LASK verliert gegen Antwerpen

Hits: 46
Omer Tarabic Omer Tarabic, Tips Redaktion, 26.11.2020 21:10 Uhr

LINZ. Rückschlag für den LASK: Die Linzer unterliegen Antwerpen mit 0:2 und müssen jetzt um den Aufstieg in das Sechzehntelfinale bangen.  

Der LASK kam gegen die Belgier nicht wirklich in Spiel und ging mit einem schmeichelhaften 0:0 in die Halbzeitpause. Die Entscheidung fiel nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff: LASK-Kapitän Gernot Trauer kassierte in der 50. Minute die Rote Karte und musste frühzeitig unter die Dusche. Nur wenige Sekunden später erzielte Antwerpens Lior Refaelovs per abgefälschtem Freistoß das 1:0 für seine Mannschaft. Pieter Gerkens traf in der 83. Minute zum 2:0 für die Belgier. In der kommenden Runde trifft der LASK am Donnerstag, 3. Dezember um 18.55 Uhr auf Tottenham Hotspurs. 

 

Cheftrainer und Sportdirektor Dominik Thalhammer nach dem Spiel:

„Gratulation an Antwerpen zum Sieg. Vor allem in der ersten Halbzeit war es das erwartet enge Spiel: Der Gegner kam in dieser Phase zwar zu etwas mehr guten Aktionen als im Hinspiel, aber wir haben viele Situationen gut gelöst. Es haben sich auch für uns viele Möglichkeiten ergeben, die wir auf diesem Niveau einfach besser zu Ende spielen müssen. Spielentscheidend war die rote Karte in der 50. Minute und das darauffolgende 0:1. Unsere Mannschaft hat danach mit großartiger Mentalität gegen die Niederlage angekämpft, wir hatten auch in Unterzahl noch Chancen auf den Ausgleich. Am Ende des Tages hat es leider nicht gereicht.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kinder- und Jugendanwaltschaft bringt Kinderrechte auf die virtuelle Bühne
 VIDEO

Kinder- und Jugendanwaltschaft bringt Kinderrechte auf die virtuelle Bühne

OÖ. Welche Rechte haben Kinder und Jugendliche eigentlich? Wie schafft man es, in einer Schulklasse gleichberechtigt und wertschätzend miteinander umzugehen? Und wie kann man sich vor Gewalt im Netz ...

Mit 2,56 Promille: Mann fuhr alkoholisiert zu Polizeistation

LINZ. Weil seine Ex-Lebensgefährtin gegen ihn Anzeige bei der Polizei erstatten wollte, fuhr ein 48-Jähriger mit 2,56 Promille selbst zur Polizeistation. Einen Führerschein hatte er nicht ...

Online-Theater: „Ettys Entscheidung - geheime Briefe aus dem KZ“

LINZ/WELS. Anlässlich des Holocaust-Gedenktages ist am Freitag, 29. Jänner, 19 Uhr, der kostenlose Online-Theaterabend „Ettys Entscheidung – geheime Briefe aus dem KZ Westerbork“ zu erleben, übertragen ...

Covid-19-Situation in OÖ: 243 Neuinfektionen, 17 Mutations-Verdachtsfälle (Stand: 23. Jänner, 17 Uhr)

OÖ. Relativ stabil liegt die Zahl der Neuinfektionen. Diese lag von 22. auf 23. Jänner bei 243, am Tag davor bei 249. Inzwischen gibt es bereits 17 Verdachtsfälle hinsichtlich der britischen Virus-Mutation. ...

Raubversuch mit abgebrochenem Besenstiel: 32-Jähriger bedrohte Trafikantin

LINZ. Mit einem abgebrochenen Besenstiel in der Hand bedrohte ein 32-jähriger Linzer am Samstagvormittag eine Trafikantin einer Trafik im im Linzer Stadtteil St. Magdalena. Der ...

Van Gogh-Ausstellung in der Tabakfabrik wird verlängert
 VIDEO

Van Gogh-Ausstellung in der Tabakfabrik wird verlängert

LINZ. Zumindest mit 9. Februar dürfte es erste Schritte aus dem Lockdown geben, auch Museen, Galerien und Ausstellungen sollten laut dem Plan ab diesem Tag wieder öffnen dürfen. Gute Nachrichten für ...

Holocaust-Gedenktag: Kunstuniversität lädt zum Online-Filmabend

LINZ. Die Kunstuniversität Linz lädt anlässlich des internationalen Holocaust-Gedenktages am Mittwoch, 27. Jänner zum Online-Filmabend: „Nacht und Nebel“ (Frankreich, 1956) war nach Ende des Zweiten ...

Opioidhaltige Schmerzpflaster sollten die letzte Wahl sein

LINZ. Für die Betroffenen wird er zum täglichen Begleiter, der ihnen das Leben erschwert. Die Rede ist vom chronischen Schmerz infolge von abnützungsbedingten Veränderungen der Wirbelsäule, Arthrosen ...