Rotes Kreuz warnt vor hoher Unfallgefahr im Wasser

Hits: 97
Nora  Heindl Tips Redaktion Nora Heindl, 09.06.2022 12:00 Uhr

OÖ. Jeder fünfte Badeunfall endet tödlich. Für Kinder und ungeübte Schwimmer ist das Risiko laut Rotem Kreuz OÖ heuer besonders hoch. Weil coronabedingt ein Großteil des Schwimmunterrichts ins Wasser fiel, fehlen notwendige Trainingseinheiten.

Die Badesaison steuert ihrem Höhepunkt zu. Viele Familien nutzten bereits das sonnige Wetter, um gemeinsam eine schöne Zeit am Wasser verbringen zu können. Ein großer Teil ist jedoch ungeübt. Laut einer Studie des Kuratoriums für Verkehrssicherheit (KFV) im Vorjahr können 32 Prozent der Kinder und 44 Prozent der Erwachsenen gar nicht schwimmen. Damit verdoppelte sich der Anteil der Nicht-Schwimmgeher im Vergleich zu 2019.

Die Corona-Pandemie erschwerte es auch, Schwimmkurse im Rahmen des Schulsportunterrichts anzubieten. „Rund zwei Drittel der Schwimmstunden entfielen. Gleichzeitig aber boomt der Traum vom Pool im eigenen Garten“, warnt Michael Heilbrunner, Landesschwimmreferent im OÖ. Roten Kreuz vor einem besonders hohen Unfallrisiko. Rund acht Prozent geben laut KFV selbst an, nicht schwimmen zu können.

OÖ. Jugendrotkreuz fördert die Lebenskompetenz Schwimmen

Statistiken zufolge ertrinken jedes Jahr 30 bis 50 Menschen in Österreich. „Jedes Kind soll schwimmen können. Schwimmen ist eine Lebenskompetenz und Schwimmunterricht hilft, Leben zu retten“, weiß OÖ. Rotkreuz-Präsident Walter Aichinger.

Die motorischen Voraussetzungen, um richtig zu schwimmen, bringen Kinder ab fünf Jahren mit. Das Jugendrotkreuz startet daher bereits in der Volksschule mit verschiedenen Programmen zur Unterstützung der Pädagogen in der Schwimmförderung, wie etwa mit den Aktionen „Unsere Klasse schwimmt“ und dem „Pinguin macht Schule“. Jedes Jahr legen im Schnitt 16.000 Schüler ihr Schwimmabzeichen mit dem OÖ. Jugendrotkreuz ab. Coronabededingt waren es im Vorjahr lediglich rund 7.900.

Rotes Kreuz hilft mit „Schwimmlern“-App und „Moby Kid“-Alarmsystem

Für Kleinkinder kann bereits ein Wasserstand von 5 bis 10 cm lebensgefährlich sein. Egal, ob Pool oder Schwimmteich – um die Kleinsten zu schützen, muss das Thema Sicherheit an oberster Stelle stehen. Aber: Vorkehrungen wie spezielle Abdeckungen, Schwimmbad-Überdachungen und Rollschutz befreien Eltern bzw. Erziehungsberechtigte nicht von ihrer Aufsichtspflicht.

Um Badeunfällen bestmöglich entgegenzuwirken, entwickelte das Leondinger Unternehmen „Delfin-Wellness“ mit dem OÖ. Roten Kreuz das „Moby-Kid“-System. Kernstück bildet ein spezielles Armband. Kommt dieses mit Wasser in Berührung, löst die Basisstation einen lauten Alarm aus. Egal ob „Freischwimmer“, „Fahrtenschwimmer“ oder „Allroundschwimmer“ – Mit der Lern-App „JRK Mobile Campus“ können Schüler einfach und direkt am Smartphone für die Schwimmprüfung üben. Kostenloser Download im Apple- oder Google Play-Store.

Mit Kindern sicher im Wasser - bei Badeunfällen zählt jede Sekunde

  • Lassen Sie ihr Kind in der Nähe von Wasser nie unbeaufsichtigt. Bleiben Sie aufmerksam und rechnen Sie nicht damit, dass jemand anderer auf ihr Kind aufpasst.
  • Wenn das Kind im Freibad, am See oder am Strand verschwunden ist, zuerst im Wasser suchen, damit aus einem Beinahe-Unfall kein tödliches Ertrinken wird.
  • Kinder gehen lautlos unter, daher wird Ertrinken oft nicht sofort als Notsituation erkannt.
  • Es ist äußerst wichtig, Kinder stets im Auge zu behalten. Wenn ein Kind in Not gerät, gilt es rasch zu handeln und Erste Hilfe zu leisten.
  • Bei Rettungen aus dem Wasser gilt maximaler Eigenschutz. Schwimmhilfe zuwerfen, Person aus dem Becken ziehen oder Notruf wählen.
  • Wenn Sie sich ins Wasser begeben, andere informieren.
  • Aus dem Wasser gerettete Personen unbedingt ins Krankenhaus bringen, um mögliche Folgeschäden auszuschließen.

Kommentar verfassen



Vor 20 Jahren kam die Flut: Jahrhunderthochwasser 2002

LINZ. Von 6. bis zum 15. August 2002 wurde Oberösterreich von einer Jahrhundert-Flut heimgesucht. Auch Linz blieb von den verheerenden Wassermassen, die auch Todesopfer forderten, nicht verschont. Zwei ...

LASK besiegt Rapid Wien

LINZ, PASCHING. Dank eines 2:1-Heimsieges gegen Rapid Wien bleibt der LASK an der Tabellenspitze der Bundesliga.

Lord of the Dance: 25 Jahre voller Standing Ovations in der TipsArena

LINZ. Michael Flatley's Lord of the Dance feiert ein fulminantes Jubiläum – „Lord of the Dance: 25 Years of Standing Ovations“ heißt es auch in Linz, präsentiert von Tips. Am Montag, 31. Oktober, ...

Theater-Workshop WS5 Stimme, Ausdruck & Präsenz - Linzer Theater Club

LINZ. Am 15. September 2022 beginnt der Theater-Workshop für Stimme, Ausdruck & Präsenz.

Nachtschwärmer in der Altstadt mit Glasflasche attackiert und verletzt

LINZ. Ein 31-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land wurde nach eigenen Angaben am 13. August in den frühen Morgenstunden vor einem Linzer Lokal von einem unbekannten Täter mit einer Glasflasche ...

Mehrere Schwerverletzte bei Schlägerei in Linzer Lokal

LINZ. Bei einer Auseinandersetzung in einem Linzer Lokal wurden am 13. August in den frühen Morgenstunden mehrere Personen teils schwer verletzt. 

House of the Dragon im Linzer Cineplexx

LINZ. Vor dem offiziellen Serienstart, zeigt Sky in einem special Fan Preview die erste Folge der Prequel zum Serienhit Game of Thrones im Kino. In Linz findet die Vorführung am 15. August um 19.45 ...

Hacken, Basteln und Coden im Wissensturm

LINZ. Vom 28. – 30. Oktober 2022 können 12- bis 18-Jährige ein ereignisreiches Wochenende mit Hacken, Basteln und Coden im Linzer Wissensturm verbringen.