Zeiten der Corona-Pandemie erlaubt. Eine Möglichkeit bietet der Linzer Verein Zu-Flucht, der 2015 gegründet wurde und ...

Sieg und Niederlage für die Irish Moose

LINZ/GRAZ. Der Auswärtsspieltag am vergangenen Samstag brachte für den IHC Irish Moose Linz in der Steiermark zwar die erste Saisonniederlage, aber auch einen weiteren Sieg.

Prozess gegen mutmaßliche Schlepper am Landesgericht Linz begonnen

LINZ. Am Landesgericht Linz begann am Montag, 10. Mai, ein Prozess gegen 14 mutmaßliche Schlepper. Die Staatsanwaltschaft sieht eine kriminelle Vereinigung. 18 Verhandlungstage sind anberaumt, ein Urteil ...

Kampf gegen die Hitze: Ergebnis der Klimaanalyse ist da

LINZ. Die Ergebnisse der Stadtklimaanalyse liegen nun vor und liefern Empfehlungen für eine klimabewusste Stadtentwicklung.

LKW-Fahrer entdeckte geschleppte Personen im Anhänger

LINZ. Am Montag, 10. Mai, befreite die Linzer Polizei drei junge Männer aus dem Anhänger eines LKWs. Der Fahrer hatte zuvor Klopfgeräusche gehört.

Covid-19-Situation in OÖ: 104 Neuinfektionen, Details zur Öffnung am 19. Mai präsentiert (Stand: 10. Mai, 17 Uhr)

OÖ. Von 9. auf 10. Mai wurden vom Land OÖ 104 Covid-19-Neuinfektionen gemeldet. Die Zahl der insgesamt aktuell in OÖ positiv getesteten Personen beträgt 2.394. Die aktuellen Covid-Maßnahmen gelten ...

Patentanmeldungen trotz Corona ungebrochen - OÖ an der Spitze

OÖ. Aus keinem anderen Bundesland erhielt das Österreichischen Patentamt im Jahr 2020 so viele Patentanmeldungen wie aus Oberösterreich: 638 Erfindungen brachten Oberösterreichs Unternehmen und Forschungseinrichtungen ...

Öffnungen Mitte Mai: Niedermoser liegen Test-Regelungen „schwer im Magen“

OÖ. Kommende Woche, am 19. Mai, ist es nun tatsächlich endlich soweit. Auch Gastro, Tourismus, Kultur und Sport dürfen wieder öffnen - die Bundesregierung hat am Montag weitere Details bekannt gegeben. ...