Barbara Haas will endlich den Sprung in die Top 100 der WTA-Weltrangliste schaffen

Hits: 192
Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 04.01.2021 09:32 Uhr

LINZ. Mit Jürgen Melzer hat Tennisprofi Barbara Haas einen neuen Trainer gefunden. In Dubai, dem Qualifikationsturnier für die Australian Open, startet die 24-Jährige in die neue Saison. 

 

Tips: Sie haben Ihren Trainings-Stützpunkt vom Leistungszentrum in Linz in das ÖTV-Trainingszentrum Südstadt verlegt. Wie sieht der Tagesablauf aus?

Haas: Jetzt ist gerade Preseason. Das ist eine sehr wichtige Zeit, um die Basis für die kommende Saison zu legen. Wenn ich in der Südstadt bin, trainiere ich den ganzen Tag.

Tips: Ihr Lebensmittelpunkt ist aber immer noch in Linz?

Haas: Meine Wohnung in Linz habe ich mir behalten. Während der Trainingstage habe ich ein Zimmer in der Südstadt, ansonsten wäre es zu aufwändig.

Tips: Wie unterscheidet sich das Training ihres Ex-Trainers Jürgen Waber von dem Jürgen Melzers?

Haas: Jeder Trainer hat andere Schwerpunkte. Jürgen Melzer hat über zwanzig Jahre Erfahrung auf der ATP-Tour und viel Erfahrung im technischen und taktischen Bereich. Die Chemie zwischen uns passt. Sonst kann man noch nicht so viel dazu sagen.

Tips: Auf was liegen beim Training die Schwerpunkte?

Haas: Ich mache sehr viel Koordinations-Training mit meinem neuen Koordinationstrainer Philip Vesely und natürlich auch sehr viel Tennis-Training.

Tips: War es für Sie ungewöhnlich, als Linzerin beim WTA-Turnier in der Tips Arena in einer Bubble leben zu müssen und die eigene Wohnung nicht betreten zu dürfen?

Haas: Es war komisch, zwischen dem Hotel und der Anlage hin und her zu pendeln, aber wir waren froh, überhaupt spielen zu können. In Dubai, dem Qualifikationsturnier für die Australian Open (Start Sonntag, 10. Jänner), werde ich wieder in einer Bubble sein. Man gewöhnt sich daran.

Tips: Was sind Ihre Ziele für diese Saison?

Haas: Unter die Top 100 zu kommen ist seit Jahren mein Ziel. Ich bin zuversichtlich, dass mir das heuer gelingt. Ich will mich im technischen und taktischen Bereich weiterentwickeln, dann kommen die Top 100 von alleine.

Tips: Spornen Sie die Leistungen von Dominic Thiem an?

Haas: Dominic hat in Österreich für einen Tennisboom gesorgt. Viele Kinder haben wegen seiner Erfolge zum Tennisspielen begonnen. Mir hilft das aber nicht viel. Ich muss mich auf mich selbst konzentrieren.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Gerstorfer bei erstem Open-Air-Parteirat zur Spitzenkandidatin gewählt

OÖ/LINZ. Am Samstag tagte die SPÖ Oberösterreich - erstmals fand der Landesparteirat als Open-Air-Veranstaltung statt, beim Lentos Kunstmuseum in Linz. Das „Regierungsprogramm“ wurde fixiert, Landesvorsitzende ...

Auftakt für das Geschichtsprojekt MemAct!

LINZ. Wie berichtet arbeiten die Linzer Stadtmuseen Nordico und Lentos am internationalen Projekt MemAct! mit. Nun werden verschiedene (Online-)Veranstaltungen für die Öffentlichkeit angeboten. So ist ...

Etliche Anzeigen bei nächtlichen Verkehrskontrollen in Linz

LINZ. Bei Verkehrskontrollen im Stadtgebiet von Linz konnten Polizeibeamte in der Nacht auf Samstag wieder zahlreiche gefährliche Lenker aus dem Verkehr ziehen. Auch Drogen- und Alkolenker wurden ...

Covid-19-Situation in OÖ: 472 Neuinfektionen (Stand: 17. April, 17 Uhr)

OÖ. Von 16. auf 17. April wurden vom Land OÖ 472 Covid-19-Neuinfektionen gemeldet. Insgesamt gibt es aktuell 4.478 positive Fälle in Oberösterreich. Wie die Bundesregierung am Freitag bekannt gab, ...

Polizei im Großeinsatz am Linzer Hauptbahnhof

LINZ. Am Hauptbahnhof Linz kam es Samstag zu Mittag zu einem Großeinsatz der Polizei: Ein Fahrgast soll mit einer Bombe gedroht haben.

Glass-Oper „Spuren der Verirrten“ feiert Netzbühnen-Premiere

LINZ. Mit der Opern-Uraufführung von „Spuren der Verirrten“ von Philip Glass wurde im April 2013 das Musiktheater festlich eröffnet. Wer damals nicht dabei oder das Stück nochmals sehen möchte: ...

Höhenrausch lädt auch zum Besuch in der Zukunft

LINZ. 2021 wird der Höhenrausch wieder auf die Dächer des OÖ Kulturquartiers laden und unter dem Motto „Wie im Paradies“ in andere Welten entführen. „Time's Up“ lädt dabei auch zu einem Barbesuch ...

Unternehmensgruppe Linz sucht 30 Lehrlinge

LINZ. Die Unternehmensgruppe der Stadt Linz (UGL) sucht derzeit 30 Lehrlinge in unterschiedlichen Berufen wie Gartenbautechniker, Köchin und Medienfachfrau. Bewerbungsfrist ist am 7. Mai.