Sportunion will Schulsportstätten für Sportvereine verpflichtend öffnen

Hits: 107
Yannik Bogensperger Tips Redaktion Yannik Bogensperger, 28.05.2021 10:59 Uhr

OÖ. Die Sportunion fordert eine verpflichtende Öffnung der Schulsportstätten für rund 15.000 Sportvereine. McDonald: „Unsere Bemühungen und die intensiven Gespräche zeigen Wirkung, jetzt sind die Gemeinde- und Schulverantwortlichen gefordert, dem Aufruf der Regierung zu folgen.“

Seit 2 Jahren setzt sich die Sportunion intensiv für die Öffnung der Schulsportstätten für gemeinnützige Sportvereine ein. Laut Studien hätte diese Maßnahme sowohl einen ökonomischen als auch einen gesundheitlichen Mehrwert. Der Dachverband begrüßt daher den entsprechenden Aufruf von Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler, Bildungsminister Heinz Faßmann sowie dem Städte- und Gemeindebund an die Bürgermeister bzw. Direktoren.

„Die Zeit für ein Umdenken ist gekommen“

„Österreichs rund 15.000 Sportvereine brauchen nach dem Sport-Comeback Starthilfe und mehr Platz, was durch eine verpflichtende Öffnung von öffentlichen Schulsportstätten für Sportvereine rasch ermöglicht werden könnte. Leider wird diese Infrastruktur an rund 180 schulfreien Tagen im Jahr oftmals nicht genutzt, wodurch das vorhandene Potenzial nicht ausgeschöpft wird. Daher freut es uns umso mehr, dass unsere Überzeugungsarbeit vermehrt Früchte trägt, wie der jüngste Vorstoß von Sportministerium, Bildungsministerium sowie dem Städte- und Gemeindebund zeigt. Gerade die Corona-Krise hat aufgezeigt, wie wichtig Fitness und Sport sind, weshalb die Politik auf allen Ebenen gefordert ist, einen Beitrag zu leisten. Die Zeit für ein Umdenken ist gekommen, denn Sportstätten sparen Krankenbetten“, so Sportunion-Präsident Peter McDonald, der sich über das Schreiben der Regierung hinaus als nächsten Schritt eine verpflichtende Öffnung der öffentlichen Schulsportstätten für die rund 15.000 Sportvereine wünscht.

Kommentar verfassen



ISDA LINZ: Gründungspräsident für TU gesucht

LINZ. Die neue Linzer Digitaluni vergibt das Amt des Gründungspräsidenten. Ab 2023 soll der Betrieb an der Universität starten, Hauptaufgabe des Präsidenten ist, die TU aufzubauen und in den Vollbetrieb ...

Startschuss für Kampagne „Lebensstadt Linz - weltoffen, vielfältig, urban“

LINZ. Mit der Aktionswoche zum Tag der Sprachen startet auch die Kampagne „Lebensstadt Linz – weltoffen, vielfältig, urban“. Damit will die Stadt Linz ein Zeichen für Aufgeschlossenheit gegenüber ...

Mahnwache zur Inklusion in Linz

LINZ. Massive Unzufriedenheit herrscht bei Betroffenen bezüglich der mangelhaften Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention, die Österreich im Jahr 2008 ratifiziert hat. Deshalb findet am Mittwoch, ...

Reparieren statt wegwerfen in Linz

LINZ. Die Volkshilfe Linz startet nach der Sommerpause am Donnerstag, 6. Oktober, wieder mit dem Repair- und Nähcafé in der Tabakfabrik.

Am 1. Oktober ist Zivilschutztag: Probealarm und Stresstest im Haushalt

LINZ. Die Sirene heult! Was ist zu tun? Der Zivilschutztag am Samstag, 1. Oktober, will der Bevölkerung die Bedeutung der Sirenensignale ins Bewusstsein rufen, aber auch zum Stresstest im Haushalt inklusive ...

Zug mit 800 Passagieren evakuiert

LINZ. Wegen eines technischen Defekts kam ein Zug mit 800 Passagieren auf der Westbahnstrecke in Linz zum Stillstand. Die 800 Passagiere mussten von den Einsatzkräften evakuiert werden.

Schauspielerin Maria Hofstätter liest Marie Jahoda

LINZ. Die bekannte Schauspielerin Maria Hofstätter ist am Dienstag, 4. Oktober, 19 Uhr, zu Gast im Central Linz - sie liest aus dem kürzlich veröffentlichten vierten Band der Jahoda-Edition: „Akteneinsicht. ...

Erster Blick auf den Fahrerstand neuer Tram-Trains

LINZ. Ab 2026 werden die ersten Tram-Trains, eine Mischung aus Zug und Straßenbahn, in OÖ in Betrieb gehen. Seit Kurzem steht ein 1:1-Modell des neuen Tram-Train-Fahrerstandes für Testzwecke zur Verfügung, ...